1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Übung zur Verinnerlichung des Ich

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von kswewet, 18. Oktober 2008.

  1. kswewet

    kswewet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    199
    Ort:
    nrw
    Werbung:
    Hallo an alle von euch die sich mit höheren Bewusstseinsebenen beschäftigen !
    Ich wollte hier gerne mal eine übung vorstellen ,die ich mir selbst ausgedacht habe und die mir auch schon selbst geholfen hat,mein bewusstes Sein zu verinnerlichen.
    Bevor man mit der Mediation beginnt,schaltet man eine ruhige,melancholische Musik ein.
    Danach stellt man sich vor,dass das Leben wie ein Film ist,in dem man lebt, die musik kommt nur als Untermalung.
    Wenn man das geschafft hat,stellt man sich vor,dass man dem Film zuschaut und man weiß,dass der Ton nur aus den Boxen kommt und das woraus er kommt aus künstlichem Material besteht usw.
    Das bringt einen ein kleines Stückchen näher zum kompletten Sein

    peace
     



  2. echt?

    boahhhh




    ich geh das gleich mal ausprobieren:banane:
    müssen die Boxen Stereo sein?
    oder geht auch Mono?:confused:





    Ali
     
  3. kswewet

    kswewet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    199
    Ort:
    nrw
    lol
    es kommt natürlich nur darauf an inwiefern du dir vorstellen kannst dass die musik nur im film kommt
    ich weiß ja nicht mit welchen boxen du das am besten kannst^^
    ich hab das grade nochmal ausprobiert und finde dass man das Ich im ersten schritt viel besser erkennt als im 2. wo man sich ja vorstellt das man sich bewusst is das man es nur aus boxen hört.
    wobei ich sagen muss dass der 2. schritt irgendwie instensiver ist.
    naja muss man halt selber ausprobiern.

    peace
     



  4. verstehe
    ist das ICH dann in den zwei Boxen?:confused:


    oder nur in einer?:confused:





    Ali;)
     
  5. kswewet

    kswewet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    199
    Ort:
    nrw
    ich denke wenn du diese frage ernst gemeint hast dann ist es für dich noch lange nicht an der zeit erkenntnisse zu sammeln.
    naja obwohl da steht du seist erfahren.
    dann müsstest du eigentlich bemerken dass das ich in dem moment überrall ist
    versuch doch am besten erstmal dein basischakra festzulegen
    dafür kannst du versuchen ganz leicht die beinmuskeln anzuspannen
    aber wirklich nur MINIMAL !
    wahrscheinlich weißt du aber eh schon was ich meine
    also hoffe ich ma^^

    peace
     
  6. Werbung:

    erfahren erfahren
    was heisst schon erfahren
    wie viel Millionen Jahre zählst du als erfahren
    wenn der Big Bang ein kurzes Augenzwinkern ist?


    festlegen? versuchen?
    mit versuchen hab ichs nicht so
    das bringt mich nur in Versuchung
    und Versuchungen kann ich schlecht wiederstehn:banane:

    aber mal angenommen ich trau mich
    und spanne die Beckenmuskeln an...:firedevil


    was hat das denn mit dem Ich zu tun?
    ich wollte nur wissen
    ob das Ich in beiden Boxen sei
    ob es so zu einer Ich-Spaltung käme:confused:


    was hat das denn mit den Beckenmuskeln zu tun?
    da stell ich mir womöglich ganz was anderes vor als das Ich


    womöglich kribbelts dann in der Hose?:firedevil
    und was mache ich dann mit den beiden Ichs in den Boxen?


    jetzt hast du mich aber erst richtig verwirrt
    aber ich geh das trotzdem gleich mal ausprobieren



    Ali:umarmen:
     



  7. also jetzt bin ich wirklich beeindruckt
    dein crash Kurs in Kundalini
    im linken Bein?

    darum geht es mir eben
    will nix falsch machen
    habe eben grade das Becken ganz leicht angezogen
    da fing es sofort an zu rauschen
    dann dröhnte es in den Ohren



    aber fünfzehn Stunden Liegemeditation
    mit unpersöhnlicher Liebe und Mitgefühl
    ich glaube das liegt mir mehr
    also alles mitfühlen?
    das liegen und die Stunden und alles halt
    das könnte ich machen


    mit dem Beckenmuskel warte ich erst noch
    das dröhnt immer noch und ich wollt nicht
    gleich ins Nirvana so in aller Eile


    aber das mit dem Ich
    kannst du mir das noch besser erläutern?
    ohne Beckenmuskel bitte



    Ali:confused:
     
  8. Eisu

    Eisu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    1.088
    Ort:
    Otelfingen ZH (Schweiz)
    Interessant! Habe mir das mal verinnerlicht und hatte gleich mehrere Eindrücke. Zuerst musste ich etwas schmunzeln, nicht zuletzt wegen den Kommentaren.
    Doch danach habe ich mir die Übung nochmal durchgelesen und kam zum Schluss, so extrem verkehrt ist sie auch wieder nicht!

    Wir sehen uns also wie in einem Film, nehmen unseren Verstand (das Ego) wahr und beobachten die Szenen. Da wir Beobachter sind, nehmen wir wahr, dass der Verstand nur ein ewig plappernder Teil von uns ist, das höhere Selbst ist der Beobachter.
    Der Beobachter, also das höhere Selbst weiss, dass alles was unser Verstand hervorbringt, vergänglich und nicht real ist (Stimme aus den Boxen, ist übrigens egal ob Mono oder Stereo).

    Ich bin also der Beobachter und keinesfalls dieser plappernde Verstand :zauberer1
    Alles Liebe!
    Eisu
     
  9. kswewet

    kswewet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    199
    Ort:
    nrw
    @ eisu

    du hast schon verstanden wie ich die übung meinte

    und ansonsten kann ich nur sagen
    wer das noch nich versteht sollte sich wirklich erstmal mit den fühlbaren chakren auseinandersetzten denn erst wenn man die perfekt drauf hat öffnet sich eine feinere ebene auf der man dann die von mir genannte übung besser verstehen kann

    peace
     
  10. Werbung:



    Ja wie nun?
    das wird ja immer verwirrender


    zuerst soll man beobachten wie im Film
    ich zitiere:

    ich fragte dann ob das Ich in beiden Boxen sei
    denn so wie ich es sehe
    geht es doch offebnsichtlich um die Boxen



    dann gehe du erst einmal in dich!!!
    dann schreibst du von dem ich zitiere:



    wie kommst du darauf das Ich sei überall?
    wo hast du denn so was her?
    ich dachte das Ich sei in den zwei Lautsprecherboxen?

    ich habe mich ja nun wirklich ernsthaft
    mit deinen konfusen Vorschlägen befasst
    sogar den anderen thread von dir habe ich gelesen
    aber auch dass du Haschisch bzw. Canabis einnimmst
    könnte das der Grund sein, dasss du so verwirrende Ratschläge gibst
    und das Ich überall siehst statt nur in den zwei Boxen?

    ich zitiere:


    sollte ich vielleicht auch Gras zu mir nehmen
    damit es besser klappt? vielleicht klappt es dann
    auch besser mit dem Becken einziehen?
    was meinst du?
    ich bin schon sehr gespannt auf die Antwort


    aber du nimmst mich anscheinend nicht für vollwertig
    wer dumm fragt kriegt dumme Antworten?
    ist es so bei dir?
    wo ist denn nun dein grossartiges von dir beschriebenes Mitgefühl?
    wo ist sie die unpersöhnliche Liebe?


    ich zitiere:

    Gleichmut kann sein
    oder ist es eher Gleichgültigkeit gegenüber meines Anliegens?
    wenn du 15 Stunden meditierst
    so hast du immerhin noch 9 Stunden Zeit für alles übrige
    wie Gras rauchen und mir eine besser verständliche Antwort zu schreiben
    oder ist das bei deinem Mitgefühl her zu viel verlangt?


    es dröhnt ja noch weiterhin in meinem Kopf
    aber von einer Verinnerlichung des Ichs
    weit und breit nichts festzustellen



    Ali:confused:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen