1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Umzug

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von VioBlena, 13. September 2013.

  1. VioBlena

    VioBlena Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2013
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Jupiter
    Werbung:
    Hallo,
    ich träume in letzer Zeit immer wieder von Umzügen oder einrichten neuer Wohnungen bzw Häuser in die wir einziehen.

    Mein Traum heute Nacht:

    Ich befinde mich in dem Ort meiner Kindheit. Dort zeige ich meiner Mutter ein Haus dass ich zusammen mit meinem Mann angeschaut habe. (Das Haus existiert wirklich, alles darum hat sich im RL verändert und ist auch eins zu eins in meinem Traum so wie es heute ausschaut)
    Davor befindet sich nun ein Eiscafe in dem ich mit meiner Mutter sitze und auf das haus schaue.
    Es ist ein kleines Haus, doch eigentlich suchen wir ein viiel größeres, weil meine Mam auch mit einziehen soll.
    Da wir im Eiscafe sitzen kommt mir der Gedanken, dass mein Sohn sich dann wohl immer ein Eis holen wird. Ich erzähle dies meiner Mam und wir lachen darüber. Dann fragt mich meine Mam ob wir dieses Haus wohl nehmen und ich antworte ihr: Nö, dass ist zu klein.. obwohl es von innen garnicht mehr so klein wirkt.

    Szenenwechsel:
    Ich befinde mich nun in einem Haus, welches um einiges grösser ist. Ich weiss allerdings nicht, wo sich dieses Haus befindet, da ich mich nur darin aufhalte und die Kartons in die entsprechende Zimmer schiebe.
    Wir sind gerade beim Einzug.

    Wieder Szenenwechsel:
    Ich befinde mich in einem mir völlig unbekannten Gebäude, dass nach innen einen Innenhof hat. Dieser ist allerdings mit glasklarem Wasser gefüllt. Dadurch, dass der Boden unterm Wasser blau gekachelt ist (wie im Schwimmbad) schimmert das Wasser bläulich.
    Der Bau an sich ist aus roten Backsteinen oder roten Klinkersteinen gebaut. es handelt sich um ein altes Gebäude. Früher könnte es eine Art Fabrik gewesen sein, die nun zu Wohnhäusern umgebaut ist.
    Ich befinde mich in einem der oberen Stockwerke und schaue auf dieses Wasser hinunter, dass ganz unaufgeregt im Hof liegt.

    Jemand ist bei mir.

    Irgendwie bemerke ich dann beim Rundgang, dass immer mehr Zimmer abgehen bis ich schliesslich in einen Raum komme, der mir bekannt vorkommt (es handelt sich um unsere alte Wohnung).
    Dort trete ich dann auf die grosse Terasse hinaus und stehe nun zwischen Terasse und Garage (wie aus dem RL) dabei schaue ich auf die weissverputzte Wand.
    Unser Exvermieter ist auch da.
    Als er mich sieht, weiss er nciht recht wie er reagieren soll, da ich aber grüsse, grüsst er zurück. (wir sind nicht unbedingt im Guten auseinandergegangen, aber wenn ich ihn im RL sehe, grüsse ich ihn stets.. er mich auch)
    ICh befinde mich nun in einem weiteren Gebäude.. ein Haus oder Wohnung dass nicht ganz fertig gestellt ist.
    Hier befindet scih auch unser Exvermieter und seine Mutter (mit ihr hatten wir damals den Vertrag unterschrieben)
    Sie ist aber eher im Hintergrund.
    ICh höre ein paar Gesprächsfetzen in denen es um ein Videoband geht, darauf soll Jemand zu sehen sein der irgendetwas bastelt. Etwas dass normalerweise nur er macht.
    Irgendwie bin ich dabei, als es abgespielt wird. Und ich erkenne mich darauf, weiss aber nciht wie diese Aufnahmen entstehen konnten, da ich nie etwas gebastelt habe.
    Ich bin erleichtert als ich merke, dass von den anderen Zuschauern keiner mich in dieser Person erkennen.
    Nur einmal schaut mein Exvermieter kurz zu mir auf, woraufhin ich dann versuche ihn abzulenken.
    Schliesslich kehre ich dann zu dem alten Gebäude mit dem Innenhof zurück, der Exvermieter ist bei mir. Wir unterhalten uns und ich versuche noch immer ihn abzulenken, da ich angst habe er könnte mich erkannt haben.
    Anhand seiner Gestik habe ich das Gefühl, dass er mich durchschaut hat, er sagt aber nichts. Und tut das Video für unwichtig ab.
    Dann fragt er mich ob wir uns für ein Haus entschieden haben.

    ...........................................TRAUMENDE............................

    Wie schon geschrieben, sind wir nciht im Guten mit dem Exvermieter auseinandergegangen. Die ganze Sache wurde dann auch übers Gericht geklärt und wir mussten eine Zahlung begleichen.

    Da ich momentan mit der GesamtWohnsituation unzufrieden bin.. denke ich über einen Umzug nach.. habe mir auch schon Häuser im Netz angeschaut.
    Diesen Wunsch trage ich unendeckt schon länger in mir.. zwischenzeitlich hatte sich die Wohnsituation etwas verbessert und ich bin aufgrund des heimeligseins meines Sohnes in diesem Ort davon "ausgegangen", es hier doch aushalten zu können.

    Unser Sohn allerdings hätte keine Probs hier wegzuziehen, da ihn hier im Ort auch nichts hält.
    Für mich klar ist, dass bei einem Umzug meine Mutter zumindest in unsere Nähe nachzieht.. was letztlich wiederum meinem Sohn wichtig ist. Und auch mir.

    Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu meiner Mutter und auch mein Mann sieht meine Mutter mehr als Mutter an, als seine eigene.

    Würde mich über eine Deutung freuen.

    Vio
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Vio,

    Häuser und Wohnungen verkörpern in den Träumen immer deine Persönlichkeit – ich bezeichne es deshalb gerne als das Seelenhaus. Diese Seelenhäuser spielen jedoch auch im realen Leben eine große Rolle, denn die realen Wohnungen werden unbewusst mit diesen verglichen. Das führt dann letztlich auch dazu, dass man mit einer Wohnsituation nicht mehr zufrieden sein kann und über einen Wechsel nachdenkt. Ist es nicht so, dass wenn man seinem Leben eine neue Richtung geben möchte, zunächst einmal damit beginnt, die Wohnung umzuräumen?

    In deinem Traum geht es also oberflächlich betrachtet auch um den realen Umzugsgedanken, aber wenn man genauer hinschaut, sieht man die Sehnsüchte, aber auch die Ängste, die zu diesem Gedanken zur Veränderung beitragen.

    Da ist zunächst das erste Haus, in dem sich deine Sehnsucht nach Geborgenheit und Wärme aus deiner Kindheit widerspiegelt. So soll dieses Seelenhaus sein, nur etwas mehr an Freiheit wünscht Du dir. Im zweiten Haus werden die Unordnung und der Übergang dargestellt, der mit einem Umzug verbunden ist. Im letzten Haus werden dann die Kompromisse dargestellt, die Du in einer neuen Wohnung bereit bist einzugehen. Von zentraler Wichtigkeit erscheint dir dabei deine Gefühlswelt zu sein (das Wasser): Du möchtest also dort zur Ruhe kommen können.

    Im letzten Teil wendet sich das Traumgeschehen deinem Seelenhaus zu, deshalb taucht dort auch das vertraute Zimmer auf. Wie man im weiteren Traumgeschehen sehen kann, gibt es in diesem Seelenhaus etwas zu verbergen – wobei der Exvermieter die Rolle des schlechten Gewissen übernimmt.


    Merlin
     
  3. johsa

    johsa Guest

    Werbung:
    Der wichtigste Punkt in deinem Traum scheint mir das Videoband und deine Angst vor dem
    Erkanntwerden zu sein.
    Es geht um etwas, das du getan (gebastelt) hast, wofür du aber nicht die Verantwortung übernehmen
    willst (willst nicht erkannt werden).
    Etwas, daß nur dem Vermieter zusteht und das du dir angemaßt hast? (Etwas dass normalerweise
    nur er macht.
    )
    Du bist dir aber keiner Schuld bewußt (weißt nicht, wie die Aufnahmen entstehen konnten)

    Das könnte evtl. der Grund sein, warum du jetzt schon wieder umziehen willst. Vernunftgründe hast
    du sicherlich genug: zu laut, schlechte Lage, böse Mitmieter …
    Aber da gibt es einen dir nicht bewußten Grund - im Traum kommen die unbewußten Gedanken
    und Gefühle hoch - der vermutlich wichtig ist und den du dir bewußt machen solltest.

    Was ist dir am unangenehmsten an deinem jetzigen Haus? Was ist so unangenehm, daß du nicht
    darüber sprechen und auch nicht daran denken willst und was deshalb in deinem Unterbewußtsein
    gelandet ist?

    Das mußt du natürlich hier nicht offenlegen. Es sollte nur eine Anregung für dich sein.
    Ich glaube, daß du wohl darauf kommen wirst, was mE dieser Teil deines Traumes anzeigt:
    'Anhand seiner Gestik habe ich das Gefühl, dass er mich durchschaut hat'
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen