1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

unbeherrschte mutter

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von magdalena, 23. Mai 2010.

  1. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.140
    Werbung:
    hallo,

    mir tun vor allem die kinder leid.
    aber auch die mutter - eine lehrerin.
    für mich ist es auch nicht lustig, weil ich nicht weiß, was ich tun soll.

    es handelt sich um unmittelbare nachbarn.
    zwei kleine mädchen - etwa fünf und sieben jahre alt.
    ich habe kinder in diesem alter noch nie so verzweifelt schreien gehört.
    die jüngere hat letzhin geschrien - hilfe - bitte - hilft mir denn niemand?

    dem schreien der kinder geht immer das unbeherrschte schreien der mutter voraus.
    mehrmals am tag.
    den vater habe ich noch niemals gehört.

    ich kann niemanden rufen - denn - für diese kinder wird - rein äußerlich - mehr als alles getan.
    jetzt sogar ein baumhaus.
    bloß raufsteigen dürfen sie nicht - ohne kontrolle.

    alles kontrolle - overprotektiv pur.

    sagen darf ich auch nichts.
    was habe ich schon zu sagen -
    mutter eines schizophrenen, der sich selbst getötet hat?

    er hat oft rübergeschrieen - solange er noch am leben war.........
     
  2. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Vielleicht hat das nur den Anschein dass die Kinder schlecht behandelt werden?
    Solange man nicht dabei ist, kann man nur schätzen und raten...

    Mein Beileid zu deinem Verlust. :trost:
     
  3. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Vielleicht bist du nur sensibilisiert in eine bestimmte Richtung?

    Reden hilft. :)

    Loge33
     
  4. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Kann man wirklich nichts tun? Diese schreie vielleicht aufnehmen?

    Mache dir nichts aus diesen Dummen Bemerkungen..:umarmen::umarmen:
     
  5. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Denen der Kinder? Was meinst du konkret, hmm? Trau dich!

    :)
     
  6. Werbung:
    Oh, schwieriges Thema...

    Erinnert mich grad an mich selbst...damals....3 kleine, ziemlich anstrengende Kinder, der Mann schwerstens krank, finanzielle Situation Existenz bedrohend...ich hab nur mehr herumgebrüllt.

    Es war natürlich Ausdruck meiner Hilflosigkeit und heillosen Überforderung, denn ich hab meine Kinder abgöttisch geliebt.

    Das ist auch heute noch so :), und ich hab auch später sehr viel über diese dunkle Zeit mit ihnen gesprochen und ihnen die Situation erklärt, und seltsamerweise haben sie das gar nicht so schlimm empfunden wie ich selbst. Sie haben einfach auf "Durchzug" geschaltet, wenn ich mal wieder ausgerastet bin :D

    Mein Großer meinte sogar, er hatte eine Kindheit wie im Paradies.

    Da war ich echt sprachlos....:rolleyes:
     
  7. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.140
    naja - ich bin schon ziemlich nahe dabei.
    ist ja gleich der nachbargarten.
    besonders wenn sich alles draußen abspielt, ist das fast wie im eigenen wohnzimmer.

    und ziemlich feine antennen für recht und unrecht habe ich - leider - auch.

    allerdings weiß ich auch - wir alle bekommen vorgaben mit - von kindheit an -
    die bewältigt werden können - und damit zu weiterer reifung führen -
    oder eben auch nicht.
    so ist die natur - schwaches ist auch nicht vergeudet -
    aber starkes setzt sich durch.

    ich denke - die beiden kleinen mädels gehören zu den starken.
    sie wehren sich ja mit händen und füßen.

    aber ja - ich gebe es zu -
    ich war auch so ein mädel -
    aber wenn ich einen weg finden könnte ihnen leidvollste wege zu ersparen -
    ja - dann wäre das schön.

    ich denke mal - wenn es sein soll - dann wird es sich ergeben. :)
     
  8. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Vergiss Antennen und Vorgaben und sprich mit die Leit^^
     
  9. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.140
    ja sunny - das kenne ich auch.
    bei meinem zweiten sohn war ich auch mehr als überfordert.
    mann schwer krank - der kleine in seinem überleben bedroht - der größere dazu - und und und....

    aber unbeherrscht war ich nie - vielleicht ein einziges mal - in drei jahren in denen ich keine einzige nacht schlafen durfte.
    ich hab' es auch mit meinen kindern besprochen - erklärt...

    aber diese frau hat keine vordergründig erkennbaren probleme.
    alles wird ihr abgenommen.
    ihr mann ist sehr viel zu hause - macht alles.
    ihre eltern sind ständig da - die perfekten versorger -

    ich schätze mal genau darin liegt der haken.
    eine prinzessin, die es nicht aushalten kann, wenn mal nicht alles genau nach ihrem kopf funktioniert.

    der mann hat ja auch zu funktionieren.
    in dem dreigeschoßigen haus gibt es keinen raum in dem er rauchen darf.
    der muss selbst bei strengster kälte hinaus - wegen der kinder.
     
  10. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.140
    Werbung:
    na ja - will ich ja auch.
    vielleicht braucht's die richtige gelegenheit.

    aber da ist halt auch - ich kenn das ja.
    sie erinnern mich so an meine eltern.

    der herzensgute - aber hörige und schwache mann -
    soll ich mir ihm reden -

    die keifende prinzessin, die sich aus welchem grund auch immer um leben betrogen fühlt -

    wie verklickere ich es ihr?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen