1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Umfrage: Inwiefern hat Astrologie dein Leben verändert?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von pluto, 27. April 2005.

?

Inwiefern hat Astrologie dein Leben verändert?

  1. es ist nichts passiert

    6 Stimme(n)
    9,1%
  2. ich habe gelernt mein Leben anders zu betrachten und zu handeln

    19 Stimme(n)
    28,8%
  3. ich habe mich besser kennen gelernt

    33 Stimme(n)
    50,0%
  4. mein Leben bekam eine neue Richtung

    9 Stimme(n)
    13,6%
  5. blöde Frage

    6 Stimme(n)
    9,1%
  6. sie hat mir geholfen ruhiger und sicherer zu werden

    11 Stimme(n)
    16,7%
  1. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Liebe Grüße pluto
     
  2. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    Astrologie hat mein gesamtes Schicksal beeinflußt..........

    Oder war das vielleicht auch Schicksal, das ich mit 17 Jahren einen Astrologiekurs machte, (ich deswegen meine supergute Ausbildung über den Haufen warf)
    mich Hals über Kopf in den Astrologielehrer verliebte,
    ich dann aber doch den "Falschen" nahm, er lange Zeit meine geheime Liebe blieb, vielleicht deswegen meine Beziehungen nicht klappten und ich immer die Sterne zu Rate zog für meine "Blödheit"?

    War das Schicksal?

    Aber, Gottseidank bin ich auch noch eine kleine "Hexe" geworden, denn sonst hätten mich die Sterne um den Verstand gebracht...............

    :cool: :mad2: :kugel: :zauberer1 :tanzen: :lachen: :lachen: :lachen:
     
  3. TheFool

    TheFool Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    106
    Ort:
    WOB
    Hi Pluto :)

    Ich habe keine Ahnung. Hätte ich mit Astrologie begonnen, dann hätte mein Leben entweder einen anderen Verlauf genommen, oder nicht. Da ich mich damit nicht (bzw. nur ein wenig) befaßt habe, ist mein Leben einem Pfad in den Multiversen gefolgt. Es hätte aber auch ein anderer sein können.

    Statt dessen habe ich mich dem Tarot zugewandt. Und auch hier kann ich nicht sagen, ob es mein Leben verändert hat, da mir die Vergleichsmöglichkeiten fehlen.

    Liebe Grüße, Fool
     
  4. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hi,

    Mich hat die Astrologie sehr beeinflusst, bin ja astrologischer Lehrer der Huber-Schule, sowie Berater...ebenso meine Frau.

    Arnold :zauberer1
     
  5. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Hallo Ihr Lieben,

    ich weiß nicht, ob ich durch das Kennenlernen der Astrologie ein anderes Leben führe, eher nicht. Aber die Astrologie schafft für mich eine Verbindung zwischen Logik und Gefühlen.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  6. Demia

    Demia Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Coburg
    Werbung:
    für mich hat es alles, was ich vorher schon spürte und nie konkret äussern oder gar belegen konnte, sichtbar gemacht, meinem Gefühl ein Bild dazu gegeben und ich lernte damit eine Sprache, wie ich mein Gefühl und das Bild auch einem Gegenüber vermitteln konnte - ausser immer nur von einem unbestimmten Gefühl (Ne-Mo) zu reden..

    Liebe Grüsse
    Gaby
     
  7. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    astrologie hat ganz wesentlich meine gelassenheit gegenüber mitmenschen gefördert - im gegensatz zu den allermeisten anderen entwicklungsorientierten blicken auf innere zusammenhänge weist die astrologie ganz deutlich darauf hin, dass wir alle von unseren anlagen her grundsätzlich verschieden sind. damit kriegt die toleranz einen fruchtbaren boden...

    alles liebe, jake
     
  8. Felicia 2

    Felicia 2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    1.114
    Ort:
    Steiermark
    Hallo..

    Ich verdanke meiner zweiten astrologischen Beratung, dass ich mich auf den
    Weg machte, mich im 2. Bildungsweg weiterbildete.Der Astrologe sah damals
    Talente in meinen Horoskop die in meiner Kindheit eher untdrückt wurden.
    Da ich wissen wollte ob er recht hat, hatte ich es einfach auspropiert.
    Vor vier Jahren machte ich bei dem Lehrer dann eine Ausbildung und merkte
    wie sehr die Astrologie mich in meinen Wahrnehmungen bestädigt.

    Ich kanns nur weiter empfehlen.

    Einen schönen Tag und liebe Grüße Helga :)
     
  9. Jaguar

    Jaguar Guest

    Durch die Astrologie wurden mir viele Dinge bestätigt, die ich vorher nur immer spürte...Aber ob diese Gefühle stimmten, oder mich nur täuschten, wusste ich eben NICHT!
     
  10. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.277
    Ort:
    Achtern Diek
    Werbung:
    Warum nicht sagen wie es ist: Ist es etwa nicht spannend
    einen Blick in die Ephemeriden zu werfen - zu sehen, aha, in einem Jahr steht der Transit-Saturn im Quadrat auf Deine Sonne? Der Transit-Saturn steht dazu noch im 10. Haus. Wauw... sollte dann Ärger im beruflichen Bereich anstehen??? Kann ja gar nicht sein... läuft doch alles prima!
    Tja und dann ist die Zeit des Transites da. Es lief ab wie ein Uhrwerk, dieser Transit mit all diesen negativen Auswirkungen.
    Aber das Gute dabei ist: Welche Sch....Transite sich auch
    ergeben, man weiß eben auch, wann sie enden.
    Genau diese promethische Voraussicht es es, die faziniert.
    Einen Blick des Universums zu erhaschen, das Vorhaben der Götter zu erkennen, bevor sie auf einen losgehen.
    Hinter all diesem Geschehen erkennt man jedoch, das man Teil eines intelligenten und sinnvollen Plans ist.
    Warum und weshalb wir hier sind - konnte ich jedoch noch nicht entdecken.
    "Was ist der Mensch, daß Du seiner gedenkst" fällt mir hier spontan ein. Habe ich mal irgendwo in der Bibel gelesen. Die bibelfesten Mitglieder, wissen sicher, wo es steht.

    Soweit erst einmal.....

    In Liebe
    urajup
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen