1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Umgang mit Geistern

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von premurosa, 28. September 2014.

  1. premurosa

    premurosa Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2013
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Arezzo, Italy
    Werbung:
    Hallo,

    ich hoffe, das ist eine passende Überschrift.
    Als Tierkommunikatorin kann ich natürlich nicht nur mit tierischen Geistern/Seelen kommunizieren, sondern auch mit denen der Menschen.

    Jetzt hatte ich die letzten Wochen immer wieder irgendwelche Seelen bei mir im Wohnzimmer sitzen, die irgendetwas von mir wollten. Manche waren recht gruselig und andere wieder liefen durch mein Haus, um es auf mögliche Schäden zu prüfen

    Nun hatte ich überlegt, ob ich die Beschäftigung als Medium etwas tiefgreifender machen sollte und mich nicht nur um zufällig "aufgegabelte" Seelen kümmere, die sich in mein Wohnzimmer verlaufen hatten, sondern auch Menschen helfen sollte, mit ihren Verstorbenen in Kontakt zu treten.

    Ich habe mich ehrlich gesagt noch nicht wirklich mit dem Dasein eines Mediums befasst und weiß jetzt gar nicht, worauf es im Umgang mit den Seelen ankommt. Ich kann ganz normal mit ihnen sprechen, wie ich es auch mit den Tieren tue. Aber das kann ja nicht alles sein, oder?

    Haben menschliche Geister eine andere Sprache? Eine Symbolsprache, die man kennen sollte? Gibt es Bücher?
    Muss man sich vor denen anders schützen, als bei der telepathischen Kommunikation mit Tieren?

    Gibt es irgendwelche Tipps, die ihr mir geben könnt?
     
  2. Maat8

    Maat8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    265
    Hallo pre...

    zunächst mal schöner Ava.. :)

    Witzig -der Ausdruck "zufällig aufgegabelte Seelen"..
    Bei mir ging es vor ein paar Wochen auch so zu.. ;)
    da sagte eine Traumfreundin von mir im Traum sogar: "Mann, ist ja ganz schön was los hier.."
    Danach hab ich dann Regeln eingeführt..z.B. dass sie anklopfen sollen und dass hier nicht jeder einfach reinspazieren kann.. (durch klares Denken ausgesprochen)- seitdem ist Ruhe.. ;) :)
    Mit Verstorbenen hab ich auch schon kommuniziert und hatte auch überlegt, ob ich mich
    beruflich darauf mal orientiere..jedoch braucht man eine sehr gute Erdung und innere Balance für so etwas..da brauch ich wohl noch Zeit für..
    Mit Tieren machst du das ja schon beruflich..das ist schön :)

    Also ich kenne eine Frau, die Medium ist und Lebensberatung macht- sie gibt auch Kurse.
    Bisher hat sie mich immer gut beraten.. wenn du magst, geb ich dir den link per pn.. :)

    Liebe Grüsse
     
  3. Maat8

    Maat8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    265
    Also nach meiner Erfahrung kommuniziert man über Thelepathie..da brauchst du keine anderen Sprachen..das, was du meinst, kommt auch so an..
    :)
    desweiteren werden auch Gefühle übermittelt..

    Kenne keine Bücher dazu..aus eigener Erfahrung lernt man am besten mMn..


    Sich ins Licht hüllen ist der beste Schutz.. :)
     
  4. premurosa

    premurosa Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2013
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Arezzo, Italy
    Dankeschön :daisy:

    Und daran halten die sich? :O Ich hatte hier letztens einen, der stundenlang deprimiert neben mir saß. Ich war den Tag so ausgelaugt, dass ich echt nicht mehr konnte - musste ihn regelrecht wegignorieren. Das finde ich ganz grässlich :/


    Ja, meine Erdung nimmt ziemlich zu. Ich stehe gerade erst in den Anfängen, daher habe ich noch genug Zeit, mich neben den Terminen auf meine eigene Schulung zu konzentrieren. Mache das etwas parallel.

    Sehr sehr gerne :)

    Ja, so geht die Tierkommunikation ja auch. :) Bei Sprache dachte ich nur eher an Symbole, die wir ja manchmal bekommen und total übersehen. Jemand sagte mal, dass Schmetterlinge für Verstorbene stehen. Jetzt bin ich mir nicht 100% sicher, ob das so und - und schon gar nicht, ob das das einzige Symbol oder Zeichen ist, was man zu interpretieren wissen muss. (Sprache war da eventuell etwas ungeschickt gewählt - hoffentlich ist es so verständlicher)


    Mache eigentlich täglich rituelle Reinigungen von fremden Energien. Aber ob das reicht, wenn man sich noch mehr auflädt, weiß ich nicht. Vorsoge ist besser :D
     
  5. Maat8

    Maat8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    265
    Dein freier Wille geht über alles..niemand kann deine Grenzen überschreiten, wenn du es nicht erlaubst..du kannst es auch laut aussprechen..

    Du kannst auch kommunizieren..fragen, warum er/sie da ist, was er/sie möchte.. da geht die "Arbeit" dann eigentlich erst los..






    Symbole können vorkommen, müssen aber nicht..würde mich da an nichts klammern..je unvorbehaltener du bist, desto klarer die Eindrücke..


    Das ist auf jeden Fall gut...jedoch speziell vor solchen Kommunikation ist im Licht sein wichtig, eben damit du nicht "ausgelaugt" wirst..

    Aber bin wie gesagt weit von nem Profi entfernt...
    ich gebe nur das weiter, was ich weiss..

    Lg
     
  6. wheel

    wheel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Bielefeld
    Werbung:
    Hört doch mal auf mit diesen Dingen.
     
  7. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.856
    Ort:
    An der Nordsee
    Warum denn?
    Kann doch jeder machen was er will, und wenn einer meint er hat "immer wieder irgendwelche Seelen im Wohnzimmer sitzen" dann ist das für ihn so.

    Ich bin immer ganz fasziniert wenn ich sowas lese. :D

    R.
     
  8. wheel

    wheel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Bielefeld
    Ich bezweifle, dass die Toten im Wohnzimmer sitzen, und auch, dass man mit ihnen Kontakt aufnehmen könnte. Vielleicht nimmt man dann, ohne es zu wissen, Kontakt mit bösen Geistern, die zum Teufel gehören, auf.
     
  9. nostra

    nostra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    860
    Wenn Du wissen würdest wie viel Geistwesen, neben Dir im Wohnzimmer Säßen dann wärst Du nicht mehr drin damit meine ich die Unreinen...
     
  10. fhedor

    fhedor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    940
    Ort:
    München >< Ingolstadt
    Werbung:
    Na, wenn man die nötige Kompetenz auf diesem Gebiet hat, ist das alles kein Problem.
    In den letzten 2 Jahren z.B. sind in unserer Gemeinde mehrere Menschen verstorben (z.B. unser Nachbar... und dessen Bruder (er erschoss sich)... der Schwager meiner Frau...).

    Sie alle haben sich bei uns (im Wohnzimmer) gezeigt ... der Nachbar sogar im Bad, als wir uns abends abwuschen :wut1: ... !

    Nachdem meine Frau als Inkorporationsmedium über 20 Jahre Erfahrung mit Besetzungs-Bearbeitung hat, kann sie die Verstorbenen (Geister) sehen... kann sich mit ihnen mental austauschen... sie nach ihren Anliegen fragen und ihnen den Weg ins Jenseits zeigen.

    Ich wüsste nicht, wo jetzt das Problem sein soll.


    .
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen