1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unbeliebten Besuch loswerden

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von user2010, 1. Februar 2011.

  1. user2010

    user2010 Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    609
    Werbung:
    Hallo,
    wie wird man unbeliebten Besuch schnellstens los oder gibt es eine Möglichkeit dass der Besuch erst gar nicht kommt? Die Schwiegermutter von meiner besten Freundin quartiert sich dauernd bei ihr ein. Sie mischt sich in alle Angelegenheiten ein. Wenn sie ihr ins Gesicht sagen würde, dass sie nicht kommen soll dann bekommt sie Ärger mit ihrem Mann. Gibt es eine Art Magie damit man ihr alle Wege zu meiner Freundin blockieren kann? :confused:
    1000 Dank im Voraus.:danke:
     
  2. sage

    sage Guest

    ...und wenn ihr Mann umgekehrt ihre Mutter nicht im Haus wollte...wie würde sie darauf reagieren?
    Wenn man heiratet, heiratet man die Sippschaft mit...muß man halt mit leben.
    Einmischung kann man sich ja verbitten...


    Sage
     
  3. Traummond

    Traummond Guest

    Wenn die Schwiegermutter kommt, soll der Ehemann Deiner Freundin Urlaub nehmen und sich um seine Mutter kümmern. Dann weiß er, mit was seine Frau täglich konfrontiert ist. Vielleicht hilft diese Erfahrung dann, die Besuche einzudämmen oder abzukürzen.:D
     
  4. user2010

    user2010 Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    609
    Besuch und Besuch ist unterschiedlich. Ihre Verwandte bleiben nie über nacht. Aber wenn ihre Schwiegermutter oder Geschwister von ihrem Mann kommen (mit eigener Familie) bleiben sie mindestens 10 Tage. Einmischung kann man sich nicht verbitten, wenn die andere Partei sich nicht daran hällt. Man kann sich ja verbitten aber es bleibt meist beim eigenen Willen.
     
  5. user2010

    user2010 Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    609
    Ja klar. Er ärgert sich ja selbt über seine eigene Mutter aber lässt dann den Frust an meiner Freundin ab. Sie ist ein Abprallbock egal aus welcher Richtung. Ihr Ehemann (ich verstehe mich mit ihm auch nicht gut) geht dann freiwillig an die Arbeit. Ihm fehlt der Mut NEIN zu sagen. Nörgelei hin Nörgelei her meine Freundin ist anschließend ziemlich ausgebrannt und lässt ihre Traurigkeit teilweise an mir und an ihren Kindern ab. Sie verkriecht sich in ihr Schneckenhaus und ich brauche eine dicke Haut und sehr viel Zeit bis ich sie wieder hervorholen kann. Wenn sie während dieser Zeit nicht ihre Kinder hätte (die Verpflichtung) würde sie ihr Bett nie verlassen. Sie geht nicht ans Telefon wenn ich sie anrufe oder öffnet nicht die Tür. Es muss doch eine Möglichkeit geben, damit man irgendwelche Wege zumacht, damit.... Eine Kerze anzünden hat nicht geholfen. Leider
     
  6. Traummond

    Traummond Guest

    Werbung:
    Sorry, aber dann ist der Ehemann erstens ein Schlapp.... und zweitens braucht er sich dann nicht zu beschweren, wenn seine Ehefrau das nicht haben möchte.
    Wenn ich Deine Freundin wäre, würde ich sagen, daß der Besuch höchstens so und so viel Tage bleiben kann, weil ihr das sonst zu viel wird. Und wenn das nicht akzeptiert wird, soll die Schwiegermutter fort bleiben. Lieber läßt Deine Freundin sich und die Kinder mit runterziehen, als dass sie "Flagge" zeigt? Verstehe ich nicht.
    Einmal ordentlich Dampf machen und die Dinge klarstellen. Klare Regeln für Besucher aufstellen.

    Umgekehrt paßt sich Deine Freundin doch auch sicher an die Regeln im Haushalt ihrer Schwiegermutter an, oder?
     
  7. HelpAngel

    HelpAngel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2011
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Salzburg
    Naja Ich würde mal vorschlagen das Sie sich mit ihren Mann und seiner Mutter zusammensetzt und mal offen und ehrlich darüber sprechen, Sie und ihr Mann haben geheiratet sprich Sie lieben sich ja also muss / sollte er lernen Sie zu verstehen und ungekehrt, alles andere ist 1. hinterlistig und 2. Falsch



    HelpAngel
     
  8. sage

    sage Guest

    Will sie das denn? Oder willst Du das?
    Es ist nicht Deine Aufgabe, die Probleme Deiner Freundin zu lösen..das muß sie selber machen...und wenn der Gatte selst so´n A*** ist...tja, dann hätte ich sicher keine Ehe mit dem...aber sie ist vielleicht auf eine Art glücklich mit der Geschichte...und nimmt die Unannehmlichkeiten in kauf...



    Sage
     
  9. user2010

    user2010 Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    609
    @ Traummond
    Deshalb verstehe ich mich persönlich auch nicht mit ihm. Ja meine Freundin passt sich den Regeln ihrer Schwiegermutter an wenn sie da sind. Sie bleiben ja auch aus Platzgründen nie über nacht.
    Kann man sonst wirklich nix machen?
     
  10. user2010

    user2010 Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    609
    Werbung:
    @HelpAngel
    hinterlist und Falsch....
    Das sehe ich anders.
    Weil man aus Liebe geheiratet hat, heißt es noch lange nicht, dass man 100% einerlei Meinung ist. Er hat halt nicht den Mut und die Einstellung dazu. Er hat ja sonst keine Arbeit damit außer nur rumnörgelei. Tut aber alles damit seine Sippschaft sich wohlfühlt. Es wäre keine Hinterlist sonder eine Notlösung, wenn man sich solche Bagage vom Hals halten kann. Es muss doch was geben?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen