1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Und nun?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von einfachich, 22. Mai 2005.

  1. einfachich

    einfachich Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Regensburg
    Werbung:
    Ihr Lieben

    vor einiger Zeit hattet Ihr mir schonmal geholfen, nun steh ich wieder an einer massigen Wegkreutung und würde mir gerne den Rat der Karten einholen.
    Es geht um meinen Job - sprich um meine materielle Existenz.

    Zusammen mit einem Partner arbeite ich in einer Firma. Bisher waren wir nonformelle Partner, auch wenn ihm die Firma formell gehörte. Leider schiebt er nun eine recht tiefe Krise, reitet die Firma (meiner Meinung nach) in den Ruin. Will Teile abspalten die (für mich) zusammengehören. Er braucht Ruhe, möchte ein Buch schreiben und wieder zu sich kommen.
    All das würde ich ihm gerne gönnen, jedoch auch die Firma erhalten. Wenn er einfach alles hinschmeisst bin ich geliefert, da keinen Job mehr.

    Mein Entwicklungs-Schritt war Verantwortung zu übernehmen. Den habe ich wohl gelernt. Jedoch werde ich massiv gehindert daran sie in der Firma zu übernehmen. Ich glaube fast, ich bin meinem Partner zu gut geworden. In seiner Krise sieht er mich als persönliche Konkurrenz.
    Ich sehe uns als Ergänzung. Wir hatten uns schonmal getrennt, waren beide erfolgreich jedoch zusammen sind wir super! (mal ganz unbescheiden)

    Wie oder was kann ich tun um meine Existenz, und die Firma zu erhalten. Gibt es da einen Wink aus den Karten? Denn momentan häng ich in einer Doppelbindung. Wenn ich keine Aktivität zeige, keine Verantwortung übernehme geht alles den Bach runter. Wenn ich es tue lande ich als "Feindbild im Suppentopf"

    Ach so, er kriselt immer in der Firma rum, wenn er Beziehungsstress hat. Sehe ich da in den Karten Licht am Horizont?
    Hab natürlich selber zu deuteln gesucht....
    Für mich ist der Fuchs immer mein Partner, die Firma die 22.

    Ach ja (ganz nebenbei) was ist das mit der Veränderung arbeitsmässig bei meinem Lebenspartner?

    so langer Rede kurzes Kartenbild....
    am 31. wird (wenn kein Wunder geschieht) die Firma aufgelöst...

    24/13/7/23/18/21/12/5
    19/15/31/6/3/36/8/30
    2/26/28/35/17/32/34/22
    11/16/10/1/25/27/29/20
    9/4/33/14


    herzlichen Dank im Voraus für Eure Zeit, Energie und Mühe
    einfachich
     
  2. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Einfachich

    Mal ganz abgesehen von der Legung, scheint es für mich so, als ob Du den Sprung ins kalte Wasser scheust? Hier in diesem Fall ist es gleichzusetzen mit der Möglichkeit die Firma zu übernehmen? Denn wenn Dein Partner eh etwas – sagen wir labil – ist, so wie du es schreibst, hat er ja im Moment eine Formkrise und setzt die Firma aufs Spiel – ohne Rücksicht auf Dich zu nehmen. Nach meiner Ansicht sollte er Dir zumindest eine reelle Chance anbieten – schon aus Respekt vor Deiner Person.
    Was ich noch zwischen den Zeilen lese, Du nimmst sehr viel als gegeben hin, ohne die eigenen unternehmerischen Elan herauszufordern. Es hört alles sich so an, wie wenn es „gottgegeben“ wäre?
    Ja, das ist ein etwas überheblicher Ton, aber im Ernst – benötigst du diesen Menschen überhaupt, sind Deine eigenen Fähigkeiten nicht soweit ausgereift um einen Alleingang riskieren zu können? Warum stellst Du dich unter den Scheffel?

    Damit wären wir bei Deiner Legung.
    Für mich bist Du die Dame, der Turm ist die Firma, der Bär Dein Geschäftspartner. Schon allein die Lage von Dir zu ihm zeigen wer die Hosen an hat. Du hast gesagt er will ein Buch schreiben – das liegt genau unter ihm.
    Aber ich möchte dem Herrn zugute halten - er hat seine Gründe für sein Verhalten – um seine Gesundheit steht es nicht zum Besten – aus seiner Sicht macht er das Richtige.

    Er würde Dir auch die Firma geben – denn Dame fällt auch Kind – und liegt nun beim Turm (Firma) Dann ist da eine Frau (Schlange) dabei die würde mitmachen, denn Schiff liegt auf Kind (Neuanfang).
    Du hast Angst wegen der finanziellen Risiken? (Fisch Sarg Eule) – ist aber unbegründet. Der Bär würde Dir da entgegen kommen – evtl. Rentenbasis (Fische fallen auf den Herrn + Buch + Brief auf Sonne)

    Was noch sichtbar ist, du bist nicht immer ehrlich zu Dir selber (Fuchs an Deinem Fuß) Der Fuchs liegt auf Kreuz und Kreuz liegt auf Fuchs – d.h. das ist eines der Grundübel das dir immer wieder Prügel in den Lebensweg wirft. Da hast dazu schon einen Gegenpol gefunden, den ich aber nicht für gut halte (über Dir). Du bist sehr sensibel und benötigst sehr viel Einfühlungsvermögen (Mond Fische) – das ist sozusagen Dein Akku der dir neue Energie gibt. Warum das so ist geht zurück auf Deine Kindheit.

    Zusammengefasst sehe ich das Thema im Zusammenhang mit Deinem Selbstwertgefühl. Wenn Du innerlich an Dich glaubst, klappt es auch mit der Firma, wer will Dich aufhalten?

    Lg Dieter
     
  3. einfachich

    einfachich Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Regensburg
    Lieber Dieter,

    mit vielem hast Du recht, und Danke für Deine klaren Worte
    Dennoch: Mist, was kann ich noch tun ausser mich hinzustellen und zu sagen: ich machs, ich übernehm den Krempel?

    ich habe meinem Partner schon einen nein mehrere Vorschläge gemacht die Firma zu übernehmen. Bisher ist er nicht darauf eingegangen.... Resp seine erste Idee waren Konditionen die unmöglich waren - ich wäre in eine Abhängigkeit von ihm geraten.

    Es stimmt er ist krank. Ich kenne seine Wunde die ihn immer wieder zu solchen Aktionen wie jetzt treibt. Es ist gut wenn er sich zurückzieht um wieder "heil" zu werden.
    Dass ich es allein kann weiss ich - naja ausser der PR eben...Sorgen schon, klar, Bedenken. Angst nein. Hab auch mit einem Kollegen geredet ob er miteinsteigen/neue Gebiete übernehmen mag. Er arbeitete bisher auch schon nebenher mit. Kann die Frau ein Mann sein?

    Kurz: Mein Konzept steht, fragt sich nur wies weitergeht
    und da hält mich ein Satz von Dir aufrecht
    "er würde Dir auch die Firma geben"
    hoffen wir dass das stimmt
    schöner Mist - kann ich was dafür tun oder muss ich nun wieder passiv warten??? (Denn genau da spiesst es sich ja, wenn ich was tue im Moment kreig ich eins auf die Mütze von ihm, tue ich nix ist es sowieso falsch...)

    Danke einfachich
     
  4. einfachich

    einfachich Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Regensburg
    Werbung:
    ach so, über das nicht ehrlich sein werde ich mal intensiv nachspüren...
     

Diese Seite empfehlen