1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ukraine, die Wahrheit der Medien? Oder: wie wir manipuliert werden sollen?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von ApercuCure, 22. Mai 2014.

  1. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    10.446
    Werbung:
    Von der Klagemauer der Journalisten über die Unruhen in der Ukraine:

    http://www.dailymotion.com/video/x1...he-aktionen-friedlicher-demonstranten-01_news
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD


    ich bin kein ukrainer, du sicher auch nicht...wer welche propaganda macht, weisst du so wenig wie ich auch.

    ich halte es möglich, das janukowitsch ein 8aus russischer intersse handelder9 diktator war und das volk ist gegn ihm vorgegngen... wissen tue ich es nicht. aber nach meien überzeugung will putin die ukraine zerlegen und es gelingt ihm auch zusehnd. putin hat auch mit der feur gespielt und das gefällt mir überhaupt nicht...

    shimon
     
  3. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    10.446
    Woher biste so sicher, dass ich keiner bin?:rolleyes:
    Darum gehts doch überhaupt nicht in dem beitrag. Du hast keine ahnung.
    Und janukowitsch ist ebensowenig ein diktator wie putin die ukraine zerlegen will.
     
  4. Laws

    Laws Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    3.157
    Brzezinskis Buch, das 1997 geschrieben wurde, zeichnet exakt die Szenarien auf, die in den letzten Jahren passiert sind. Es ist wie ein Drehbuch, von dem, was auch in der Ukraine gerade passiert. Ein weiterer Beweis, dass die USA hinter all dem stecken.



    »Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion existiert nur noch eine Supermacht auf dieser Erde: die Vereinigten Staaten von Amerika. Und noch nie in der Geschichte der Menschheit hat eine Nation über so große wirtschaftliche, politische und militärische Mittel verfügt, um ihre Interessen durchzusetzen. […] In einer brillanten strategischen Analyse legt Brzezinski dar, […] wie Amerika sich verhalten muss, um seine Weltmachtstellung zu erhalten.« Dies sind Bemerkungen, die dem 1997 erschienenen Buch von Zbigniew Brzezinski »Die einzige Weltmacht. Amerikas Strategie der Vorherrschaft.« vorausgehen. Im Sach- und Personenregister dieser strategischen Analyse taucht der Begriff Ukraine etwa so häufig auf wie der Chinas und Deutschlands. Nur Russland wird noch öfter behandelt. Allein das verdeutlicht den Stellenwert der Ukraine im Streben der USA, ihre Vorherrschaft in der Welt zu sichern. Auch die Rolle der EU ist knallhart interessengeleitet. Heute heißt es nicht selten, der Westen habe im Kontext mit der Ukraine Fehler gemacht, da Russlands Interessen ungenügend berücksichtigt worden seien. Letzteres ist richtig. Aber Fehler? In Brzezinskis »Die einzige Weltmacht. …« ist nachlesbar, wie langfristig die die Ukraine betreffenden »Fehler« von NATO und EU geplant wurden. Nachfolgende Zitate belegen dies.

    http://www.die-linke.de/partei/zusa...ltmacht-amerikas-strategie-der-vorherrschaft/
     
  5. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Die Situation in der ukraine zeigt paralellen zu der Ungarische Aufstand 1956: So lange die Ukraine keine legitime Regierung hatte und auch gewisse Ängste zeigte gegen russische Paramilitärs aufzutreten (noch Vorgestern!) zeigten sich die Russen (vor allem der russische Aussenminister, aber auch Putin) gesprächsbereit mit der Ukrainische Regierung.
    Gestern hat sich das grundlegend gewandelt, die ukrainische Arme geht massiv gegen die russiche Separatisten vor (es gab etliche Tote) - und die Russen haben gestern wieder mit Vergeltung gedroht.
    Genau die selbe politik betrieben die Russen gegn die Regiereung von Imre Nagy uin d diese regierung wurde weggefegt, Imre Nagy wurde verhaftet, vor Gericht gestellt und 1957 hingerichtet. (Der Kommnist Imre Nagy wurde damals auch als "Nazi" beschimpft.)


    Shimon
     
  6. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:



    wie schön, dass nur du von den vorfällen in der ukraine so umfassende ahnung hast:lachen:


    :ironie:


    shimon
     
  7. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz
    Es gibt zwei Gründe, warum die USA/NATO massgeblich am Sturz des ukrainischen Präsidenten beteiligt war:

    1. Bodenschätze
    2. Die geostrategische Lage der Ukraine (neben Russland)

    Die Menschen sind dabei sowas von egal!!! Es geht nur um Macht/Einfluss und Geld. Wer hat das sagen? Die Amis haben eine SEHR aktive "Außenpolitik". Und wenn es eine Steigerungsform von "sehr" gäbe, dann wäre das vermutlich noch weit untertrieben. Wir leben heute in einem US Imperium ... und die Welt nimmt bereitwillig den amerikanischen Kapitalismus auf ... alle Macht den Konzernen! Freihandel ... jawohl! Die Fetten wollen noch fetter werden.

    Dass die Dinge nicht so sind, wie sie uns in den Medien gezeigt werden ist offensichtlich:

    Monitor, ARD Reportage (Warnung ... brutale Szenen)

    Bei Ron Paul, einem US-Senator erfährt man sehr viel, wie es wirklich zugeht.

    Der Sohn des amtierenden US-Vizepräsidenten sitzt mittlerweile im Aufsichtsrate der ukrainischen Bursima Holding (Erdgasunternehmen). Lustig, nicht? Quelle

    Die haben keine Skrupel. Und wenn sich Russland die Krim nicht geholt hätte ... dann hätten sie sich von dem Amis dort ausspionieren lassen können. Die Marine (glaub ich) wollte dort eine Schule bauen ... und sozusagen als "Wohltäter" die Region unterstützen. Wers glaubt. Die USA sind heute leider der größe Aggressor (Schurkenstaat) weltweit ... eben weil sie auch die größten Mittel haben. Ich bin mir sicher ... wenn sie das nicht täten, würde sich schnell jemand finden, der in diese Rolle schlüpft ... weil es auf der Welt so viel Machtgeilheit und Gier gibt. Und das fängt schon im kleinen Bereich an ... bei uns selbst. Und die USA sind das Paradebeispiel, wie das in sehr hoher Form aussehen kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2014
  8. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    10.446
    Laws und TooperHarley,

    bin ganz eurer ansicht. Und die merkel packelt volle wäsche mit denen.
     
  9. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz
    Bis zu einer Mrd. USD an Militärausgaben in Osteuropa ...

    Das freuen sich die Rüstungsfirmen. Diese Welt ist ziemlich krank ... und die USA leben zum Teil davon, Kriege zu führen und Kriegsmaterial herzustellen. Dieses Phänomen ist mir euch in der Geschichte Österreichs begegnet. Städte und Regionen haben dann besonderen wirtschaftlichen Aufschwung erlebt, wenn da irgendwelche Güter durchgekommen sind, die für die Rüstungsindustrie ... z.B. jene der Römer, eine größere Rolle gespielt haben. Damals war das Eisenerz aus der Erzberg-Region enorm wichtig zur Herstellung von Waffen. Aber auch der Werndl für die Stadt Steyr wirtschaftliche Impulse gesetzt, als er dort qualitativ hochwertige Gewehre erzeugen ließ ...

    Wenn sich also die einen die Schädel einschlagen, gibt es im Hintergrund immer welche, die irrsinnig davon profitieren. Krieg ist also ein Geschäft und ohne Finanzierung (Banken) läuft gar nichts.

    lg
    Topper
     
  10. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Werbung:
    Hoch lebe der FRIEDENsnobelpreis :ironie:

    Habt ihr das gelesen? Russland und China haben einen Vertrag unterzeichnet, zur Gründung einer gemeinsamen Ratingagentur.

    Ja wo isser denn, der Mumm der EU samt Merkel? Die spielen Schosshündchen... :tomate:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen