1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Umfrage: Spiritualität und Drogenkonsum

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von MorgainelaFay, 18. August 2005.

?

Was denkt Ihr als spirituell interessierte Menschen zum Thema Drogenkonsum?

  1. Drogen hemmen den spirituellen Fortschritt

    1 Stimme(n)
    25,0%
  2. Wer Drogen nimmt flüchtet vor inneren Problemen, die er lieber bearbeiten sollte

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Drogen können auch ein Weg zu spirituellem Wachstum sein

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Die Risiken sind zu groß, deshalb sollte man so etwas niemals ausprobieren

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Drogen sind wie ein Filter, der die Wahrnehmung verändert, spirituell wachsen kann man dadurch nicht

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Drogenkonsum, in Maßen, kann eine Bereicherung des (spirituellen) Lebens sein

    3 Stimme(n)
    75,0%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Werbung:
    Was denken spirituell interessierte Menschen über den Konsum von Drogen?
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Ein heisses Eisen

    ich bin schon der Meinung, das Drogen, sofern sie mit Verstand und nur in grossen Zeitabschnitten genommen werden, dem Menschen gute Möglichkeiten bieten, sich Spirituell zu entwickeln...

    Das Problem bei den Drogen aber bei uns, ausser dass sie Verboten sind ist, dass es schnell passiert, das man ein Drogentrip mit Spiritualität verwechselt und das man sehr schnell süchtig wird und den Boden unter den Füssen verliehrt...

    Ich habe nun schon einige Erfahrung mit Drogen, habe schon das eine oder andere Probiert, aber nie viele male und immer in grossen Zeitabständen, und habe, zumindest 2 Mal sehr sprituelle Erfarhungen gemacht, die mein Weltbild ziemlich zerstöhrt haben und mir eine Ebene gezeigt haben, an die ich vorher nicht einmal zu glauben wagte - seit diesem Erlebnis weis ich um das Vorhandensein eines Kollektiven Geistigen Meidiums in der Welt und im Menschen, dass es ermöglicht, Bilder und Gedanken von einem Menschen zum anderen zu transferieren....

    aber nie käme ich in den Sinn, solche Drogenerlebnisse mit wahrer Spiritualität zu verwechseln... sie können höchstens einen Ausblick ermöglichen, ein kurzer Blick hinter die Grenzen... um dann aber das Volle Potential aus diesem Wissen zu schöpfen, dazu sind Drogen nicht in der Lage, das bedarf jahrelanger Arbeit...

    Wie auch immer... ich denke, der heutige Drogenkonsum ist schon ein recht grosses Problem, vorallem weil kein "Schamane" kontroliert, wer wann aus welchem Grund welche Drogen bekommt, sondern weil heute jeder, egal wie Jung alles schmeissen Kann und es den Dealern am Arsch vorbei geht, ob derjenige das verträgt oder nicht... und es gibt nichts schlimmeres als zu sehen, wie ein guter Kolege immer mehr an Drogen kaput geht...

    mfg by FIST
     
  3. Toffifee

    Toffifee Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen! :)

    Es existieren mittlerweile zwei weitere Threads zum Thema Drogenkonsum, so daß ich diesen hier schließen möchte.

    http://www.esoterikforum.at/threads/22716

    http://www.esoterikforum.at/threads/22732

    Liebe Grüße :kiss4:
    Toffifee
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen