1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"Unbegründeter" Blasendruck

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Azura, 15. Juni 2011.

  1. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    Hallo,

    jemand eine Ahnung, woher sowas kommen kann?
    Ich habe das schon über Jahre immer wieder mal, dann verschwindet es von selbst wieder.
    Beim Arzt war ich auch schon deswegen, er meinte es ist alles bestens.

    Gruß,
    Diana
     
  2. Sayalla

    Sayalla Guest

    Seelisch bedingt, Gebärmuttersenkung, Ausgleichsfunktion der Nieren (bei Funktionsstörungen anderer Organe z.B. Lunge), Nerv am Harnweg eingeklemmt...
    um mal einige Bsp. zu nennen.
     
  3. Azura

    Azura Guest

    Ich gehe davon aus, dass alle Symptome irgendwie seelisch bedingt sind.

    Wenn es eins der von dir vorgeschlagenen Dinge wäre, müsste der Druck ja ständig da sein und/oder die Ursache schön längst diagnostiziert worden sein.

    Grüße,
    Diana
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Beim Urologen gibts so ein Test.

    vllt. auch Myome, die drauf drücken? (durch Ultraschal beim Gyn festzustellen)

    Z.B. bei Gebärmuttersenkung und Myome ist NICHT ständig Druck auf der Blase, aber oft! Wie ich ja weiß.

    Bei Organbedingten Ursachen half mir Beckenbodentraining (und Myomenentfernung). Aber nur solange man trainiert hilfts (gibts auch auf DVD/Buch/CD).

    Wenn`s vllt. seelisch bedingt ist, hats vllt. mit dem Thema "Loslassen" zu tun (?).

    lg!
     
  5. Isisi

    Isisi Guest

    Ich habe das oftmals in den ersten Tagen meiner Periode, wenn ich noch stark blute und extra große Tampons benutze. Ich denke dass der Tampon dann auf die Blase oder auf irgendwas anderes drückt, was dann wiederum auf die Blase drückt.
     
  6. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    Das hätte der Gyn doch schon längst festgestellt und wenn du den Test auf Blasenentzündung meinst, der wunde schon gemacht.

    Ja, dachte ich auch, aber Loslassen kann man ja bekanntlich vieles.


    Nee, die sind es nicht, die drücken.

    Danke für die Antworten.
     
  7. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Beim Urologen kann man direkt den Blasendruck messen.
    Blasenentzündungen werden durch Bluttest (speziell gegen Entzündungen) festgestellt beim Hausarzt o.a. Arzt.
    Sowas wie "Inkontinenz" gibts auch, aber sprechen will keiner drüber (und auch dagegen hilft BB-Training).

    Dann eben alles loslassen, was du festhälst :)
    (wenn es geht)

    Normalerweise brauchen wir eh nicht festhalten, wir werden ja "getragen" sozusagen. Festhalten von etwas irdischen ist dann wenn wir Angst haben wir bekommen sowas nicht wieder, oder das wäre schon das Beste. Ist aber nicht der Fall. Ist aber nur in unserer Denke so. Noch loslassen kann man z.B. u.a.:
    Verhaltensmuster, Glaubensmuster, negatives Denken, falsches Denken, Ängste, Vergangenheit usw. usw.
    Gegenteil von Loslassen ist Vertrauen.
    Mit Loslassen haben ja fast alle irgendwie etwas zu tun.

    Es gibt von Kurt Tepperwein eine Loslassübung.
    Wenn du möchtest stelle ich sie ins Internet, muß sie dann aber bald löschen, wg. den Copyrights. ?

     
  8. martin.m

    martin.m Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    151
    Ort:
    50km westlich von Nürnberg
    Liebe Diana,

    Mögliche Bereiche: Tiefe Gefühle, die auf der Seelenebene nicht zum Ausdruck [in die Lebendigkeit, Bewusstheit] kommen. Gefühlsmäßig »unter druck« stehen, b.z.w »unter Druck setzen« [bewusst\unbewusst].Druck »aushalten« [zulassen]+ Druck »loslassen« [ablehnen].

    Oft starre Vorstellungen. Verlangen ! ; Hauptthema: Loslassen [festhalten].

    Liebe Grüße, Martin
     
  9. Azura

    Azura Guest

    Danke euch beiden, ich werde mir das durch den Kopf gehen lassen.
     
  10. pauletta

    pauletta Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    300
    Ort:
    österreich
    Werbung:
    ich kenne das auch, alle tests gemacht, nichts gefunden. probiers mal mit.....waterfall d-mannose.....das hat mir wirklich geholfen.
    http://www.goldkraft.at/gesundheit/d-mannose.php
    liebe grüße. pauletta
     

Diese Seite empfehlen