1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

umarmungen gehen durch mark und bein...

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Leon, 23. September 2006.

  1. Leon

    Leon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    hallo ihr lieben,
    habe mit traumdeutung nur sehr spärliche erfahrung, durchlebe nun aber mit meinen beinahe 50 jahren ersmals träume die mein leben wirklich beeinträchtigen. kurz zu meiner vorgeschichte (ist jetzt noch NICHT der traum :) ):

    vor ungefähr zwei jahren gestand mir eine wirklich wunderschöne junge frau ihre liebe. ich fand sie damals auch sehr anziehend und wir verstanden uns prächtig, ja, man kann sogar sagen wir verstanden uns ohne worte!
    ein gegenseitiger blick genügte.
    trotz (oder vielleicht gerade AUFGRUND) dieser innigen vertrautheit gab ich ihr damals einen korb.
    erstens aus dem grund, dass ich relativ zufrieden verheiratet bin und zweitens war mir der altersunterschied doch zu enorm
    (gute 26 jahre)!
    ich glaube sie hat mich damals wirklich ehrlich geliebt, umso schlimmer war es für mich, sie derart verletzten zu müssen indem ich mich nach diesem geständnis vollkommen zurückzog um es ihr, und vor allem auch MIR SELBST, einfacher zu machen.
    ich musste diese zwei jahre immer wieder an sie denken... an das unvergleichbare strahlende lachen, an diese unglaublich tiefsinnigen augen und an die wärmende und gleichzeitig weise ausstrahlung die diese so junge frau schon besaß.
    trotzdem lebte ich, mehr oder weniger zufrieden, mein gewohntes leben ohne sie weiter.

    bis sie nun vor gut zwei monaten begann, plötzlich, von heute auf morgen in meinen träumen aufzutauchen.
    dies sind KEINE wirklich erotischen träume - meist umarmen wir uns bloß, küssen vorsichtig, blicken uns in die augen oder stehen einfach nur da und halten uns im arm.
    diese innige vertrautheit befördert mich regelmäßig in eine andere welt,
    selbst nach dem aufwachen fühle ich mich meist noch "nicht ganz zurückgekehrt".

    noch nie in meinem leben hatte ich solch reale träume.
    als würde all das wirklich geschehen.
    als wäre sie gerade eben erst, kurz vor dem aufwachen, aus der tür gegangen. (wir hatten damals KEINEN körperlichen kontakt).
    in meiner ehe oder auch in meinem sonstigen leben gibt es eigentlich keinerlei grundlegende negative veränderungen die diese träume "rechtfertigen" würden...

    gibt es im traum seelenbegegnungen?
    können sich im traum zwei seelen lieben die es im "realen" leben aus vernunft nicht tun?

    es ist für mich auch heute noch UNDENKBAR für diese junge frau meine ehe, meine tochter bzw. mein ganzes jetziges gewohntes leben hinter mir zu lassen,
    jedoch verwirren mich diese träume, sie lassen mich zweifeln - an meinen eigenen gefühlen und idealen.
    sie machen mir angst.
    angst, vielleicht einen großen fehler begangen zu haben und diesen menschen ohne widerruf aus meinem leben verschwinden gelassen zu haben.
    nicht wissend wohin.

    vielleicht habt ihr lust mir eure gedanken zu dieser (jetzt doch etwas länger gewordenen :morgen:) geschichte zu schreiben.

    seid umarmt und alles liebe :umarmen:
    leon
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen