1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

und noch ein puzzlestein in der ufoentmythologisierung

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von Soleilmoonie, 5. Januar 2008.

  1. Soleilmoonie

    Soleilmoonie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    1.600
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    england öffnet im frühling die ersten x-akten...



    http://www.telegraph.co.uk/news/main.jhtml?xml=/news/2007/12/23/nufo23.xml
     
  2. Soleilmoonie

    Soleilmoonie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    1.600
    Ort:
    Köln
    und wo wir schonmal beim thema sind; die neuesten sichtungen vom 1.januar 2008 in san diego:

    http://www.realufos.blogspot.com/
     
  3. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Frankreich will doch ebenfalls die UFO-Akten öffnen...Allerdings sagen sie auf deiner genannten Seite ja, dass die meisten Sichtungen erklärbar seien. Von dem her sprechen sie den vielen Fotos gleich wieder die Beweiskraft ab. Das ist allerdings nur eine weitere Verschleierungstaktik und langweilt mich ehrlich gesagt nur noch.
     
  4. Soleilmoonie

    Soleilmoonie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    1.600
    Ort:
    Köln
    abwarten, raphael!
    ich bin auch sehr ungeduldig.
    aber manchmal sind es eben auch die kleinen schritte, die etwas bewirken und ein thema überhaupt mal thema werden lassen.
    fällt dir nicht auf, dass sich da etwas tut?
    ok...
    auch ich war u.a. enttäuscht, dass die aussage des japanischen verteidigungsministers "es wäre eine tatsache, dass es ufos gibt" ein paar tage später von seinem premier scho wieder ins lächerliche gezogen wurde, aber wie gesagt, ein puzzlestein nach dem anderen...
    und ist ein thema erst mal im öffentlichen bewusstsein, dann kann ein austausch stattfinden und dann werden informationen verlangt!
     
  5. La Dame

    La Dame Guest

    Liebe Yvonne!

    Ich frage mich, wieso wird sich des Themas erst JETZT öffentlich angenommen?

    Das 'OB andere verkörperte Geistwesen existieren' ist ja - mit Verlaub - ein alter Hut. Emeritierte Hochschullehrer, welche einschlägig wissenschaftlich tätig waren, bejahen dies auch (seinerzeit mußte Filippo 'Giordano' Bruno noch sein Leben dafür lassen, vielleicht, weil er noch nicht im Ruhestand war und daher etwas zu verlieren hatte - nämlich sein Leben!).

    WORAUF sollen wir also JETZT vorbereitet werden? Wenn es nur um das Bestätigen von UFOs gegangen wäre, hätte man das nach Roswell ebenso gut tun können.


    Mich interessiert das nicht so offensichtliche Motiv...


    Herzlich
    La Dame
     
  6. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Werbung:
    Klar, immerhin etwas...Da hast du schon Recht.
     
  7. Soleilmoonie

    Soleilmoonie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    1.600
    Ort:
    Köln
    weiss jetzt nicht, ob ich dich gerade richtig verstehe,denn ich bin schon etwas müde.
    ich bin ziemlich überzeugt davon, dass wir in naher zukunft "besuch" bekommen werden. daher muss die menschheit natürlich vorher mit dem gedanken an andere lebensformen vertraut gemacht werden, damit eine massenpanik verhindert oder zumindest eingeschränkt wird.
    das öffentliche bewusstsein über die existenz von ufos und ausserirdischen wesen aufzuklären, war zu roswell zeiten in keinster weise beabsichtigt, und auch heute gibt es noch eine grosse anzahl von kräften, die das gerne verhindert wüssten.
    aber dass da jetzt gerade etwas ins öffentliche bewusstsein gedrängt wird, zeigt mir, dass sich das blatt langsam wendet.
    ganz langsam...; in kleinen schritten...

    und dann kann es aufeinmal richtig schnell gehen!
     
  8. La Dame

    La Dame Guest

    Dank Dir für die Antwort... ja, Du hast mich richtig verstanden, liebe Yvonne...


    Herzlich
    La Dame
     
  9. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Ähm, die Aliens sind schon lange hier...Und die UFOs fliegen auch schon lange für das menschliche Auge unsichtbar über unsere Köpfe hinweg. Nur wird dir das natürlich nicht in den Medien mitgeteilt.
     
  10. Soleilmoonie

    Soleilmoonie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    1.600
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    das alte alien-feindbild hilft den machthabern sehr wenig; denn sie wissen (wenn sie "klug" genug sind), dass sie eh unterlegen wären.
    der plan der pleyadischen freunde sieht ausserdem vor, die menschheit in die lage zu versetzen freier denken zu können, so dass die feindbilder nicht mehr vonnöten sein werden.
    ein freieres denken wird erreicht durch eine soziale und ökonomische absicherung; der sicherung der grundbedürfnisse.
    und wir stehen vor der entscheidung.
    jeder einzelne trägt sie mit, in seinem herzen, in seinem bewussten sein.
    aber diesmal haben wir hilfe! mehr als jemals zuvor! nicht nur der mächtige energiestrahl aus dem all (den wir ja gut kennen)! :weihna1
    auch eine anzahl von wesen, die bereits vollständig in der liebe sind.
    aber um die veränderung wirklich zu verankern und den menschen (allen(!); nicht nur einigen wenigen astralreisenden, hellfühligen, trancendierenden) die möglichkeit zu geben zu sehen "was wirklich ist", ist es notwendig, dass sie sich hier auf der erde materialisieren.
    und viele helfer auf erden tun ihr übriges, um das thema ins bewusstsein zu bringen; denn nur dann, wenn die menschheit einigermassen vorbereitet ist, werden sie sich für alle sichtbar auf der erde zeigen.
    und was dann kommt ist die grösste veränderung in der geschichte der menschheit.
    das, was gerade geschieht, ist wie ein kippbild, das sich für die eine oder die andere seite entscheiden kann; es stehen im groben zwei möglichkeiten zur wahl; diejenige, die mit dem verfall der systeme zu noch totalitäreren systemen, kriegen und vernichtung führt (und in der vergangenheit immer wieder geführt hat), oder die, die mit dem verfall der bisherigen systeme ein neues bewusstsein eine humanistische lebensweise, die liebe zur schöpfung und zum eigenen selbst hervorbringt und keine kriege, keine zerstörung von umwelt und leben, keine soziale ungerechtigkeit, keine unterdrückung mehr kennt.

    wahrheit und aufklärung sind ganz wichtige schritte in richtung freiheit und selbstbestimmtheit ohne die wir keine wahl haben!

    und es tut sich was...
     

Diese Seite empfehlen