1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

umziehen oder hier bleiben

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von traumtraum, 29. März 2015.

  1. traumtraum

    traumtraum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2014
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Wiesbaden
    Werbung:
    Grüßt Euch,

    vor einem Jahr (mein Ehemann war verstorben) stand für mich fest: Ich ziehe weg von hier und ich fing an, nach einem anderen Zuhause zu suchen. Je länger ich suchte, desto unsicherer wurde ich. Ich verbrachte / verbringe viel Zeit mit der Suche und jetzt habe ich das Gefühl, ich suche nur noch um zu suchen - festgefahren, Räder drehen durch auf der Stelle.

    Schaut mal bitte jemand von Euch, der weiß, wonach er bei einem Horoskop schauen muss, um einen Wohnungswechsel / Ortswechsel auszumachen, wie es damit bei mir aussieht? Ich bin am 1. Juni 1941 in Brno (Tschechien) +/- 12.30 Uhr geboren.

    Danke im voraus,
    traumtraum
     
  2. Gelbfink

    Gelbfink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2015
    Beiträge:
    1.268
    Ort:
    Bayern
    Hallo Traumtraum,
    beschreibe doch bitte mal, wo und wie Du jetzt wohnst? Was missfällt Dir denn an Deiner jetzigen Wohnsituation, die Erinnerung, die Größe, der finanzielle monatliche Aufwand, die Lage, ein Umzug in den 70iger Jahren ist ja auch nicht gerade eine spontane Entscheidung oder? Was sind denn Deine grundsätzlichen Überlegungen oder Motivation überhaupt umzuziehen? Was würdest Du gerne ändern?
    Gruß Gelbfink
     
  3. traumtraum

    traumtraum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2014
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo Gelbfink,

    diese Wohnung (2-Fam.-Haus) hatte 2008 mein Mann ausgesucht, als wir wegen Eigenbedarf unser kleines Mietshaus verlassen mußten - sollte eine Übergangslösung sein, aber während des Umzugs hatte mein Mann einen leichten Schlaganfall und dann kam noch mehr dazu. Hier wurde ich sofort mit dem Thema Tod konfrontiert: Die Eigentümerin der Parterre-Wohnung war grade Witwe geworden, ebenso die Nachbarin nebenan und die Nachbarin rechts schräg gegenüber, dann unsere Katzen (beide kurz hintereinander!), dann der Nachbar links schräg gegenüber, dann seine Schwester im selben Haus und dann mein Mann, und die Nachbarin direkt gegenüber liegt gerade im Sterben. Die Vor- und Kriegsgeneration stirbt hier grad weg.

    Ich bin hier nicht "warm" geworden - ich komme mir hier "nicht dazugehörig" vor trotz Senioren-Wandergruppe etc. - ich bemühe mich um Anschluß, man ist "nett" zu mir, aber ... Das Dorf, in dem wir von 1997 - 2008 wohnten, ist nur wenige km entfernt, aber da war es ganz anders - da "bemühten" sich die anderen um uns Zugezogene. Ich habe das Gefühl, wenn ich nicht JETZT von hier weg gehe, werde ich zum Hamster im Rad.

    Außerdem hätte ich gerne ein eigenes Dach über dem Kopf - klein, aber mein. Das ist hier für mich unerschwinglich, aber wäre woanders möglich, wo Immobilien nicht so teuer sind - fühle mich nicht ortsgebunden.

    Dieses Haus gehört zwei Schwestern. Die Witwe (Mitte 70) möchte ihren Anteil verkaufen. Die andere (Mitte 60 - meine Vermieterin) kann sie nicht auszahlen. Aber da wird sich was tun - die Frage ist: wann. Und dann heißt es für mich vielleicht wieder umziehen MÜSSEN. Gefragt habe ich, aber keine Antwort bekommen, was die Zukunft betrifft - hier müßte nämlich auch einiges saniert und modernisiert werden.

    Bin ich schon zum Hamster im Rad mutiert? Im Moment bin ich einfach nur müde ...

    Grüße,
    traumtraum
     
  4. Gelbfink

    Gelbfink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2015
    Beiträge:
    1.268
    Ort:
    Bayern
    Hallo Traumtraum,
    Du musstest ja schon sehr früh den Ernst des Lebens erkennen. Wirklichen Seelenfrieden wirst Du erst bekommen, wenn Du für Dein eingenes Wohlbefinden einstehst. Wie ist so erkennen kann, mit ruhig die Hände in den Schoß legen, ist ja wohl nicht, da kommen dann von außen immer wieder "Unruhestifter" in Dein Leben, die Dich animieren, etwas zu verändern. Du hast es ja wohl auch sehr gerne, wenn sich etwas bewegt. Eine innere Unruhe treibt Dich immer wieder an, etwas Neues auszuprobieren, das wird sich vermutlich auch nicht ändern.
    Deine Tendenz, Dich der Umwelt anzupassen, haben Dich dahin geführt, wo Du jetzt bist. Vielleicht ist es mal an der Zeit, unabhängig von anderen Deinen eigenen Weg zu gehen und zu entscheiden, wie Du den Lebensabend verbringen möchtest. Vermutlich ist es nicht mehr so leicht, neue Bekanntschaften zu schließen, mit zunehmenden Alter werden wir für die Umwelt immer uninteressanter. Die Freunde, Bekannten und langen Wegbegleiter verabschieden sich der Reihe nach.
    Es kommt doch in erster Linie darauf an, in welcher Umgebung werde ich mich ganz sicher wohl fühlen. Was brauche ich wirklich um zufrieden zu sein. Ist es die Gesellschaft anderer Menschen oder kann ich auch richtig gut mit mir alleine sein. Genügen mir die kulturellen Angebote, die mich ab und an aus dem Haus bringen, oder brauche ich fremde Inspiration, um aktiv zu bleiben. Da wäre ja schon mal ein Ansatz, in welche Umgebung ich mich orientieren möchte.
    1) Möchte ich autonom und vollkommen selbständig meinen Haushalt versorgen, möchte ich selbständig einkaufen?
    2) Bin ich mobil genug und vor allem kräftig genug um dies zu bewerkstelligen?
    3) Möchte ich im Trubel des Großstadtlebens eine aktive Rolle spielen, mich mit Ehrenämtern und sonstigen Dingen befassen oder lieber im grünen leben, die Natur genießen und meinen eigenen Frieden haben
    4) Welche finanziellen Mittel stehen mir zur Verfügung?
    5) Genügt mir ein 1 Zimmer Appartement, eine 2 Zimmerwohnung (habe ich öfters Gäste zu Besuch) wie gesellig bin ich unterwegs
    6) Möchte ich nochmal in ein Häuschen gehen und dies auch selbst versorgen?
    7) Möchte ich lieber von all den Alltagsgeschäften abstand nehmen, das könnten ja auch andere für mich besorgen
    8) Eine gute Alternative besteht ja auch im betreuten Wohnen, wo ich selbständig bin, wo ich in Gesellschaft bin, wo mir die Zuwiderheiten des Alltags, wie Essensversorgung, Wäschewaschen, Putzen der Wohnung abgenommen wird und ich mich nur noch den schönen Dingen des Alltags widmen kann. Wo in der unmittelbaren Umgebung ärztliche Versorgung gewährleistet ist. Wo ein kulturelles Angebot besteht, das ich nach eigenem Ermessen besuchen kann, wo ich in Gesellschaft bin und vielleicht auch nochmal neue, nette Kontakte knüpfen kann.
    9) Wie sieht es mit meiner Gesundheit, mit meiner Energie und meiner Kraft aus?

    Ich denke, wenn Du alle diese Fragen richtig aufmerksam für Dich selbst beantwortest, brauchst Du keinen Astrologen, der Dir die Zukunft vorraussagt. Du wirst dass alles selbstständig entscheiden können und am Schluss zufrieden mit dem sein, was sein wird. Zugegeben, es ist nicht einfach, aber es ist ein neuer Lebensabschnitt, der bewältigt werden will. Ich hoffe, Dir helfen die Zeilen und auch die Fragen ein wenig weiter. Ich wünsche Dir für die Zukunft alles erdenklich Gute, Zufriedenheit und noch ein angenehmes und vor allem gesundes Dasein.
    Liebe Grüße Gelbfink
     
  5. traumtraum

    traumtraum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2014
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo Gelbfink,

    danke für deine Zeilen.

    Nachdem ich sowohl alleine für mich als auch mit Freunden zusammen diese und ähnliche Fragen durchgekaut hatte, kam ich auf die Idee, mir hier in diesem Forum eine Entscheidungshilfe zu holen. Deshalb meine Frage: Gibt es in absehbarer Zeit eine Konstellation, die für mich einen Umzug anzeigt?

    Liebe Grüße,
    traumtraum
     
  6. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:


    so wie du die frage stellst ist es ein klarer fall für die fragerastrologie - ich würde micht hüten, auf diese frage aus dein radix (geburtshoroskop) herauslesen zu wollen! durch ein radixdeutung, kann hier dir niemnd ein klares, eindeutiger ja oder nein als antwort geben.
    durche ein fragehoroskop ginge das: 01.04.2015, 13uhr 44min, witzenhausen.
    (ich kann noch kein horoskop hochladen, wer ist so lieb und stellt das horoskop hier rein???)

    shimon
     
  7. Gelbfink

    Gelbfink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2015
    Beiträge:
    1.268
    Ort:
    Bayern
    bitte schön - bin sehr interessiert an dem Ergebnis :sneaky:
    TraumTraum.jpg
     
  8. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Shalom Gelbfink,

    danke für Deine Mühe...

    Die 1. frage(in der frageastrolgie) ist immer: gibt es deutungseinschränkung? ich sehe hier keine, die frage kann beantwortet werden..

    Die fragestellelerin ist immer 1.haus/AC. Ihr signifikator ist die sonne im 9.haus und im widder, nebensignifikator ist jupiter im löwen. Ihr signifikator im widder istziemlich stark gestellt, wenn auch im 9. und fallenden haus steht, das ist nicht negativ. Sie ist Selbstbewusst.

    Haus und wohnung ist meines wissens 4.haus: Waage, Signifikator ist die venus, steht im stier auch stark. das Horoskop sagt/zeigt genau das was sie auch gesagt hat:Ich kann mich nicht mehr entscheiden.

    Nach diesem horoskop würde ich sagen: Sie muss sich auch nicht ent-scheiden ob sie umzieht oder bleibt - sie sollte vilemehr schauen, dass sie in balance kommt/bleibt und das kann sie mit oder ohne umzug bewerkstelligen. Die kraft dazu hat sie.

    Shimon
     
  9. traumtraum

    traumtraum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2014
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo Gelbfink und Shimon,

    danke Euch.

    Daß ich mich mitnehme, egal wohin ich gehe, ist mir klar.

    Und: Ja, ich bin selbstbewußt im Sinne von ich bin mir selbst bewußt, wie wankelmütig ich bin und wie sehr ich mir selber im Weg bin. Gestern dachte ich "soll ich mir einen Umzug wirklich antun?" Heute bekam ich das angeboten, was ich gesucht habe: Ein für mich erschwingliches kleines Haus mit viel Grün und Ruhe statt wie hier Ortsmitte mit ständigem lautem Durchgangsverkehr. Allerdings geht da (Ulrichstein, Siedlung Burgblick) nichts ohne Auto. Am 18. ist der Eigentümer dort wegen Besichtigung. Und schon weiß ich wieder nicht ...

    Noch etwas zum besseren Verständnis für meine Frage: 2008 stand das Haus, in dem wir damals wohnten, zum Verkauf. Ich wollte mir Zeit lassen mit der Suche nach einem anderen Zuhause und dies wäre auch möglich gewesen. Als ein Familienmitglied, das sich mit Horoskopen befaßte (kann sie heute nicht mehr), mir sagte, daß ich noch im selben Jahr umziehe, habe ich sie ausgelacht. Aber sie bestand darauf - sie würde es in meinem Horoskop sehen.

    Liebe Grüße,
    traumtraum
     
  10. Isisi

    Isisi Guest

    Werbung:
    Hallo traumtraum,

    ich habe mit Astrologie nichts am Hut. Also bitte nicht böse sein, wenn meine Antwort damit nichts zu tun hat.

    Aber mir ist etwas anderes aufgefallen.

    Ihr seid umgezogen, weil Ihr euer Haus wegen Eigendarf verlassen mußtet.
    Ihr/Du seid nicht umgezogen weil Ihr es wolltet bzw. so entschieden habt. Jemand anderer hat bestimmt dass Du jetzt umziehen mußt.

    Ihr seid in eine Wohnung gezogen, die Dein Mann ausgesucht hat.
    Du bist nicht in eine Wohnung gezogen, die Du dir ausgesucht hast.

    Du fühlst Dich nicht wohl und willst weg. Aber: Es entscheidet keiner für Dich, dass Du jetzt gehen musst. Auch nicht die Vermieterinnen, Du bekommst keine Antwort. Also gehst Du auch nicht.

    Du suchst jemanden, der Dir sagt dass Du jetzt umziehen mußt bzw. Du ziehst erst um wenn Du keine andere Wahl hast. Und weil auch die Vermieterinnen Dir die Entscheidung nicht abnehmen, fragst Du jetzt die Astrologen. Nun soll die Astrologie die Entscheidung fällen, ob und wann Du umziehst.

    Du fühlst Dich in Deiner Umgebung nicht wohl, gehst aber nicht. Bleibst freiwillig in einer unschönen Lebenssituation. Nur weil Dir keiner sagt, dass Du jetzt umziehen musst.

    Ich würde eher mal schauen, warum Du eher ein unschönes Leben auf Dich nimmst als selbst zu entscheiden in ein schöneres umzuziehen.

    Warum muss jemand anderes dass für Dich entscheiden? Warum darfst Du erst dann in ein schöneres Leben umziehen, wenn die Umstände es von Dir erzwingen? Warum darfst Du nicht selbst entscheiden wie Du leben möchtest?

    Das sind so die Gedanken, die mir beim lesen Deiner Beiträge durch den Kopf gingen.:o
     
    Chakra123, flimm, Yogurette und 3 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen