1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Umfrage: Wieviel hast du für den Meistergrad (3A) bezahlt?

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von herzreiki, 7. Mai 2005.

?

Wieviel hast du für den Reikimeistergrad (3A) bezahlt?

  1. kostenlos

    24 Stimme(n)
    28,2%
  2. unter 100 Euro

    16 Stimme(n)
    18,8%
  3. 100 - 200 Euro

    7 Stimme(n)
    8,2%
  4. 200 - 300 Euro

    6 Stimme(n)
    7,1%
  5. 400 - 500 Euro

    9 Stimme(n)
    10,6%
  6. 500 - 600 Euro

    6 Stimme(n)
    7,1%
  7. 600 - 800 Euro

    3 Stimme(n)
    3,5%
  8. 800 - 1000 Euro

    3 Stimme(n)
    3,5%
  9. über 1000 Euro

    2 Stimme(n)
    2,4%
  10. über 2000 Euro

    9 Stimme(n)
    10,6%
  1. herzreiki

    herzreiki Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Als Fortsetzung der beiden Umfragen nach dem Preisniveau betreffend die Reikigrade 1 und 2, möchte ich mich nun konsequenterweise auch an all jene wenden die bereits Reikimeister sind:

    Wieviel hast du für deinen Reikimeistergrad bezahlt?


    Wobei ich jene ansprechen möchte die Meister- und Lehrergrad getrennt absolviert haben; ... was natürlich KEINE Wertung ist im Sinne von "eines der beiden Systeme sei besser oder schlechter". Ich habe nur im Rahmen dieser Umfrage eine der beiden Möglichkeiten gewählt damit die Ergebnisse halbwegs vergleichbar werden.

    Während die ersten beiden Umfragen ungefähr jene Spanne gezeigt haben die ich erwartet hatte, bin ich nun wirklich sehr gespannt auf das Ergebnis.

    Mit lieben Grüßen, Christian
     
  2. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Erkaufte Meistertitel - wie süß... :)
     
  3. Herby

    Herby Guest

    Wer möchte Reiki-Weltmeister sein?
    Verkaufe sofort nach Überweisung:
    Reiki-Weltmeisterdiplom zum Vorzugspreis von 30 000,- €.
    Reiki-Europameisterdiplom heute als Sonderangebot für nur 15 000,- €
    Alle Esoteriker sollten schnell zugreifen und Reiki-Meister-Lehrer
    erhalten einen Rabatt von 30 %.
    Lernst du Reiki über Nacht, dann kannst du heilen, dass es kracht!
    Wer zuerst kommt, zahlt zuerst! :banane:
     
  4. Queerkopf

    Queerkopf Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    538
    hallo

    Warum so abwertend wegen der frage nach geld. Auch ohne meister hast du zeit und geld investiert, oder hast du alles geschenkt bekommen um deinen Wissenstand zu erhalten. Das können glaube ich wenige behaupten das es sie nichts gekostet hat etwas Wissen zu erlangen. irgendwie muß man schon was investiert haben, und wenn es nur zeit am Bücherschrank der Eltern gewesen sein soll, aber die zeit läßt sich auch in geld umrechnen. ich weiß so war es nicht gefragt und es bezog sich auf den kurs oder die prüfungskosten aber wenn du die Frage anders formulierst dann merkst du das man so gesehen auch ohne meister viel investiert hat.

    cya

    zumal die eigentlich nur gutes damit anfangen können oder was helfen die heilende Hände wenn man nur geld von anderen will um es ihnen beizubringen. Da findest du in anderen Lehren oder Systemen derbere Auswüchse!
     
  5. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Ich muss gerade an Faust denken, genauer gesagt an Mephisto:

    "Ich will mich hier, zu deinem Dienst verbinden,
    auf deinen Wink nicht rasten und nicht ruh'n.
    Doch wenn wir uns auf der anderen Seite wiederfinden,
    sollst du für mich das gleiche tun...
    "

    Es gibt im Reiki zuviele "Meister" die sich etwas auf ihre erkauften Titel einbilden - ein Meister ist's wenn er von anderen ohne große Leistung als solcher bezeichnet wird, alles andere ist Betrug und Augenwischerei!

    Übrigens Herby, such mal bei Ebay, da wirst du mit deinen Preisen nicht mithalten können... ;)
     
  6. Harry55

    Harry55 Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Nähe Graz / Österreich
    Werbung:
    Hallo Ingo,
    was hat dein Beitrag mit der Umfrage zu tun ?

    Auch wenn der Beitrag über den Meister nichts aussagt, kann es doch "wahre" Meister geben, die Geld verlangen.

    Man erkauft nicht den Titel, sondern die Ausbildung. Den Titel gibt es für den Anschluss. Wie bei jeder Ausbildung.
    Vielleicht kann dieser Beitrag die ewig sich wiederholende Diskussion über erkauftes Reiki vermeiden helfen. Denn niemand kann sich Reiki erkaufen, da unverkäuflich und in unbeschränktem Maße vorhanden. Die Ausbildung kann aber bezahlt werden.

    LG
    Harry
     
  7. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Meister - ok, gestehe ich den Leuten ein das sie Energie a. (Heilung, heilung = Liebe) gegen Energie b (Kohle - Geld, auf atomarer Ebene sicher auch Energie) tauschen.

    Der Titel Meister verspricht allerdings etwas was von diesen niemand hält.. :)
     
  8. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Naja Ingo, wenn ich in eine KZZ- Werkstatt zu dem dortigen Meister gehe, wundere ich mich auch ab und zu, woher der seine Fachwissen hat, ebenso geht kann das bei Frisören, Bäckern, Anwälten, was weiß ich passieren. Es gibt Asse und Nieten, so ist es im Leben.
    Alles Liebe
    Elke
     
  9. Irene

    Irene Guest

    Hallo Elke!
    Ein Chan Mi Qi Gong-Ausübender bekommt den Titel Meister erst, wenn er imstande ist, Krebs zu heilen. Da kann ich den Titel "Meister" ernst nehmen.

    Ein Reiki-Ausübender wird zum Meister, wenn er 3-4 Einweihungen hinter sich hat. Da kann ich´s nicht.
    Ist halt einfach ein "kleiner" Unterschied in den Anforderungen.
    Kein Wunder, daß es so viele Reiki-Meister und so wenige Qi Gong-Meister gibt. ;)

    lg
    Irene
     
  10. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Das ist schön, wenn die Anforderungen so hoch sind, wobei ich bei dieser Art des Heilens immernoch Zweifel habe. Mag sein, dass der Krebs geheilt ist, wenn der Mensch aber den Grund für seine Krankheit nicht erkannt hat und ihm der Meister auch nicht zu der Erkenntnis verhelfen kann, dann nützt die ganze Heilerei nichts, er bekommt dann nämlich ganz schnell die nächste schwere Krankheit. Das hat aber jetzt mit dem Thema Meister nicht viel zu tun.
    Ein Meister seines Fachs zu sein, stellt schon hohe Anforderung an den Anwärter und deshalb stimme ich Dir und vielen anderen hier zu. Es ist leicht sich diese Meistertiel gegen Geld, sei es viel oder wenig, zu erwerben, zum Meister wird derjenige dadurch noch lange nicht.
    Ich habe auch die Einweihung zum Reikimeister, kann mich aber nicht als Meister gegenüber irgendeinem Menschen sehen, hab ja noch nicht einmal meine eigenen Probleme gemeistert. Ich denke in diesem Bereich kann auch kaum durch jemanden anderen etwas vermittelt werden, dass die Vergabe des Meistertitels rechtfertigt. Wenn es rein um die Fähigkeit eine Einweihung bei jemanden Anderen vorzunehmen geht, dann OK, dieser Anspruch ist mir aber heute zu niedrig.
    Alles Liebe
    Elke
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen