1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Und die Propheten lachen ....

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Amant, 10. Januar 2015.

  1. Lincoln

    Lincoln Guest

    Werbung:
    Viele Menschen haben ein FALSCHE ERNSTHAFTE Vorstellung von Propheten und CO, die ihnen BEWUSST von Kirchisten eingetrichtert wurde. Unter Kirchisten bezeichne ich alle, die befehlen, was wer wie zu glauben hat.
     
    Damour und magdalena gefällt das.
  2. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Naja, wir werden ja oft irgendwie manipuliert. Da würde es mich nicht wundern, wenn du recht hättest.
     
  3. Esox

    Esox Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    4.427
    Ort:
    Niederösterreich
    Die Vinothek des Herrn
    Wirt: Was darfs denn sein?
    Gast: Ein Glas Weißwein.
    Den Riesling aus Rom kann ich ihnen empfehlen. Das ist unser Hauswein und sehr beliebt.
    Ja bitte.
    Bitte sehr.
    Danke. Pff. Der hat aber einen sauren Abgang. Da bekomm ich ja Magenschmerzen. Nein den kann ich nicht trinken. Geben sie mir einen anderen.
    Da hätten wir noch einen aus Mekka.
    Das ist ja noch ein Sturm. Wollen sie dass ich Durchfall bekomme? Was ist mit dem daneben?
    Mit dem Jerusalemer werden sie keine Freude haben. Da ist was mit der Lagerung schiefgegangen, der ist schon fast ein Essig. Den hab ich nur für die Althippies mit den Hüten, die trinken den sehr gerne.
    Sagen sie, ist das hier eine Vinothek oder eine Apotheke? Sie werden doch hier einen süßen Wein führen.
    Im Keller wäre noch ein alter Jahrgang aus Teheran. Aber ich muss sie warnen, der ist sehr schwer, steigt gleich in den Kopf und macht aggressiv.
    Guter Mann, ich bin Wein gewohnt, bringen sie mir ein Glas davon.
    Hier bitte, aber ich mache sie darauf aufmerksam, dass auf dem Nebentisch ein Zeichner von Charlie Hebdo sitzt, wenn sie ausrasten sind sie morgen mit SadoMaso Kostüm in der Zeitung abgebildet.
    Ist mir egal, von mir aus kann er mich auch in Strümpfen und Burka zeichnen.
    Prost.
     
    Ischariot gefällt das.
  4. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    :D der wars.
     
  5. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    6.814

    Oh, das wären aber sehr trost- und humorlose Propheten. Solche kenne ich selbst jetzt nicht. Aber mit dem Rest magst Du durchaus recht haben. :)
     
  6. Lincoln

    Lincoln Guest

    Werbung:
    Ein Prophet ist nicht = Hellseher - doch so einige Aussagen hier treffen auf Hellseher zu.....
     
  7. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    6.814
    "Propheten / Prophetinnen


    Propheten – gerufene Rufer

    Das aus dem Griechischen kommende Wört „Prophet" ist zusammengesetzt aus "pro" (= an Stelle von jemand) und "phemi" (= sprechen, öffentlich bekannt machen). Der Prophet ist also jemand, der anstelle eines anderen spricht. Mit „prophetes“ wurde in der Septuaginta (der griechischen Übersetzung des AT) fast immer das hebräische Wort „nabi“ übersetzt. Dieses Wort ist in den altsemitischen Sprachen vom Verb „reden", „rufen" abgeleitet entweder in passivem Sinn: „Ein (vom Geist) Gerufener" oder in aktiver Bedeutung: „Ein Rufer". Propheten und Prophetinnen sind also Menschen, die sich von Gottes Geist getrieben und gerufen wissen, um in dessen Auftrag zu sprechen und hörbar zu rufen.

    Andere alttestamentliche Bezeichnungen für prophetische Gestalten sind „Seher" (sie stehen als Ratgeber und Vermittler zur Seite, z.B. Bileam, Num 22 -24) oder „Mann Gottes" (meist in Zusammenhang von Wunderhandlungen und/oder ekstatischen Verzückungen, z.B. Elija, Elischa)."

    Und, man beachte bitte:

    "Nicht nur Männer

    Neben den männlichen Propheten, die meist durch die nach ihnen benannten biblischen Bücher bekannter sind, gab es in Israel auch Prophetinnen. Debora (Ri 4,4), Mirjam (Ex 15,20) und Hulda (2 Kön 22,14-20; 2 Chr 34,22-28) werden explizit als Prophetinnen bezeichnet, ebenso Noadja, mit der Nehemia sich auseinander setzen muss (Neh 6,14)."

    Propheten, gerufene Rufer, Quelle: Bibelwerk
     
    Lincoln und Trixi Maus gefällt das.
  8. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Propheten die mediale Kräfte haben?
     
  9. Prophezeien Propheten nicht andauernd prophetische Prophezeiungen?:rolleyes:
     
  10. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.437
    Werbung:
    Du erinnerst mich an ein Kirchenfenster, das ich kenne. In ihm ist im Zentrum ein aus dem Herzen blutender Esel dargestellt anstelle von Jesus Christus. Er fängt das Blut aus der Stichwunde in einem Becher auf, um es dann weiter zu reichen. Herrliches Fenster.
     
    Amant gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden