1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Unangenehme Woche für Fr. Merkel?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Amant, 6. Juni 2018.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    5.000
    Werbung:
    Wird Frau Merkel je unter Druck geraten, wie einige das aktuell kommen sehen? Oder sitzt sie in 12 oder 16 Jahren noch an den Hebeln der scheinbaren politischen Macht? Immerhn wird sie morgen 1 Stunde im Parlament befragt, OHNE dass die Fragen vorher bekannt sind, sagt man jedenfalls.




    Wenn ich mir diese Pressekonferenz von 2012 mal ansehe, zum (Finanzminister) Schäuble und den 100.000.- Mücken:



    puuuuuh ......
     
  2. Hellequin

    Hellequin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    2.366
    Ort:
    Hochfranken
    Dass sie Antworten geben wird, die die Bezeichnung verdienen, glaube ich nicht. Unter echten Druck wird sie nur geraten, falls ein Herausforderer aus dem Nichts auftaucht, der Charisma und eine mainstreamtaugliche Einstellung hat. Und es muss entweder ein Christdemokrat oder ein Grüner sein, denn alle anderen größeren Parteien sind entweder tot oder Zombies. Abgesehen von der FDP, aber die wird im antikapitalistischen Deutschland niemals eine Mehrheit bekommen.

    Merkel könnte locker noch 12 Jahre Kanzlerin bleiben, wenn sie wollte. An den Wählern scheitert es nicht.

    Vielleicht wird sie auch schon morgen abgesägt und durch jemanden ersetzt, der noch weniger taugt.
     
  3. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    5.000
    Mainstreamtauglicher Herausforderer? Christdemokrat oder Grüner mit Charisma? Die FDP und das antikapitalistische Deutschland?

    Oh, ein Alien besucht uns. Von welchem Sternensystem kommst du?
     
    Mmanuel, Shimon1938 und Mrs. Jones gefällt das.
  4. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    23.478
    ziemlich widerliche und for fählern strotzende kommentare unter dem Video

    was ist das denn für eine Quelle o_O
     
  5. Hellequin

    Hellequin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    2.366
    Ort:
    Hochfranken
    Da ich einerseits keinen Bock habe, auf deine aggressive Zurschaustellung von Ablehnung sachlich zu antworten, und andererseits die Nettiquette einhalten möchte, bitte ich dich darum, einfach so zu tun, als hätte ich auf die gleiche plumpe Art geantwortet.
     
    eamane9876 gefällt das.
  6. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    7.639
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Du hast leider recht. Wobei diese 12 Jahre Merkel-Regierung dann dazu dienen, der AfD zu einem sicheren Wahlsieg zu verhelfen.

    Leider gibt's derzeit auch in Deutschland keinen Politiker der irgendwie eine Persönlichkeit wäre. Ist ja Merkel an sich auch nicht, aber sie ist halt überall dabei und kann wie alle Frauen genial netzwerken. Erschreckend wäre nur der Gedanke, dass die 12 Jahre Merkel ggf. auch Gelegenheit geben, in der EU irgendwas zu werden.
     
  7. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    5.000
    Mache ich, wobei mir das nicht einmal schwer fällt.
     
  8. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    18.893
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Ich glaube auch nicht, dass Merkel irgend etwas unangenehmes passieren wir, oder auhc passsieren könnte.Sie sitzt fest, und bei der "Befragung" wird nichts herauskommen....

    Shimon
     
  9. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    5.000

    So wie es ausschaut, hat´s ihr nach einiger Zeit der Anspannung dann sogar eine gewisse Freude bereitet. Nein, an dieser unserer Bundeskanzlerin perlt das ab. Egal, wie sehr der Druck auch in bezug auf das aktuelle BAMF-Geschehen werden wird (immerhin seit 2017 war sie informiert, aber egal), sie sitzt im Sattel, nein es lässt sich beobachten, sie ist fest verdrahtet vielleicht sogar verschweisst damit.

    Obwohl man ja sagt, entgegen der Ansicht der hiesigen Vorredner, sie würde immer fleissig weitermachen, dass sie wüsste, dass es ihre letzte Amtszeit ist.

    FOCUS Online: Was ist Ihnen an Ihr besonders aufgefallen?

    Fichtner: Die Vielfalt der Themen. Der Parforceritt, den Merkel absolvieren musste, reichte vom Umgang mit dem Plastikproblem in der Umwelt über die Eurorettung bis zur Dieselaffäre. Merkel bezog teilweise auch sehr klare Positionen und verfiel nicht in Allgemeinplätze, beispielsweise bei der Ablehnung der Rückkehr Russlands in die G8. Sie weiß, dass diese Legislaturperiode ihre letzte Amtszeit ist. Nach der quälend langen Regierungsbildung hat man nun den Eindruck, dass sie eine klarere Haltung vertritt.

    [​IMG]
    dpa

    FOCUS Online: Welche Frage hat Merkel kommunikativ besonders herausgefordert?

    Fichtner: Die Versäumnisse beim Bamf. Auch wenn das Bamf dem Bundesinnenministerium untersteht, so hat die Kanzlerin doch die Richtlinienkompetenz. Wenn sie jetzt öffentlich Kritik an der Führung der Behörde geäußert hätte, so hätte sie indirekt zugegeben, dass sie selbst einen Fehler gemacht hat. Meines Erachtens hätte sie hier noch klarer Kritik üben und auch noch mehr Selbstreflexion zeigen können.


    https://www.focus.de/politik/deutsc...zeigt-dass-sie-verstanden-hat_id_9050919.html
     
    Gabi0405 gefällt das.
  10. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    12.367
    Werbung:
    War reine Zeitverschwendung sich die sogenannte Befragung anzuschauen. Viele Worte, wenig Inhalt.
    Holzschnittartige Fragen und Antworten wie aus dem Katalog, bei einer völlig schmerzfreien, aalglatten Kanzlerin, die ihr ewiges sterotypes, rhetorisches Programm routiniert abgespult hat, und dabei konsequent im vagen geblieben ist. Wie wir sie eben kennen.
    Dieses Format muss dringend nachgebessert werden.
     
    skadya und Amant gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden