1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

unendlich mal null = eins

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von gerald, 1. April 2010.

  1. gerald

    gerald Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    878
    Werbung:
    wenn man null und unendlich googelt passierts

    Null=Unendlich - Seite 3 - Esoterik-Forum17 Einträge - 10 Autoren - Letzter Eintrag: 6. Jan.
    Ich glaube, dass eben diese beiden Werte Null und Unendlich die grundlegende formale Matrix darstellen, die unser Universum physikalisch ... wewewe_esoterikforum_at_forum_showthread.... urliende_ich darf keine links verbreiten...


    ...und man "muss" zu euch kommen - weil ihr schon gehörige vorarbeit für die "universale weltformel geleistet" habt? vielleicht wollt ihr den thread vom januar nochmal unter "dieser" variante betrachten:


    unendlich mal null = eins




    ich danke google für den tipp nach austria - ich komme aus dem schwarzwald, wo kann man sich hier vorstellen??? --- lgg
     
  2. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Grüß dich Gerald.
    Unenlich mal Null ist tatsächlich Eins. Du nimmst dich ja als einer wahr. Obwohl nichts je aus der Unendlichkeit herausgetreten ist.

    Unendlich mal Null = Ich


    :))
    gar nicht schlecht
     
  3. gerald

    gerald Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    878
    unendlich mal null = ein(heit des sein)s ?!
     
  4. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    1 / ∞ = 0, doch 0*∞ ist meines Wissens nicht mathematisch definiert. Wenn aber 0 der Grenzwert von lim 1 / n ist, dann stellt sich die Frage, welche über alle Maße wachsende natürliche Zahl mit 0 multipliziert (n*0) 1 ergibt... Diese natürliche Zahl existiert nicht und aus diesem Grunde ist die Annahme, der Grenzwert von lim 1 / n sei 0, total irrational. Nicht erst die 0 kann nicht mehr überschritten werden von der Folge, sondern bereits der Nachfolger der natürlichen Zahl 0 in der Menge der reellen Zahlen nicht mehr. Diese kleinste positive reelle Zahl bezeichne ich einfach mal als Epsilon ε, so dass gilt: lim 1 / n = 1 / ...999 = 1 - 0,999... = ε > 0.

    Nicht einmal prinzipiell oder theoretisch könnte es eine natürliche Zahl geben, die mit 0 multipliziert jemals 1 ergibt, auch nicht im so genannten Grenzfall. Keine natürliche Zahl erfüllte die Proberechnungen.

    Es gilt des Weiteren: 0,999... + ε = 1. Ich habe vor, eine Internetseite über die hier diskutierten Themen zu publizieren in naher Zukunft.
     
  5. Hans9876

    Hans9876 Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    49
    Ich muss darauf hinweise, dass Alice nicht weiß wie der Grenzwert definiert ist und deswegen weiterhin glaubt, dass es ein n geben müsste mit 1/n = 0 damit lim 1/n = 0 gelten darf. Auch verwendet sie unablässig den in der Mathematik vollkommen ungebräuchlichen Begriff "Grenzfall". Das hängt wohl miteinander zusammen. Also aufgepasst beim lesen.

    @gerald: Aus gesicherter Quelle weiß ich: unendlich mal null = zwei ;)
     
  6. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    Werbung:
    Wie nennt man es dann, wenn bei lim 1 / x theoretisch das x = ∞ wird, so dass man den Grenzwert 0 betrachtet? Wieso kann man dazu nicht Grenzfall sagen?
     
  7. Hans9876

    Hans9876 Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    49
    Das x wird nicht unendlich. Und Worthülsen wie theoretisch kannst du weglassen.
     
  8. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    Wie kann lim 1 / x = lim 1 / n sein, obwohl x gegen unendlich strebt und n nur die Menge der natürlichen Zahlen durchläuft? Unendlich ist größer als jede natürliche Zahl, denn unendlich beinhaltet alle reellen Zahlen (0/0), so dass auch das "Ergebnis", also der Grenzwert der jeweiligen Folge, ein anderer sein muss.
     
  9. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    Bei einer Limes-Operation wird das x weder unendlich noch der Grenzwert jemals 0. Anders sieht es jedoch bei einer Grenzwertbetrachtung aus, wovon ich spreche. Aber das setzt Du ja einfach gleich.
     
  10. Hans9876

    Hans9876 Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    49
    Werbung:
    x strebt nicht gegen unendlich. Du hast die Definition gesehen, dort weder das Wort "strebt" noch "unendlich" noch das Zeichen "∞" gelesen und trotzdem schreibst du unermüdlich den gleichen Blödsinn.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen