1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Und? Was haben wir am Ende gelernt??

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von bibags, 22. August 2006.

  1. bibags

    bibags Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    224
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben!

    ich möchte einmal eine Frage in den Raum stellen, weil ich mir eingeltich nicht sicher bin, ob meine Lernerfahrung jetzt ganz falsch ist.

    Also ich habe so eine "Seelenpartnerschaft" oder "Karmische Beziehung" erlebt, bevor ich noch wußte was das überhaupt ist. Habe sehr lange nach einer Erklärung für diese Andersartigkeit gesucht. Inzwischen gottlob ja auch gefunden.

    Aber was ist, wenn das Ganze sein Ende gefunden hat?

    Ich für meinen Teil fühle mich nicht in der Lage eine Beziehung einzugehen, die nicht eine mindestens ähnliche Qualität hat. Wozu sich mit etwas weniger tiefem zufriedengeben? Nun, ich weiß, sehr engstirnig. Aber wenn es doch so besondere menschen für einen Jeden von uns gibt, dann gibt es doch möglicherweise auch die schicksalshafte Beziehung, die vorbestimmt ist, und glücklich macht, oder?

    Wie seht ihr denn das?


    Bibi
     
  2. Lilith

    Lilith Guest

    Wer sagt, dass du dich mit etwas anderem zufrieden geben musst? Ich würde es auch nicht wollen, und man muss ja keine Beziehung haben.
    Bevor ich meinen Seelenpartner traf, war ich ganz zufrieden mit den Single dasein, ich hatte voriges Jahr eine sehr unerfüllte Beziehung, die nach vier Monaten gottseidank ein Ende fand. Danach war ich so richtig befreit und dachte mir, nein, das brauch ich echt nicht mehr.
    Alles lief so dahin, und auch als ich meinen Seelenpartner traf, dauerte es ein wenig, bis der Blitz einschlug. Aber dann war es zu spät...am Anfang wollte ich dieses Gefühl nicht, versuchte es immer zu verdrängen und litt fürchterlich...bis ich eines Tages zu mir sagte, es hat keinen Sinn es zu verleugnen, es IST so. Natürlich wollte ich eine Bestätigung, denn mein Verstand hatte noch etwas dagegen. Ich lies es mir von einer Kartenlegerin anschauen, und sie bestätigte mein Gefühl. Im Grunde weiss man es eh immer schon, auf das Bauchgefühl kann man sich echt immer verlassen.
     
  3. *Leuchtturm*

    *Leuchtturm* Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2006
    Beiträge:
    99
    ich für meinen Teil habe gelernt, es so anzunehmen wie es ist! Es ist eine sehr schöne, sehr tiefgehende auch mit manchmal scheinbar unbewältigbaren Problemen behaftete Freundschaft/ Beziehung ohne dass mann vom Gegenüber fordert. Eine Seelenverwandschaft/ Dualseele kann man nicht einfach so von sich fernhalten... Wir finden immer wieder zueinander, jeder mus dem Seelen-Partner seinen Bereich zum Leben geben. Ich habe in der Situation der inneren Erkenntnis folgende Zeilen verfasst:

    "Ein Mensch wie ein Baum"

    Ich wünsche mir einen Menschen, der wie ein Baum zu mir ist;

    Einen Menschen der mir zuhört wie ein Baum.
    Einen Menschen mit dem ich still beisammen sein kann, wie mit einem Baum.
    Er würde mit seinem Blätterdach Trauer von mir fernhalten und Schatten spenden vor meiner Verzweiflung.

    Und auch ich möchte für diesen Menschen ein Baum sein, ihn mit meinen grünen Blättern sacht umfangen und ihn, wenn er unruhig ist, mit dem sanften rauschen meiner Blätter Ruhe schenken.

    Und unser Vertrauen, unsere erwartungslose Liebe, unser Beisammensein, sollen wachsen, sich verwurzeln und doch immer neu sein, wie das Kleid des Baumes, das er Jahr für Jahr abwirft und von neuem kraftvoll und schön hervorbringt.

    Ich bin sehr froh meine Dualseele geschickt/kennengelernt und lieb gewonnen zu haben!
     
  4. bibags

    bibags Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    224
    Ort:
    Hamburg

    Hallo Lilith!

    Und vielen Dank für dein Posting!

    so liege ich doch nicht ganz falsch? Ich habe einfach versucht mein Leben doch einmal logisch zu betrachten. Bis ich diesen Seelenpartner traf, hatte ich diverse Beziehungen. Nunja. Natürlich kein Vergleich.
    Aber wie hoch mag wohl die Wahrscheinlichkeit sein, dass mir noch einmal SO jemand begegnet? eine erfüllte Beziehung auf diese Weise?
    Ich frage mich, ob man nicht auch ein Handicap hat nachdem man einem Seelenpartner begegnet ist. Denn oft sind doch diese Beziehungen wundervoll und grausam zugleich. Warten denn alle, die schon einmal dieses Erlebnis hatten - auf den nächsten Seelenpartner.

    Ja, verwirrend. Jedenfalls für mich.

    Vielen, lieben Dank!

    Bibi
     
  5. bibags

    bibags Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    224
    Ort:
    Hamburg

    Hallo Leuchtturm!

    Das ist geradezu ein atemberaubend schönes Gedicht, was du da geschrieben hast! Danke, dass du es eingestellt hast.

    Also kann ich davon ausgehen, dass du mit deinem Sellenpartner eine erfüllte Beziehung führst?

    Das ist mir leider nicht möglich. Mein Seelenpartner war - übrigens genau so wie ich - dermaßen verschreckt über die Art unserer Beziehung, dass er eine Art von Angst vor mir entwickelt hat. Gut, vielleicht muß er noch viel lernen? Aber das wird er kaum noch in diesem Leben bewältigen. Ich glaube nicht, dass er das könnte. Wir haben uns sehr lange auseinandergesetzt, und für ihn gab es eigentlich nie die Wahl. Die Angst hat ihn in ein Schneckenhaus getrieben, und wenn ich mich nicht irre, dann steckt er noch heute den Kopf nicht mehr da raus.

    Da werde ich doch mal gemütlich Tee trinken und gucken, ob das Schicksal ihm das Schneckenhäuschen rauben wird - oder ob ich noch einen anderen Seelenpartner treffen werde.

    Vielen Dank auch dir!

    Bibi
     
  6. *Leuchtturm*

    *Leuchtturm* Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2006
    Beiträge:
    99
    Werbung:
    danke für dein Kompliment! Ich führe mit meiner SV eine sehr tiefgehende enge Freundschaft/ Beziehung (nicht Beziehung zwischen Mann und Frau). Glaube mir, zwischen uns beiden hat es sehr viele sehr schöne Höhen und sehr, sehr schwerzhafte große Tiefen gegeben. Wir haben beide dazulernen müssen, und waren (ich für meinen Teil) anfangs sehr verschreckt und ich wußte nicht recht wo mir der Kopf steht. Wenn es dein Seelenpartner ist, werdet ihr wieder zusammenfinden/ zusammengeführt werden. Es ist einfach so - auch wenn ihr euch versucht zurückzuziehen, ihr müsst diese Geschenk annehmen.
    Bis dahin lass dir den Tee schmecken...
     
  7. cassandra1966

    cassandra1966 Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    59
    Ort:
    NRW
    ich war immer auf der suche nach genau diesem gefühl, also quasi immer auf der reise ...jetzt da es da ist, muss ich erst lernen damit klar zu kommen ... und ich glaube, dass es auch nicht karmische beziehungen geben kann, die tief und innig sind. man muss ja nicht immer eine aufgabe bewältigen .. es geht ja auch mal ein bischen weniger schwierig ...

    auf jeden fall hilft es mir zu wissen, dass es gut wird.
     
  8. Luciana

    Luciana Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2006
    Beiträge:
    95
    Ort:
    noch nicht da, wo ich hin soll/will
    Hallo,

    woher weißt Du das so genau? Mein Seelenpartner hat solche Angst bekommen,
    daß ich noch nicht mal weiß, was er denkt und wo er ist.

    Was habe ich davon? Fast ständige Traurigkeit......

    Über Quellen, die davon handeln hätte ich gerne mehr Informationen!

    Alles Liebe,
    Luciana
     
  9. *Leuchtturm*

    *Leuchtturm* Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2006
    Beiträge:
    99
    hallo,
    ich habe es am und im eigenen Körper erleben dürfen und es kommt jeden Tag von neuem. Es ist ein sehr schönes Gefühl und zugleich eine tiefe Traurigkeit wie du sie erlebst, lass es einfach mal auf euch zukommen, ihr werdet sehen...
    schau mal, ein interessanter Link: http://www.energieimpulse.net/main.php?site=seelenverwandte
    kannst einfach auch mal so schreiben, wennst willst
     
  10. bibags

    bibags Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    224
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:

    Hallo Luciana!

    Das kenne ich auch. Jahre hat es gedauert, bis ich auch nur ohne einen Gedanken an ihn mein Leben wieder leben konnte. Aber was willst du tun? Es bleibt uns ja nicht die Wahl...aber möglicherweise ist es ja das, was wir lernen sollen?


    Bibi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen