1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

üble "helferInnen" und dazu "nein" sagen.

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Lucia, 23. Juli 2010.

  1. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.701
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    ein thema, das mich doch schon länger beschäftigt.
    und auch immer mal wieder durch andere angesprochen wird.
    da gehts um sexuelle ausnutzung, emotionale erpressung, u. ä. durch sogenannte "schamanInnen"(ähnliches wirds sicher auch in anderen bereichen geben, nur melden sich bei mir halt die leute aus diesem bereich) an "klientInnen" oder "schülerInnen".
    ich werd manchmal per pn oder telefon kontaktiert, und bekomm da wirklich grausliche geschichten serviert.
    vom sogenannten "altai-schamanen", der klientInnen und schülerInnen sexuell missbraucht. weil das "notwendig" ist, um sie zu "heilen", eine "spirituelle blockade zu entfernen" oder was auch immer.
    von sogenannten "schamanInnen", die angeblich ihre "kräfte" verlieren, wenn die "klientInnen" nicht mehr mit ihnen arbeiten wollen bzw. erst gar nicht mit ihnen beginnen wollen zu arbeiten. da werden argumente gebracht, dass die "geister", "heilige meister" oder ähnliches wollen, dass sie mit ihnen arbeiten, ansonsten würden sie der/dem "schamanIn" die "kräfte" wegnehmen.

    das sind jetzt zwei beispiele von vielen, aber es dürfte klar sein, welche art von vorgangsweise ich meine.
    besonders bei menschen in emotionalen notlagen kann solches zu erleben katastrophal sein.
    und sie trauen sich nicht, "NEIN" zu sagen, weil sie unsicher sind, weil sie glauben, da jemanden vor sich zu haben, die/der spirituell so toll entwickelt ist. und weil sie sich so dringend hilfe wünschen, dass sie alles glauben(wollen) und eigene bedenken durch die "autorität" dieser "helfer" unterdrückt wird.

    jetzt völlig dahin gestellt, ob solche "autoritäten" tatsächlich manchmal was können oder nicht.
    jedem menschen, der hilfe beansprucht, sollte klar sein:
    niemand hat das recht, dir etwas aufzuzwingen!
    DU HAST JEDERZEIT DAS RECHT "NEIN" ZU SAGEN!
    heilung und hilfe ist nicht abhängig von übergriffigkeiten der helferInnen!
    lasse dich nicht erpressen und deine notsituation ausnutzen!
    du bist die einzige instanz, die das recht hat, zu entscheiden, was mit dir geschieht!


    und - sei mutig, und erzähle davon, was dir passiert ist, oder was jemand bei dir versucht hat, um andere vor diesen "helferInnen" zu warnen.
    bei straftaten wie sexuelle übergriffe natürlich auch anzeigen!

    so - das war mir mal ein bedürfnis.
    mir ist klar, dass derlei nicht nur in der "schamanischen" szene passiert.
    deshalb setze ich das auch in den allgemeinen bereich.

    :)
     
  2. Lightdreamer

    Lightdreamer Guest

    ja, dass hört sich wirklich grausig an.......
     
  3. Fee777

    Fee777 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    5.334
    Ort:
    Avalon
    Da kann ich nur beipflichten...:):):)
     
  4. Diese Gefahr besteht leider überall, wo Menschen sich Hilfe suchend und Heil erwartend an Helfer und Heiler im weitesten Sinne wenden.

    Speziell im Bereich der Psychotherapie hört man immer wieder Fälle von Missbrauch (muß ja nicht immer unbedingt sexueller sein), doch die Grenzen sind da wohl manchmal fließend.
    Gibt darüber auch viel an Literatur nachzulesen.

    Ich finde es gut, wenn immer wieder darauf hingewiesen wird, dass man sich schon vorher sehr genau informiert, an wen man sich guten Gewissens wenden kann.

    Ganz ausschließen wird man Mißbrauch jeglicher Art leider niemals können.

    Sunny
     
  5. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.701
    Ort:
    Berlin
    das ist mit die intention meiner threaderöffnung gewesen.
    ich bekomm das zwar erzählt, aber halt auch immer mit der auflage, die namen für mich zu behalten bzw. zu schweigen.
    darum hier halt auch mehr oder weniger der aufruf an betroffene, mutig zu sein, und selber zu sagen, wo und bei wem ihnen derartiges geschehen ist.
    eben um anderen dadurch infos zu geben und diese vor solchen leuten zu warnen.
    damit meine ich jetzt nicht, hier eine "schwarze liste" einzustellen.
    sondern, wenn es sich ergibt, ruhig über solche erfahrungen zu reden, und zu sagen, wer das war.
    anzeige zu erstatten, wenn es sich um klagbare übergriffe handelt.
    das ist schwer, keine frage. grade bei sexuellen übergriffen ist die schamgrenze sehr hoch.
    nur - wie will man sonst so jemanden aus den verkehr ziehen?

    leider.
    minimieren ist aber auch schon ein großer schritt.

    :)
     
  6. Ajuna

    Ajuna Guest

    Werbung:
    Schön das dies mal jemand anspricht..

    Ich habe auch so eine schlimme Erfahrung mit einem Heiler machen müssen. Ich habe jetzt ein Heilertrauma u würde nie mehr zu einem männlichen Heiler gehen. Mich fast keiner mehr an!!!
    Möchte nicht ins Detail gehen. Es ging aber bei ihm um schw. Magie... u Frauen!!!!
    Und ich war nicht sein einizges Opfer er hatte viele...
    Er hatte starke Fähigkeiten u eine unglaubliche Kraft!! Die das S.... ( Sorry aber er ist echt eines )leider manipulativ einsetzte
    Ich hatte lange bis ich ihn echt weg hatt u er mit seiner Energie nicht mehr in meinem Feld manipuliern konnte

    Diese Person lebt heute nicht mehr in der Schweiz. Er musste ins Ausland fliehen u wird nie mehr hier in die Schweiz einreisen können. Weil er Polizeilich gesucht wird.

    Solche Menschen gibt es leider und Offiziell was machen kann man selten was dagegen. Das einzige ist Selbstschutz, jedoch war es bei mir schon zu spät. Mein Gefühl gab mir eine Warnung lies mich aber trotzdem aus Not behandeln, danach hatte ich ihn in meiner Energie drin. Frage mich heute noch wie das so schnell geschehen konnte. Er war wie ein Trojaner oder Worm...

    Es gibt sogar einen neuen Fall hier wo ein Heiler u Akkupunkteur Menschen angeb. bewusst mit Aids angesteckt hat.
    Darum leider Gottes ist es so, dass man Menschen nicht blind trauen kann. Die Kosmische Energie ist neutral der Anwender gibt ihr die Richtung oder Farbe von weiss bis dunkelschwarz.
    Ich habe so ne Erfahrungen leider machen müssen. Nach dem Erlebnis bin ich geläutert... U wenn meine Alarmglocke läutet dann bin ich weg u wenn ich auch ne ganz liebe bin, bin ich bereit mich heut zu Tage auch mental zu wehren indem ich einen Bummerangschutz einrichte u mich schütze.

    Ajuna
     
  7. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.701
    Ort:
    Berlin
    nur scheinbar etwas, was möglichst nicht bemerkt werden soll bzw. worüber "man" nicht spricht.


    gut für dich, dass du das scheints bearbeiten konntest. und auch darüber sprechen(schreiben) kannst.
    vll. hilft das auch anderen.

    :)
     
  8. Bussardin

    Bussardin Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    538
    Es gibt auch Psychosekten, die mit solchen Methoden arbeiten. Den Opfern wird systematisch das Selbstwertgefühl genommen, sie werden von ihrem sozialen Umfeld isoliert und abhängig gemacht. Nicht zu unterschätzen ist die Gehirnwäsche, die dort absolviert wird.

    Als Beobachterin konnte ich solche Methoden sogar in einem Forum beobachten, dass es jetzt nicht mehr gibt. Deshalb bin ich immer sehr skeptisch, wenn über Traumata oder ähnliches öffentlich geschrieben wird und sich dann sogenannte Helfer anbieten.....


    LG
    Bussardin
     
  9. Aratron

    Aratron Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    5.053
    nur als ergänzung:
    c.g. jung hat aus seiner täglichen praxis heraus die erfahrung gemacht, das sich klientinnen immer wieder in ihre therapeuten verlieben und diese eine art götterstatus erhalten.

    dieser götterstatus wird sicherlich von einigen schamanen/psychotherapeuten/magiern ausgenutzt. das darf natürlich nicht sein, es braucht immer eine professionelle distanz und übergriffe mit der begründung auf höhere instanzen ist ne sauerei.

    trotzdem erlaube ich mir den hinweis, das gelegentlich diese verliebtheit entsteht und eben derjenige, welcher auf professioneller distanz bleibt in manchen fällen unter ziemlich üblen verleumdnungen und verdrehung von tatsachen zu leiden hat. das die gesellschaft hellörig geworden ist, ist sicherlich gut. weniger gut ist, das dies gern von frauen auch mal ausgenutzt wird, die nicht ihren willen bekommen.
     
  10. blue

    blue Guest

    Werbung:

    Das sind wohl die wesentlichen Punkte - und ja - es kommt in allen Bereichen vor.

    Nähkästchen:

    Als ich so Mitte 20 war und gerade erst anfing, spirituelle Erfahrungen bewußt zu machen, bin ich zu einem Hellseher gegangen, der auch magisch "arbeitete".

    Damals war ich auch in einer leicht dramatischen Situation und dachte, es könne mir jemand helfen.

    Zuerst war es auch ganz in Ordnung, doch so nach einer halben Stunde entwickelte sich diese Kommunikation:

    Er - vertraust Du mir?
    Ich - (etwas verunsichert, da gerade erst kennengelernt) - Ja!
    Er - ich werde Dir gleich energetisch helfen, dazu muß ich Dich aber berühren
    Ich - (dachte an Arme, Kopf, Schultern) o.k.
    Er - Du müßtest Dir nun mal die Bluse ausziehen - und am besten auch den BH
    Ich - wie bitte?
    Er - vertraust Du mir?
    Ich - bekam Herzklopfen - und sagte :
    Nein ! - Und dann habe ich fluchtartig das Haus verlassen.

    Gut - man konnte mir damals schon kein X für ein U vormachen...
    aber - es gab einen Moment, in dem ich gezögert habe und überlegte, ob ich seinen "Anweisungen" folge leisten sollte und ob ich mir selbst schade, wenn ich mich weigere......
    Es war auf jeden Fall für einen kurzen Moment Chaos in mir und als ich rauslief, hat er mich aufs Übelste beschimpft und mir ein paar Flüche hinterher geworfen......

    (O.K. - verflucht worden bin ich nun schon von vielen :D - auch mal von einer Zigeunerin - hat alles nicht funktioniert....)

    Ich war immer ein "Haudrauf" - auch in meinen schlimmsten Momenten meines Lebens -
    was aber ist mit Menschen, die sowieso völlig verunsichert sind und froh sind, wenn da jemand für einen kurzen Moment nett erscheint?
    Die können sich nicht wehren und lassen sich dann alles gefallen.

    Wobei es solche Fälle, wie Aratron beschrieben hat natürlich auch zu Hauf gibt ...

    Liebe Grüße blue
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen