1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Umgang mit Sucht

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Maraiah, 14. Oktober 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge
    Werbung:
    Hi Rita.

    Dann habe ich dich falsch verstanden. Ich dachte es wäre eine Frage gewesen.

    Ich habe auch gelernt, dass Bereitschaft allein ausreicht um dahinzukommen wo man hinkommen will. Ist man bereit sich die Ursachen anzuschauen, dann kann man sie auch anschauen :) ...

    Meine These ist halt nur - im Gegensatz zu dir - dass ich dann auch, wenn die Ursache behoben ist - keinen Grund mehr habe etwas aus dem Weg zu gehen, aber im Grunde verstehe ich deine Aussage schon. Es geht dann vll. nicht mehr um die Ursache, die zum Trinken geführt hat, sondern die Zeit der Alkoholabhängigkeit ist für sich ein Problem, dass heilen will und ja eben auch eine neurotische Erfahrung ist - eben von etwas abhängig zu sein, dass einem sogar das Leben bedroht und des dennoch nicht sein lassen zu können.

    Das ist schon heftig und will sicher nicht freiwillig wiederholt werden.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen