1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

und wie stärke ich meinen dünndarm-meridian?

Dieses Thema im Forum "Kinesiologie" wurde erstellt von WeAreEternal, 24. November 2005.

  1. WeAreEternal

    WeAreEternal Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    605
    Werbung:
    ....hab festgestellt dass ich da blockaden habe....könnt ihr mir übungen oder sonstige tipps geben wie ich selbst dran arbeiten kann?

    Danke und liebe Grüsse
     
  2. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zum Beispiel SO!
    lg Kalihan
     
  3. WeAreEternal

    WeAreEternal Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    605
    vielen lieben dank für die mühe! :kiss3:

    dass hab ich mir auch schon gegoogelt...

    Liebe Grüsse
     
  4. snemelc

    snemelc Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    238
    Ort:
    wien/ ma. enzersdorf
    hallo
    du kannst die energie wieder mit gedanken zu fliesen bringen (stell dir ein licht vor daß den meridian hinauf und hinab fliest)(das licht soll für dich angenehm sein, höhr in dich hinein, welche farbe das licht haben soll)

    du kannst auch in dich gehen und schauen warum da ein ungleichgewicht ist (z. b streß, oder z.B bei den themen (freude, geistige verdauung, geschätz fühlen). die themen annehmen und loslassen ......


    achja und dann gibt es noch eine kinesiologische übung:
    stehen, handflächen vor den körper zusammenführen, eine liegende acht mit den händen (arme ausgestreckt) vor dem oberkörper in der luft "zeichnen" (handflächen berühren sich, daumen überkreuzen sich)(richtung von der mitte des 8ters immer hinauf)
    du malst von der mitte ausgehnd die liegende 8 nach links oben und hebst gleichzeitig den rechten oberschenkel waagrecht hoch, (während der unterschenkel 90°abgewinkelt ist) und umgekehrt (hand re oben/ li fuß hochheben etc ...) (fußspitzen zeigen immer nach vorne)
    das ganze ein paar mal pro tag machen....
    (ich hoffe die beschreibung ist ohne bild auch ein bisschen verständlich)

    liebe grüße clemens
     
  5. WeAreEternal

    WeAreEternal Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    605
    Werbung:
    wirklich klasse! Vielen Dank....allerdings ist es wirklich etwas schwierig ohne bild, aber ich glaub ich habs schon richtig verstanden, fühlt sich zumindest gut an :rolleyes:

    Liebe Grüsse
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen