1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

UFO's? Warum?

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von Konsalik, 6. August 2007.

  1. Konsalik

    Konsalik Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2007
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Stuttgart
    Werbung:
    Also ich persönlich habe früher an Ufo's geglaubt.

    Jedoch in ich heute auf dem Standpunkt, dass ich nicht mehr so daran glauben "kann", ums eindeutig zu betonen.

    Denn, eigentlich ist es ja so, eine Sichtung, die man sich nicht gleich genau erklären kann, wird im Allgemeinen sofort als Ufo bezeichnet.
    Da ich mich in den letzten Jahren ziemlich damit beschäftig habe, weiß ich, dass in den letzten 50 Jahren 25000 Sichtungen von UFO's gemacht wurden.
    Hochgerechnet bedeutet das, dass unser Planet jeden Tag ungefähr einmal besucht wird. Wir scheinen also in diesem unendlich großen Universum etwas ganz besonderes zu sein, weil man ständig mit uns Kontakt haben will.
    Die meisten Landungen beziehen sich auf den Mittleren Westen Amerika, um da Bauern zu fragen, wie die Welt so ist.
    Sie sind noch nie aufgetaucht auf der Fifth Avenue oder im Münchner Olympiastadion, kurz vor beginn des Spiels..
    Wenn, dann landen sie immer nur an ganz versteckten plätzen, die allerdings nicht so arg versteckt sind, als dass man sie nicht doch entdeckt.
    Es gibt ganze Massen von Erscheinungen an der Ostsee, wo Lichter am Himmel erschienen sind und das Ganze in einer Dreiecks-Formation. Überall wurde von dieser Sichtung berichtet.
    Im Nachhinein stellte es sich als eine Übung der Polnischen Marine heraus.

    In Amerika gibt es ja schon selbsthilfegruppen für entführte...
    Dabei muss es sich wohl um Ausserirdische handeln, die technisch zwar sehr weit entwickelt sind, aber wenn man sich diese Berichte anhört, dann muss es sich um Leute handeln, die keine Ahnung davon haben, wie man jemanden operiert. Da werden fürchterliche Operationen durchgenommen, die Narben sind Katastrophal. Das muss eine sehr gespaltene Zivilisation sein, die auf der einen Seite in der Lage ist, Milliarden Kilometer durchs interstellare Medium zu fliegen, auf der anderen Seite, bei solchen "Entführungen" so primitiv handeln.
    Einige behaupten sogar vergewaltigt worden zu sein. Aber hier muss man aufpassen. Denn, Ausserirdische Bakterien sind nicht von schlechten Eltern.
    Wie damals die Indianer in Südamerika auch erfahren haben, wenn ein spanischer Soldat sie angenießt hat, und der ganze Stamm Grippe oder Masern bekam. Von daher kann es für uns nicht lustig sein, von Ausserirdischen entdeckt zu werden.

    Ich persönlich glaube, man sollte ein "bisschen" vorsichtiger damit sein, ständig zu glauben, dass die Ausserirdischen pausenlos diesen Planeten besuchen.

    Zum Beispiel gab es 1947 Ausserirdische, die eine Reihe von Unfällen verursacht haben sollen. Da muss man sich doch fragen, was sind denn das für Leute? Die fliegen Milliarden und Abermilliarden von Kilometern und dann, wenn sie hier landen wollen, setzen sie ihre Untertassen in den Sand? und nicht, dass diese Ausserirdischen bei diesem unglaublichen Aufprall nicht vernichtet worden wären, erinnern wir uns, was mit Passagieren von Flugzeugen bei einem Absturz passiert, da blieben die Leichen vollständig erhalten, vor einigen Jahren kam sogar ein Film darüber heraus, wie die Leichen obduziert werden.
    Bei diesem Film, der anscheinend 1947 gedreht wurde, stellte sich heraus, dass im Hintergrund ein Telefon zu sehen war, was erst einige Jahre später erfunden wurde und was noch viel schlimmer ist, es stellte sich heraus, dass die Leiche auf dem Sezziertisch ein Kind war, das an einer sehr seltenen Erbkrankheit erkrankt war, deswegen war die Form des Körpers so "ausseridsich", hatte 6 Finger und so weiter. Das thema Ausserirdische ist eben nicht nur mit der Faszination des Himmels verbunden, sondern es hat auch ganz klare, finanzielle Gründe, das immer wieder nach vorne zu bringen.
    Man muss die Frage, sind wir alleine im Universum wesentlich weiter fassen, als nur die Frage danach, ob es UFO's gibt. Zum Beispiel unter welchen Umständen überhaupt Leben entstehen kann.
    Man muss sich doch mal klar machen, wovon wir überhaupt reden. Wenn wir fordern, dass jemand vom nächsten Stern zu uns kommt, der 3 Lichtjahre weg ist, wohlbemerkt legt das Licht in einer Sekunde (!) 300.000 Km zurück, und das 3 Jahre lang, dann kann man sich vorstellen wie weit das eigentlich weg ist. Diese Leute fliegen dann durch das absolute nichts. Was machen die die ganze Zeit in dem UFO? Angenommen sie schlafen und werden rechtzeitig geweckt. Dann landen sie in Wiesbaden bei einem Schrotthändler! Was wollen die da? Wenn sie doch über eine solche Techonologie verfügen, wie wir voraussetzen, wenn sie solche Entfernungen zurück legen können, dann können sie entweder sich so gut verstecken, dass wir sie niemals im Leben irgendwo sehen, heißt sie können sich dem Radar und dem Menschlichen Auge verbergen. Oder aber, wenn sie gesehen werden wollen, dann sehen wir sie auch, und dann sehen wir sie an solchen Plätzen, wo alle sie sehen können, denn dann haben sie offensichtlich Interesse daran, dass wir sie wirklich auch erwischen.
    Es gibt nicht einen einzigen UFO-Vorfall, der nachgewiesenermaßen "Nicht-Irdisch" ist, es sei denn, man benennt Meteoriten als Ausserirdisch.
    Für mich scheint das alles ziemlich zwiespältig, diese Ausserirdischen scheinen nicht zu wissen, was sie nun wollen, mal gesehen zu werden, mal nicht... Für mich ist dieses Verhalten eher Menschlich.
    Danke fürs lesen, hat ne Menge Zeit gekostet...
     
  2. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    Selbsthilfe Gruppen für Entführte?!?!?!?!?!?!!!!!!!!!!!!!!!

    Von wem Entführt?Den Ausserirdischen???Asooooo ja klar.Also echt, ich liebe das Land Amerika, aber die Einwohner sind mir Suspekt :confused:
     
  3. Konsalik

    Konsalik Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2007
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Stuttgart
    Ja, so denke ich auch, genauso wie du ;)
     
  4. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    Na da bin ich aber froh :)

    Na mal ehrlich, wir haben Style aber naja andere Länder andere Sitten!!
     
  5. Konsalik

    Konsalik Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2007
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Stuttgart
    Ja, du hast völlig Recht, das stimmt schon, die Amis, so toll es bei denen sein mag, haben nicht annähernd Sitten...
    Keine mehr, früher ja, sind alle verloren gegangen
     
  6. Psilocybe

    Psilocybe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2006
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Hallo,
    als langjähriger Partner (nicht beziehungsebene ;)) von Konsalik kann ich seinem Beitrag nur zu stimmen. Es sind Fakten die wirklich bis auf's letzte Stimmen. Gibt es dennoch Leute die an die Existenz oder besser gesagt Besuche von "außerhalb" glauben? Wäre interessant zu wissen.

    Gruß BREX
     
  7. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    Brex warum sollten wir denn die einizigen in diesem Universum sein????
     
  8. Psilocybe

    Psilocybe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2006
    Beiträge:
    20
    Nun das steht außer Frage, sicherlich sind wir nicht die einzigen (wovon allein schon annhand der größe des Universums auszugehen ist) nur, wir Menschen senden Radiowellen ins Weltall, allerdings senden wir nur, bislang warten wir auf einen Empfänger, oder gar einen Sender von außerhalb. Aber gäbe es Intelligentes Leben da draußen, müssten sie nicht auch wie wir Menschen den Kontakt zu anderen "Völkern" suchen? Und müssten sich nicht zwangsläufig die Kontakte treffen?

    BREX
     
  9. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Vielleicht ist die Erde ja Teil einer Touristik-Reise,
    so wie der Serengeti-Nationalpark, das würde alles gut erklären,
    manche Aliens sind halt so blöd und stürzen ab, es gibt immer Dumme:lachen: .

    Ok,vielleicht sage ich auch noch was ernsthaftes dazu,mal sehen.
     
  10. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    Werbung:
    Haben Sie es vielleicht nicht schon getan??Weisst Du es mit Sicherheit???Das es eben nicht so ist?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen