1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Und nicht anders wußten sie ihren Gott zu lieben, als

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Shola, 19. Juni 2004.

  1. Shola

    Shola Guest

    Werbung:
    ... als indem sie dem Menschen ans Kreuz schlugen!

    Im namen Gottes sind mehr Menschen getötet worden, als in irgendeinem anderen Namen. Seltsamer Gott, seltsamer Schöpfer! Und seltsam seine Stellvertreter, deren ganzes Werk darin besteht, den Menschen zu töten, den Menschen zu zerstören.
    Seltsam diese angeblich religiösen Priester, deren ganze Lehre darin besteht, den Menschen zu töten, den Menschen zu zerstören.
    Seltsam die angeblich religiösen Priester, deren ganze Lehre darin besteht, der Welt zu entsagen - wo doch Gott selbst die Welt erschaffen hat!
    Könnt ihr den Widersinn nicht erkennen?
    Wenn Gott die Welt erschaffen hat, dann bedeutet die abkehr von der Welt die abkehr von Gott.

    George Gurdjieff pflegte zu sagen, dass alle Religionen gegen Gott sind. Er sagte, dass sie gegen Gott sind, weil sie allesamt lehren:
    "Kehrt euch ab von der Welt."
    Armer Gott, hat die Welt in sechs Tagen geschaffen und ist davon so müde geworden, dass sein Montag immer noch nicht gekommen ist. Er hat sich seitdem nicht blicken lassen. Vielleicht hat er sich völlig verausgabt und ist erledigt? Hat er sich am Sonntag schlafen gelegt und ist nie wieder aufgewacht?
    Und diese Leute predigen in einem fort: "Kehrt euch ab von der Welt !"
    Der Welt den Rücken zu kehren, heißt Gott den Rücken zu kehren - denn es ist seine Schöpfung.

    Bessere Lieder müßten sie mir singen, dass ich an ihren Erlöser glauben lerne: erlöster müssten mir seine Jünger aussehen!


    Sie sehen nicht erlöst aus. Seht euch nur die Jünger dieser sogenannten Religionen an.
    Wenn ihr euch den Papst ansehr, habt ihr dann vielleicht das Gefühl, als ob er etwas Göttliches ausstrahlte, eine göttliche Aura? Der Papst vor ihm war homosexuell. Ist Homosexualität göttlich? Vielleicht.
    Denn die christliche Dreifaltigkeit scheint ebenfalls eine Schwulengruppe zu sein: Gottvater, Gottsohn und dieser komische Vogel von heiligem Geist.....Keine einzige Frau!!

    Die Päpste haben jahrhundertelang Tausende von Frauen lebendig verbrannt, sie als Hexen hingerichtet. Heutzutage gibt es keine einzige Hexe mehr - plötzlich sind sie aufgetaucht und ebenso plötzlich wieder verschwunden.
     
  2. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Hallo Shola

    Ich kann dein Unverständnis verstehen. Aber ich habe eine kleine Abhilfe. Sie hat mir geholfen, so manche Dinge zu verstehen.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  3. Scrutinizer

    Scrutinizer Guest

    Im Namen der Kirche und der "falschen Religion" - der Materialismus. Schimpfst Du auf die Leute, die so handeln oder auf den Gott, wenn Du sagst "seltsamer Gott, seltsamer Schöpfer!"?


    Der Welt entsagen? Man entsagt dem Materialismus, denn er bringt Irrtum und "Sünde" hervor. Die Erde war einmal ein Paradies..... naja die Geschichte kennen wir ja schon - warum also nicht abkehren bzw. in sich kehren und somit zu Gott, der einem in jeder Sekunde das Tor zum Paradies offenhält?

    Glaubst Du einem Menschen mehr, als Gott, der uns seine "Gebote" in unsere Hände gegeben hat, als Hilfe, um Liebe demonstrieren zu können?


    Wer zweifelt - in ihm ist nicht Gott. So steht es in der Bibel. Die Frage solltest Du Dir stellen - bist Du nur müde, von all dem Menschen-Hick-Hack? Zu müde, dass Du aufwachst?


    Kehrt Euch ab vom Materialismus. Sie benutzen selbe Gleichnissen, die man nicht wortwörtlich nehmen darf. Den Rücken (zu) kehren hiesse doch nichts anderes als zu säubern, nicht wahr? Denn in rein sollen wir sein im Herzchen ;)


    Was sind schon Töne, wenn in der Stille alles liegt...



    In dieser Welt ist es nicht einfach ein Jünger (übersetzt Schüler) zu sein. Stattdessen verleugnet man an Jesus zu glauben (wer in mir ist, der ist auch in gott. und wer in gott ist, so ist gott auch in ihm. oder so ähnlich...).
    Die Kirche spricht von Dreieinigkeit. In der Bibel ist das nicht zu finden. Gott ist das Alles-in-Allem. Jesus, sein Sohn, ist seine Demonstration und der Heilige Geist ist sein Werkzeug der "Erkenntnis"...
    Päpste, Bischöfe, Ministranten... das sind alles Angehörige der Kirche, nicht des Gottes, denn hier geht es um eine Privilegstellung in der Welt, in der Gesellschaft, im einzelnen Menschen und das ist Materialismus, das Ego...
    Gott ist kein Mann und also auch schon gar nicht eine Person - nenne ihn Unendlichkeit. Warum allerdings keine Frauen, als "Führende" eingesetzt wurden, weiss ich auch nicht (ich lese die Bibel erst seit kurzem, doch das Meiste stand für mich schon vorher fest, was man unschwer lesen kann). Dreifaltigkeit ist wohl nur als Gleichnis zu gebrauchen und so zu verstehen.



    Gott hat keine Frauen verbrannt nicht wahr? Angst war schon immer ein Grund Menschen zu töten. Wer aus Angst handelt und Menschen tötet, wie kann in ihm Gott sein? Gott schreibt ganz klar in seinen Geboten: "Töte nicht!". Selbst ohne dieses Gebot, würde ein lieber Mensch, der bewusst lebt, niemals töten, denn diese Sdhuld in einem ist wohl tausend mal schwerer, als jede Bestrafung, sofern man sich dessen bewusst ist. Die Hexe verkörpert auch in Märchen, die böse, todbringende Macht. Das Feuer steht für Leuterung bzw die Hölle. Und was tot ist kann uns nicht mehr Schaden - aus diesem Grunde handelten die Leute der damaligen Kirche so. Hättest Du denn Angst vor dem Teufel, wenn er vor dir stünde und sagen würde, er brächte dich nun ums Leben, damit er dich mit in die Hölle nehmen kann? Würdest du dich nicht dagegen wehren? Wenn du ihm überlegen wärst, dann würdest du ihn mit Sicherheit ohne weiteres erschlagen, damit du deine Angst verlierst und nicht dein Leben.


    Wie ich sehe gehörst Du noch immer zu den emanzipierten Damen, die keine Lust haben, sich als Zweitware abstufen zu lassen. Es ist unschwer zu erkennen, dass Du den Streit zwischen den Geschlechtern nicht integriert hast.
    Desweiteren geht Dir das Geheuchel der Päpste auf den Kartoffelsack, sowie alles weiter was so passiert ist "im Namen Gottest" - doch das war nicht Gott, denn Gott tötet oder richtet nicht, er liebt Dich immer. Wer nicht glaubt ist auf dem Abweg zur Wahrheit und so ist er dem Leid ausgesetzt - der materiellen Welt, denn GEIST erhebt sich über Materie (Jesus bewies das mit der Auferstehung ("geistliche Chirurgie", denn seine Beine wurden schliesslich abgetrennt...) und Heilung der Kranken).

    Lies doch bitte die Bibel, bevor Du lesen musst, was Menschen da "im Namen Gottest" (der Gott ist ihre Angst) angerichtet haben. Ein Mensch, wie Gurdjief, den ich nicht mal im entferntesten kenne und der wohl keine brauchbaren Thesen über die Welt aufstellt, denn sonst würden sie greifen, war wohl auch ein Zweifler, wie Du. Frauen werden in der Bibel als Schatz angesehen, also mach Dir keine Sorgen um die Frauenstellung dieser Welt, denn nur das ist Ego und Angst niemals Erster zu sein, macht diese Ansicht aus. (In der Bibel steht: Die ersten werden die letzten sein...).


    Alles Liebe

    Scrutinizer ;)
     
  4. *naomi*9

    *naomi*9 Guest

    der komische vogel mag im deutschen männlich sein. im hebräischen urtext der bibel ist "er" eine sie.
    die taube übrigens war symbol von liebesgöttinnen...
    als die über dem urmeer brütende ist sie verkörperung der schöpferischen kraft gottes.

    vielleicht könntest du ja versuchen, manches gelassener zu sehen... je mehr eine weiss, um so weniger wird sie verurteilen.
     
  5. *naomi*9

    *naomi*9 Guest

    @scrutinizer: das mit den abgetrennten beinen stimmt nicht. wohl hat man gekreuzigten oft die beine zerschlagen. bei jesus wars allerdings stattdessen ein stich ins herz, um sicherzugehen, dass er tot ist.
     
  6. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    Werbung:
    gefällt mir, was du da so schreibst. die frauen übrigens sind immer die sündenböckinnen. aber lass dich nicht so vom mann-frau-prinzip entmutigen. SEHT DIE SCHULEN; SEHT DIE LESBEN; SEHT DIE HERMAPHRODITEN; SEHT DIE TRANSSEXUELLEN!!! sie existieren und keiner scheint sie sehen zu wollen. alles ist möglich. auch ein leben ohne den papst.

    mina
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen