1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

unbeabsichtigtes OBE und dunkle wesen!?

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von tarotneue, 19. November 2004.

  1. tarotneue

    tarotneue Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Hallo ihr lieben,
    erhoffe mir bei euch teilweise schon "profis" einen kompetenten ratschlag. mein thema / problem paßt sowohl hier rein als auch in das engel-forum.
    kurze schilderung: habe die einweihung in reiki gemacht. durch einen wendepunkt im leben kam ich drauf, und begann somit mich auf den lichten pfad zu begeben. die einweihung verlief sehr schön, habe eine liebe meisterin, die mir sehr vertraut ist. jedoch ging es mir kurz darauf recht schlecht. ich dachte reinigungsphase, aber es ist anders. ich habe seit ein paar monaten mit karten und pendeln angefangen, seit ich das erste mal reiki bekommen habe. habe kontakt zu lieben verstorbenen familienmitgliedern bekommen, eigentlich ohne es gezielt gerufen zu haben. fühle auch die energie des geistes, wenn sie bei mir ist. schreibe mit dem pendel, hab auch die unterschrift meines lieben verwandten zu papier gebracht, welche ich zuvor noch nie gesehen hatte. jedenfalls kam irgendwann ein störenfried in meine nähe, der mich irritieren möchte und mich von meinem glaubensweg abbringen will. ich hörte auf mit dem pendel zu schreiben, merkte aber manchmal schwindelanfälle, auch beim autofahren, die mich plötzlich überkamen. nun kann ich energien von gut und schlecht etwas besser unterscheiden. meine meisterin hat ausgependelt, daß der engel der finsternis mich zeitweise besucht, und dann die chakren zugehen. ich arbeite seitdem viel mit erzengel michael, bitte um schutz, arbeite auch viel mit dem engel der verständigung. und ich fühle sofort die energien, wenn sie bei mir sind. bei der einen fühle ich mich erdrückt, schwindelig, wie wenn ich gewürgt werde, bekomme einen heißen kopf, bei der anderen kommt leichtigkeit, angenehmes kribbeln, lust zu lachen und zu leben, usw.
    ich weiß nicht, was das dunkle mir sagen will. aber es muß einen grund dafür geben, daß es mich aufsucht. zum OBE:
    vor kurzem habe ich meditiert, gebetet zu gott, mit den engeln in gedanken geredet und gebeten, daß meine chakren richtig eingestellt werden, damit die lichtenergie fließen kann. dann wartete ich einfach und hörte in mich rein, was passiert. es gab wie einen dumpfen schlag in meinem körper, und irgendetwas in mir hob sich nach oben. meine beine wurden wie taub (ich saß) und dann schaltete ich das bewußtsein ein, weil ich aus o.g. gründen nicht wußte, ob dies gut oder schlecht ist.
    meine meisterin sagte, es war der anfang eines OBE's. ich habe aus angst abgebrochen.
    Meine Frage an euch: kann irgendjemand von euch deuten, warum dies ohne es zu üben und zu rufen kommt, und ob es in meinem falle gefährlich sein kann, oder ob diese erfahrung positiv für mich sein kann, weil ich zuvor gebetet habe, und mir vielleicht irgendetwas gezeigt werden soll? Haltet mich bitte nicht für bescheuert, aber ich denke in diesem forum bin ich richtig mit meinem anliegen, und hoffe jemanden zu finden, der die situation erkennt, bzw. ähnliches erlebt hat.
    Bin um jeden Ratschlag dankbar, hab irgendwie angst, daß das wieder beim meditieren passiert, und mir etwas auf dieser reise begegnet, was ich NICHT sehen möchte!!!
    sorry für den langen text.
    liebe grüße und danke schon mal im voraus für eure hilfe.
     
  2. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Mal abgesehen davon das ich von dieser modischen Termini mit ihren Wörtern wie Reiki, Qujuyong und Dambalairgendwas nichts halte ist es doch erstaunlich das die Thematik geistigeArbeit eine derart weite Verbreitungfindet.

    Zu deiner Frage; sobald sich Angst einmischt stimmt was nicht - kein Engel oder Lichtführer, oder was für Worte es sonst noch für unsere lieben geistigen Begleiter gibt, löst Gefühle der Angst aus.
    Angst ist ein Gefühl mit welchem man arbeitet um Schaden anzurichten - ein ziel das diesen Personen fremd geworden ist und das sie auch nicht vermitteln...

    Und noch was - ein Engel wird niemals etwas gegen deinen Willen machen sofern du ihn nicht angreifst, denn dieser ist heilig!

    Wenn du Angst bekommen hast und diese Angst von extern kam, dann wurdest du wahrscheinlich angegriffen. Manche Leute sind medial veranlagt und für alle möglichen Einflüsse offen - eben auch für die Negativen. Dann muss man sich eben schützen...
     
  3. tarotneue

    tarotneue Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    14
    erstmal danke für die schnelle antwort. denke schon, daß ich durch höhere schwingungen eine art mediale begabung an mir entdeckt habe, von der mir zuvor nichts bekannt war. das mit dem schutz ist so eine sache, ich denke es gibt kein patentrezept, wie man sich richtig schützt. ich bete und bitte um schutz, visualisiere schutz, aber ich bin auch noch ganz am anfang, und mit den energien noch nicht richtig vertraut. vielleicht ist es so in meinem lebensplan enthalten, daß ich mit negativen energien in kontakt kommen SOLL, damit ich den unterschied erkennen kann. wo licht ist ist auch schatten, und das sollte man akzeptieren. hoffe, irgendwann einen langfristig wirkenden schutz zu haben, damit ich besser mit lichtenergien arbeiten kann.
    mit dem OBE bin ich mir nicht sicher, ob die angst nicht durch mich selbst erzeugt wurde. das gefühl war nicht beängstigend, nur unbekannt. mein bewußtsein hat sich gefragt, was hier wohl passiert, und ich traute mich nicht recht, das zuzulassen, weil ich nicht wußte, wo es herkam und ob es gut oder schlecht für mich ist. schwer zu beschreiben...
    lg
     
  4. tarotneue

    tarotneue Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Vielleicht kann mir jemand von seiner Erfahrung mit einem spontanen OBE weiterhelfen? Ich rätsele in meiner Situation hin und her, ob mir damit was gezeigt werden sollte, weil ich den Weg des Lichts angefangen habe zu gehen, oder ob die "andere Seite" irgendetwas möchte. Was genau passiert bei einem spontanen OBE, wenn man sozusagen Licht und auch Schatten kennenlernt? Wie gefährlich kann dieses OBE sein, wenn es spontan kommt, und man erwartet, es sei etwas gutes, und du triffst auf Dinge, die dir eher schaden?
    Sorry für die Vielfragerei, habe auf diesem Gebiet absolut keine Erfahrung und kann mir nicht richtig erklären, wie bei einer Meditation so etwas auf einmal vorkommen kann.
    Ich frage mich ständig, ob ich es wenn es nochmal passiert, zulassen sollte oder ob es für mich gefährlich sein kann.
    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen