1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Und Gott spricht: Aus Adam Kadmon werde Adam und Eva

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von luzifer, 13. August 2006.

  1. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Werbung:
    :)

    Und Gott sprach ...

    es ist nicht gut das der Mensch allein sei, und schuf Eva aus seiner Rippe.


    Eine gespiegelte Vverbundene Einheit
    ( el = Kraft / le = nach aussen geschleudertes Bewusstsein.

    Findet es nicht gut das der Mensch All-Ein(s) ist ....
    ( anoki JHWH goes now ani JHWH im Sein )

    Sollte dieses Tierchen sich nun nicht eher sagen ....

    es ist nicht gut das der Mensch al(l) - Lei(de)n(s) sei ?
    ( in Seiner ani Kraft des les Leides sei )

    Und er selbst spricht daher in JHWH seinen Weg aus dem Leid.

    10-5-6-5 die Gleichung in ihm .... 10-verbinde 5 & 5 zur 10 = 10:10 = EINS = AllEins

    OM

    :liebe1:
     
  2. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Zur Rippe:

    Ich habe die Frau aus der Rippe des Mannes geschaffen, darum heißt es korrekt:
    Dies ist der Mann „der Frau“. Das Wort „Frau“ ist ursprünglich ein Maskulinum
    (frauja, friega, fróio), dessen eigentliche Bedeutung „der [die] Erste“ =
    vorangehen, führen, Fürst bedeutet (→ Führer → Frucht → Furcht).

    Das Wort „Mann“ (auch Mensch) symbolisiert den ehemaligen heilen (= ganzen) Zustand,
    von dem sich Dein Ego entfernt hat. Dieses Ego nun - der abgespaltene Teil - ist
    „zur Frau“, will heißen, zum Führer „des Ganzen“ geworden. In der Kabbala beschreibe
    ich diesen Vorgang in der Gematrie - der hier verwendeten Wörter - mathematisch gen-au.
    Die „Frau“
    symbolisiert die befehlende Hälfte „Verstand/Körper“. Denn beide, „Logik und Körper“,
    bestimmen über Dein Wohlbefinden. Du bist nur deren kleines und völlig versklavtes
    „Ich“, aber nicht der Herr im eigenen Haus.

    Wenn ich symbolisch vom Mann spreche, bezeichne ich damit Deine Ganzheit. Was Du aber
    als „Dich selbst“ empfindest, ist nur ein „Waschlappen“ Deiner bestimmenden (besseren?)
    Hälfte. Das gilt natürlich auch, wenn Du lieber Leser, eine Frau sein solltest.
    Auch Du mußt „Deinen Mann stehen“, dessen Name „Mensch“ ist. Auch in Dir sollte die
    Gesamtheit „Herr sein“. Du bist jedoch der hündische Sklave dieser symbolischen
    „ersten Frau“, die aus Deiner Logik und Deinem Körper besteht.

    Erinnerst Du Dich noch an die „erste Frau“ Pandora mit ihrer Büchse? Den Begriff
    „Frau“ oder „Weib“, aber auch „Dirne“ oder „Hure“ benutze ich - bis auf wenige
    Ausnahmen (z.B. Off. 17 da meine ich wirklich eine Hure in Deinem bisherigen
    Verständnis) - in der Bibel meistens als Symbol für die Handlungsweisen „Deiner
    Sinnesorgane“ und „Deines Urteilsvermögens“.
    Der „Mann“ (aber auch „Mensch“) dagegen symbolisiert immer einen Wanderer, der nach
    dem wirklich „Wesen“[tlichen] seines Lebens sucht.
    Es ist letztendlich die Sehnsucht nach einer harmonischen Ehe mit „dieser Frau“,
    die Dir den Himmel auf Erden bescheren wird. Deine „Mann-Hälfte“ in Dir sucht
    „die Einheit“ wieder herzustellen, doch Deine „Frau-Hälfte“ (= begrenzte Logik/
    Vernunft) wehrt sich dagegen und versucht diese Einheit zu verhindern.

    Heute sind Worte so billig geworden, daß alles eine ganz andere Bedeutung für
    Dich bekommen hat. Das Wort „Ehe“ solltest Du immer als Zeichen einer Einheit
    betrachten, denn sie symbolisiert als Ausdruck das Einswerden zwischen Gott
    und der Welt - zwischen Dir und mir. Wie Du weißt, gibt es in der Kirche
    Reminiszenzen daran, speziell in der katholischen, dennoch mangelt es am
    ursprünglichen Verständnis, denn die alten Dogmen überwiegen leider immer noch.

    Dieses Mißverstehen ist die Wurzel für sehr viele Schuldgefühle,
    Probleme und Leid. Kein Mensch kann die Ehe, die zwischen mir und euch Menschen
    besteht, lösen. Darum sagt man auch „wirkliche Ehen“ werden im Himmel geschlossen.
    Die Sprache der Bibel ist eine reine Symbolsprache. Wenn ich also in der Bibel von
    einer Ehebrecherin spreche, heißt das nicht, daß eine Frau zur Ehebrecherin wurde
    und das wäre dann alles, vielmehr will ich damit etwas ganz anderes ausdrücken,
    nämlich: Eine „Braut“ (hebr. = „kala“; was auch „das Volle“ bedeutet)
    oder Frau hat das Bündnis nicht ernst genommen und trifft selbständige - aus dem
    Zusammenhang gerissene - egoistische Entscheidungen, die in der Ganzheit Konflikte
    erzeugen.
    Dieser Vorgang beschreibt Deinen „Ei“gentlichen diabolischen „Konflikt“
    (= Zerwürfnis, Zwiespalt, Widerstreit der Motive), den Du zu überwinden hast.

    UP
     
  3. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Hi Luzifer :)

    Au Mann, da haste dir aber was gebastelt aus der Sprache. So kompliziert ist das doch gar nich'.

    Adam Kadmon = Adam und Eva

    Das heisst doch nix anderes, als das der göttliche Mensch (Adam Kadmon) sich zersplittert hat in Mann (Adam) und Frau (Eva). Wenn man also wieder ein göttlicher, sprich wahrer Mensch sein will, dann fügt man die zwei Teile wieder zusammen.

    Nu' is' es aber so: Mann ist Mann- und Frau ist Frau. Und Mann weiss nicht, was Frau ist- und Frau weiss nicht, was Mann ist. Dies muss man aber wissen, wenn man den jeweils fehlenden Teil ergänzen will, sonst wird das nix mit der Einheit, nich' wahr? Denn der Adam Kadmon, der besteht ja aus Adam und Eva.

    Ich übersetz' das mal, so wie ich das verstehe, ja?
    Der Mensch (Mann oder Frau) ist ein Wanderer, der nach dem Wesentlichen in seinem Lebens sucht. Er sucht nach dem fehlenden Teil, nach der Einheit, der ihm (dem Menschen) den Himmel auf Erden beschert. Aber in dem Menschen wohnt das Tier (aus begrenzter Logik/Vernunft entstandene Begierden = Teufel), und das lässt ihn an der falschen Stelle nach der Einheit suchen.

    Zur Rippe: ich glaub', das ist falsch übersetzt, es heisst wohl richtig: eine Seite. ;)
    Gott in der nichtmanifesten "Form" ist ungeschlechtlich, androgyn. Der Gott der Schöpfung ist weiblich, Luzi. Ich weiss, ich weiss, das hört Mann nicht gerne. :love2:

    lg :liebe1:
     
  4. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Du willst doch wohl nicht etwa behaupten das der Menschensohn Jesus da
    etwas falsch übersetzt hat ? Und sagt Jesus nicht extra plappere nicht den
    Herren in den schwarzen Gewändern nach ? Auch wenn rein zufällig die
    Übersetzung einer Seite ( der Polarität ) richtig ist, so die andere darum
    nicht = automatisch falsch .. sondern schlüsselt genauer auf.

    Denn Du lieferst da sonst schön zu sehen, daß Du nur eine Rippe = eine Seite
    anerkennst ... und die unendlich vielen anderen Seiten auch nur eines Würfels
    in keiner weise anerkennst.

    Beipiel zu den Seiten:

    Wenn Du z. b. nach Berlin fährst, steigts am Bahnhof Zo ausm und sagst dies
    ist Berlin ... ist es schlichtweg falsch .... denn siehst Du in dem Blickwinkel Du
    Dir das Schild Berlin Bahnho Zoo anschaust wirklich Berlin ?

    Felen da nicht noch U-Bahn, Straßen, Kuhdamm, Wannsee bis hin zu dem letzten
    Winkel in jeder Wohnung noch ein PaarKleinigkeiten zu einem wirklich kompletten
    Berlin ? Somit eben eine komplette AlEine Sicht, welche dan erst eine Wirklichkeit ergibt ?


    Na immerhin ein geistiger Lichtblick, korrekt der Gott der Schöpfung in
    dieser Welt ist der weibl. ( Eva) ani JHWH ... der den anoki JHWH aus seiner
    Welt verdammt ....


    Hier noch ein kleines Gleichnis um das wirklichere Sein der Dinge.

    http://www.esoterikforum.at/threads/42475

    :schnl:
     
  5. annara

    annara Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    4.025
    Ort:
    in meinem herzen
    ...war da nicht lillith die nicht unten liegen wollte??
     
  6. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Werbung:
    Ahh Luzi, geh'. Nich' der Jesus. Der Luther, der hat falsch übersetzt. Ich hab' ja selber nachgedacht. ;) Deswegen sag' ich ja: Rippe heisst das nich', das hat der Jesus nich' gesagt. Und auch nich' gemeint. Aber war das überhaupt der Jesus, von dem das Gleichnis ist? Ich bin nicht so bibelfest. Und hebräisch kann ich auch nich'. :D

    Na- und wie ich das selber aufgeschlüsselt hab', das hab' ich ja geschrieben, nich' wahr? Hier nochmal:

    Adam Kadmon = Adam und Eva

    Nicht: Adam und Rippe. :D
    So'ne Rippe, die is' ja nicht gleich-wertig, das kann ja nich' stimmen, gell?
    Und erzähl' mir doch nix von den zwei Seiten, erst is' halt alles dual und damit gegensätzlich und somit ein Kampf gegen die "falsche" Seite, dann is' alles polar, also bedingt sich gegenseitig, und dann, ja dann is' alles Eins. :liebe1:
    Ja, das is' schön, daste das weisst, mit der Schöpfung, dass die weiblich ist, Luzi. :umarmen:
    Dann sag' doch bitte nich' immer, die Eva, das is' der niedere Teil. Das is' doch falsch, Luzi, weil dual gedacht. Um das wieder zu einem Ganzen zu machen, da brauchste doch den Eva-Teil, sonst geht da nix, mit der Einheit. Mit dem Einen Geist, dem AllEinen, wie du immer sagst. :)

    Was ist denn nun der Unterschied zwischen dem männlichen und dem weiblichen Prinzip? Das muss man ja wissen, wenn man den fehlenden Teil in sich integrieren will, nich' wahr?

    :liebe1:
     
  7. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Pandora war doch göttlich?
    War die erste Frau in dieser Glaubensrichtung dann nicht Sophia?
    Ebensogut könnte ich sagen
    Adam wurde nicht erwachsen, stieg nicht zu Sophie auf sondern erniedrigte sie zu Pandora und bekam dadurch als Mitgift die Büchse der Pandora.

    Auch Gedankenspiel wie das von dir angeführte, Luzifer.
    Im Wesentlichen nicht wichtig solange du in jedem Menschen einen Mitbruder siehst
    und Brüder müßten wir ja theoretisch sein, sonst würden wir ja nicht in ein und der selben Welt (Matrix) leben.

    ----------------------------

    ei, ei, ei
    Das Ei, für mich Sinnbild verschiedener Bewußtseinswelten, das es zu durchdringen gilt.
    Zuerst die harte Schale an der man sich stößt.
    Dann das klebrige Eiweiß, an dem man sich ergötzt
    zum Schluß der essenzielle Inhalt.

    LG
    v
    Olga
     
  8. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Jau und das Bewusstsein, dass geschöpft werden kann, das liefert der Mann und das hört Frau nicht gerne, ich weiss, ich weiss...

    Der Mann (luzi) kämpft um das Wort, die Frau kämpft um die Zahl (ihren "Wert" und die Wertlosigkeit der Worte des Mannes-->simi-Programmschleife). Am täglichen uuh, aah, ruf mich an 0900/333 666 erkennst du den Wert der Frau in der heutigen Welt. Das bist Du , die da stöhnt und sich sonstwo reibt für Geld, keine andere als "die Frau" bist Du. Du wirst bewichst und missbraucht und vergewaltigt und hältst still dabei. Vielleicht stöhnst Du gar noch: uuh, aah, wer weiss. Oder ist Dir das eigene Stöhnen denn nicht als diese Frau längst vergangen? Nein? Warum nicht?

    Richtiiiiiiiiig...weil Dir Bewusstheit fehlt als Frau. Die schafft Dir eben der Mann (in Dir:clown: ) durch die Herstellung seiner pornographischen Heftchen und Filme. Warum muss Dein Mann die Pornographie und die Kindersex-Filme überhaupt haben, frage ich mich als Mann gerade? Nun, offensichtlich ist die reale Frau heute wertlos. Sonst bräuchte man das alles ja nicht. Die "Bewegung" ist tot, die Welle scheint ausgelaufen. Ihr seid heute kein Lustgewinn für Mutter Erde und die Männer- merkste das selber? Sonst gäbe es keine Pornographie. Ihr seid weder erfüllt noch erfüllend.

    :schnl: <---Schutzanleihe von Trixi Maus für weiblichen Groll bei der universalen Luzifer-Christus-Technologie--->:schnl:
     
  9. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Die Sophia ist Weisheit ....

    .. die erste Frau Adams ward Lilith, doch irgendwie klappte es zwischen
    beiden nicht so recht, so das er sich Eva erschuf.

    Das Ei ist der Ursprung aus dem alles entspringt, daher ist auch zuerst
    das Ei und dann das Huhn, sowie zuerst das Loch und dann das Messer.

    Ei > Ein Schöpfergott bzw. schöpferisch sich seines wirklichen Selbstes voll
    bewusster Mensch ... < ein Avatar < ein Christus ...

    Und wahrlich wahrlich, wir leben nicht alle in ein und der selben Matrix,
    jeder Mensch schlüpft in seine eigne Matrix.... es mag jedoch so sein
    das durch die Matrix der Erde letztlich alle Matrixen in ihr interagieren.

    :liebe1:
     
  10. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Werbung:
    Chrischi, du bis' ja ein Assi, aber echt. Ich weiss, ich weiss, das is' Programm, Mars im 1. Haus, für die Astrologen, grins. Ich bin ja auch so'n kleiner Assi (Uranus-Transit durch's 1. Haus), darum sag' ich auch immer solche Sachen wie Scheisse oder angepisst. Aber dein Programm sprengt hier den Rahmen, findest du nich'? Da komm' ich nich' mit. :D

    Ich dachte da ehr an eine kleine Anekdote- kennst du den Film "A murder of crows"? Da gibt's ein herrliches Zitat, die alte Geschichte von Adam und Eva. Adam, der wütend auf Eva war, fragte Gott, warum er das Weib so wunderschön erschaffen hatte. "Damit du sie liebst", erwiderte Gott. "Und warum hast du sie so dumm erschaffen?" Und Gott sagte- "Damit sie dich liebt."

    Damit is' alles gesagt, nich' wahr?

    Mir fehlt Bewusstsein als Frau, grins? Biste sicher? :lachen:
    Mann will Sex, Frau hat Sex. Frau gibt sich hin, das Geber-Prinzip. Mann kann sich nicht geben, Mann ist das Nehmer-Prinzip. Afrodelic (?) hat's doch halbwegs auf den Punkt gebracht, bitches und bitch-hunters, dann Mama und der kleine Junge, dann Mama und der grosse Junge und dann, dann gibt Frau sich selbst und geht Gott heiraten, du verstehst? :clown:

    Ja sicher, Luzi kämpft hier seinen Kampf um's Wort. Aber bevor er Gott heiraten geht, muss er noch die Runde "Mama und der kleine Junge" durchlaufen. Da trifft er den Teufel, der macht ihn zum grossen Jungen. Und dann ist "Mama und der grosse Junge" dran, da ist er dann soweit, dass er endlich das tut, was Mama sagt. Weil er weiss, dass es das beste für ihn ist, sich von Frau leiten zu lassen. Sie weist ihm den Weg zu Gott, indem sie ihm nicht mehr gibt. Und den heiratet er dann. :liebe1:

    Weisste Chrischi, Mann ist Träger des Bewusstseins,
    aber das muss ja auch erst entwickelt werden, nich'? :weihna1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen