1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

UFO im Oktober 2008 ... Und danach?

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von Elli, 23. September 2008.

  1. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Werbung:
    ...

    Was, wenn dieses vielfach angekündigte Raumschiff am 14.10. nicht auftaucht? Was geschieht dann?

    Ich geh mal davon aus, dass es reichlich Ausreden für Verschiebungen geben wird. Aber stecken die Ufo-Freaks das einfach so weg? Immerhin sprechen wir hier von einem fixen Datum. 14.10.2008.

    Wer von den Leuten, die hier (http://www.esoterikforum.at/threads/93859) mit Ja gestimmt haben, wird wie reagieren?

    Wird auch nur einer darunter sein, der dann vielleicht auch mal in Betracht zieht, dass das alles nur Gugus ist? Oder werden alle Anhänger auf eine Ausrede aufspringen und sich was Neues einreden lassen?


    Ich für meinen Teil kann euch versprechen, dass ich mich entschuldigen werde, falls tatsächlich ein Raumschiff auftaucht. Aber dann bitte deutlich und unübersehbar! Dass irgendein Profilneurotiker an seiner Tastatur erzählt, er hätte Sonstwen gechannelt und dieser wiederum hätte ihm bestätigt, das Raumschiff sei da... Kann sein, dass das für euch als Beweis genügt. Für mich muss da schon mehr her.


    Aber eben. Die Frage lautet: Ist auch nur einer unter den UFO-Freaks, der bei Nichterscheinen des angekündigten UFOs zum angekündigten Datum, in Betracht zieht, dass das alles nur ein grosser Schwindel ist?

    Irgendeiner?

    Nur einer?

    Na?

    :zauberer1
     
  2. Maleeni

    Maleeni Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2008
    Beiträge:
    91
    Uppps... da ist es wieder... das sooooo schöne Wort "UFOFREAKS"...*lach*:D Sehr nett von dir:tomate:


    Die ganzen Botschaften hören sich für mich schon sehr sonderbar an, aber auch nur deswegen, weil ich so ein Gerede nicht gewöhnt bin.

    Sollte das ein riesengrosser Schwindel sein... na my god... dann geht´s Leben auch weiter.

    Wie schon mal erwähnt, wenn was passiert, dann wird´s hier sicher interessant werden auf unserem kleinen Erdball und wenn nicht, dann geht das öde Leben hier weiter wie geplant.

    Und Lügen gehören ja schon mehr zu unserem Leben, als alles andere, von daher sind wir es gewöhnt und es wird uns nicht in den Selbstmord treiben.

    Wir werden sehen was die Zukunft zeigt.:D:D:D
     
  3. Nehemoth

    Nehemoth Guest

    Kein Grund sich zu entschuldigen, falls tatsächlich ein UFO aufauchen sollte. Selbst bis zur fünfdimensionalen Vergeistigung entwickelte Außerirdische dürften noch Verstand genug haben, um nach gut 100 von 100 falschen fixen Daten für alle möglichen weltumwälzenden Ereignisse mit gemischtem Glauben an ihr Erscheinen zu rechnen. :)
     
  4. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Was du hier sagst, gilt für durchschnittliche Menschen oder auch noch UFO-Gläubige. Aber nicht für UFO-Freaks. Ich dachte mehr an die Leute, die sich jetzt mit sonstwas an diese Prophezeiung klammern. Die sie vehement verteidigen und fest davon überzeugt sind.

    Was geschieht mit denen, wenn sich die Prophezeiung nicht erfüllt? Tun sie weiter als wär nix gewesen? Oder kommt einer ins Nachdenken? Irgendwo sollte man auch bedenken, dass die Übergänge zwischen Fan und Fanatiker fliessend sind. Zwischen dem Benehmen von UFO-Freaks oder x-beliebigen Sekten-Freaks gibts nur minimale Unterschiede. Die Dogmen sind natürlich anders, aber nicht das Verhalten.

    Diese Uriella zB hier in der Schweiz hat ja auch ein paar Weltuntergänge prophezeit und den dann jedesmal wieder verschoben. Die Anhänger tun, als wär nix gewesen. Sie "glauben" immer 100% an die nächste Prophezeiung. Stimmte die vorhergehende nicht, wird sie einfach aus der Erinnerung gestrichen und totgeschwiegen oder auch mittels diverser Ausreden umgedeutet.

    Ich denke an die Toten der Vergangenheit. 1994, 1995, 1997 über 70 Tote Sonnentempler. Ein UFO sollte angeblich kommen und sie abholen.
    1997 war eh das UFO-Leichen-Jahr. Irgendwo in den USA haben sich noch weitere ca. 40 Leute vergiftet. Die wollten auch vom UFO abgeholt werden.

    Damit will ich jetzt nicht sagen, dass ich bei unseren UFO-Freaks gleich mit Selbstmorden rechne. Aber man darf doch nicht einfach ausklammern, was solche Menschen zT mit ihrem wahnhaften UFO-Glauben in der Vergangenheit schon angerichtet haben. Was soll man den von Menschen halten, die so fanatisch an UFOs glauben, dass sie sogar ihre eigenen Kinder vergiften?

    Was wird es in den Köpfen und Psychen dieser Leute anrichten, wenn sich die Prophezeiung nicht erfüllt?

    Seltsamerweise fällt mir dazu auch die Auflösung der Pop-Gruppe Take That 1996 ein. In vielen Nachrichtensendungen wurden Notrufnummern für Fans durchgegeben. Man machte sich Sorgen wegen psychischer Zusammenbrüche und diese Telefone liefen dann auch tatsächlich heiss. Es gab Fans, die waren aus purer Verzweiflung am Rande des Selbstmordes. Nur weil sich ein wichtiger Anker ihres Lebens in Nichts aufgelöst hatte.

    Wenn man Menschen ein Stück Boden unter den Füssen wegzieht, tun einige davon seltsame und zT gefährliche Dinge. In wenigen Wochen wirds den UFO-Freaks so ein Stück unter den Füssen weg gerissen. Und dann?

    Schrauben sie ihre Leichtgläubigkeit zurück? Leben sie weiter als wär nix gewesen? Hängen sie sich einfach an ein neues Datum? Wie oft kann man eigentlich gegen eine Wand laufen, bevor man merkt, dass das Beulen gibt? Ändert sich gar nichts?

    ... naja, das sind halt so ein paar Gedanken, die ich mir dazu mache.



    hihi... sonst hätten sie sich den Weg sparen können :rolleyes:

    :zauberer1
     
  5. wa22ermann

    wa22ermann Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2008
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Saarland
    Alle bis dato gesichteten UFOs von Außerirdischen hatten eine Sache gemeinsam:
    Sie flogen eine unglaubliche Strecke um hierorts "nur kurz gesehen zu werden".
     
  6. Grenzgänger

    Grenzgänger Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    658
    Werbung:
    naja - sind ja wohl eher [primär] die Channel Gläubigen - oder? ;)
     
  7. usagi

    usagi Guest

    Hi!

    Ich hoffe doch, dass sich die meisten der Enttäuschten (sollte kein UFO kommen) an die Selbsthilfegruppe wenden, die eine umsichtige Person bereits hier im Forum gegründet hat :D.

    Ansonsten wird alles weitergehen, wie bisher. War schon immer so, wird immer so bleiben.

    Lg, Mala
     
  8. sage

    sage Guest



    Das leben ist uninteressant und öde?
    Wo lebst Du denn? In einem Kellerverließ? Gehst Du nie raus?
    Solltest Du mal machen, setz Dich einfach mal in die Natur.
    Geh mal mit offenen Augen durch die Welt, jede Sekunde passiert genug interesantes, was sich zu sehen und mitzuerleben lohnt.



    Was dieses UFO angeht... Schätze, daß es nicht kommt. Nur ein "Channeling" von vielen. Ausreden wird´s genug geben und viele werden "was gesehen oder zumindest gespürt" haben.
    Oder die, die nichts gesehen haben, haben entweder nicht mit dem Herzen gesehen oder sind noch nicht soweit....

    Sage
     
  9. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Das ist schon bedenkenswert, ja. Andererseits glaube ich sind diese 14.10.-Gläubigen vor allem diese Channeling-Gläubigen, die sich sowieso alles so zurechtbiegen, daß es passt, zumal es ja sicher gleich das aktuelle Föderations-Channeling gibt. Dann ist halt irgendwas schuld und es wird solange verschoben.

    ciao, :blume: Delphinium
     
  10. sage

    sage Guest

    Werbung:
    Z.B. haben die Bilderberger das Magnetgitter verbogen und das mußte repariert werden. Das Auftauchen des Mutterschiffs hätte in diesem Moment leider den Schaden vergrößert und daher wird der Termin verschoben.
    Bitte warten Sie auf das nächste Channeling.


    Sage
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen