1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Übersensibilität vor Monatsblutung

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von mimi, 14. August 2008.

  1. mimi

    mimi Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,
    ich weiß nicht was ich tun kann. Seit längerem fällt mir auf, dass ich ca. 1 Woche vor Beginn der Regel total übersensibel bin. Ich bin generell manchmal etwas empfindlich und münze Vieles gleich negativ auf mich bzw. sehe ich Vieles auch negativ.

    Aber eine Woche vorher ist es extrem schlimm, da bin ich nah am Wasser gebaut, jetzt in Bezug auf meinen Freund ist es sehr schlimm. Er ist grad ein paar Wochen nicht da und ich habe in diesen Tagen große Angst, dass wir uns dadurch entfremden oder die Gefühle nachlassen - von seiner Seite aus.

    Wir telefonieren im Schnitt 2 x am Tag, oft auch 3 x, aber mir ist der Inhalt der Gespräche dann einfach "zu wenig". Klar fehlt mir die Nähe und ich spreche lieber von Angesicht zu Angsicht. Aber das ist halt nicht möglich, also brauche ich mehr am Telefon. Er sagt immer liebe Sachen zu mir, was mir nachher aber dennoch zu wenig ist. Und seit gestern gehts mir überhaupt schlecht. Ich spüre - wenn wir zusammen sind - sehr wohl die Gefühle die er für mich hat.

    Aber übers Telefon bekomm ich das nicht mit. Da spüre ich nichts. Er sagt mir am Telefon nicht, dass er mich lieb hat oder dass ich ihm fehle.

    Heute habe ich ein SMS geschickt, dass er mir fehlt. Er hat gleich zurückgerufen, aber gleich drauf los geredet, was er gemacht hat, was er noch vor hat, u.s.w. Ich wurde immer ruhiger, denn wenn ich was gesagt hätte, hätte er meine Tränen rausgehört.

    Ich hoffe dass meine Überempfindlichkeit mit den Hormonen zusammen hängt. Sonst ist es nicht ganz so schlimm wie jetzt.

    Kennt Jemand homöopathische Kapseln oder Tabletten die mich wieder ein wenig "widerstandsfähiger" machen?

    Oder sonst Tipps, wie ich an mir arbeiten kann?

    LG
    mimi
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Ja, klar ein Homöopath ;)
    Alles andere sind Selbstversuche, die ungesund sein könnten.
     
  3. PT 1976

    PT 1976 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Wien
    oder ansatz durch yoga und ayurveda ..

    lg
    PT
     
  4. Sitanka

    Sitanka Guest

    das ist aber völlig normal, die hormone ändern sich eben bei uns frauen, bevor wir unsere mondzeit bekommen.

    es gibt aber eine ganze menge frauenkräuter, die du probieren kannst, als tee z.b. probiere es doch einfach mal aus, vielleicht helfen sie, wenn du eine längere kur machst.
     
  5. SabiMa

    SabiMa Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    308
    Vielleicht bildest du dir das alles nur ein! Sorry, aber du machst dir zu viele Gedanken! Ok, dass du eine Übersensibilität vor der Monatsblutung hast, kann ich schon verstehen, aber in solchen Fällen fühlt man sich schlecht und jeder der etwas falsches sagt, nervt natürlich, aber das was deinen Freund angeht, finde ich ganz normal. Er ruft dich an und erzählt was er halt gemacht hat, ich würde mich darüber freuen!
     
  6. mimi

    mimi Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hm, du magst recht haben dass ich mir dass vielleicht nur einbilde. Oder zumindest ein kleinwenig! Aber Tatsache ist auch, dass ich solche Stimmungsschwankungen erst seit ca. 1 Jahr habe. Nur hatte ich da noch keinen Freund, somit bezog sich die miese Laune auf mich und rundherum. Meine Freundin stellte in dieser Zeit öfters fest, dass ich wieder mal schlecht drauf war. Vor Kurzem aber erst beobachtete ich wann diese Phasen auftreten. Da sie immer zum selben Zeitpunkt kamen, vermutete ich schon einen Zusammenhang damit.

    Aber nur bezieht sich jetzt die miese Laune auf meinen Freund. Und der kann nun wirklich nichts dafür, wenn ich noch mehr als sonst jedes Wort auf die Waagschale lege und alles gegen mich persönlich nehme.

    Ich bin dann extrem unzufrieden mit Allem, mit mir, mit ihm und überhaupt. Da kann man es mir einfach nicht recht machen. Aber das ist leider generell ein Problem bei mir. Nur verstärkt es sich halt an manchen Tagen.

    Ich würde mich gerne freuen, aber immer vermute ich irgendetwas Negatives dahinter.

    LG
     
  7. Auriel

    Auriel Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Salzburg
    Nimmst du die Pille? Das kann nämlich auch eine der Nebenwirkungen bei der hormonellen Verhütung sein.
     
  8. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    So ungewöhnlich ist das wohl nicht. Zumindest beschwert sich ein Mann aus dem Bekanntenkreis über seine Freundin, wenn sie die Tage hat. Dann wäre sie unausstehlich und sie streiten sich die meiste Zeit.

    Eine andere Sache?? Vielleicht trauert Dein Körper, daß es nicht zu einer Schwangerschaft kam? Ich weiß nicht, manchmal hab ich bei mir das Gefühl, daß es so ist. Liegt vielleicht auch am Alter (wo es langsam zeit werden "müßte").

    Kaji
     
  9. mimi

    mimi Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Wien
    @Auriel
    Ich nehme seit ca. 13 Jahren dieselbe Pille. Hatte nie Probleme damit. Werde ohnehin demnächst zu meinem Arzt gehen, vielleicht wäre eine andere Pille besser für mich.
    @Kaji
    Also dass ich einer Schwangerschaft nachtrauere glaube ich nicht. Ich habe zwei Kinder und ich habe eigentlich nicht vor noch eines zu bekommen. Zumal mein Freund auch ein Kind hat.

    Klar sagt man: sag niemals nie. Aber in dem Fall, da mein Freund 20 Jahre älter als ich ist, wird es sicher nicht mehr dazu kommen ;)

    In letzter Zeit kommen ein paar depressive Anfälle dazu, was vielleicht auch mit dem Ende der Ferien bzw. des Sommers zu tun hat.

    LG
     
  10. Enigmata

    Enigmata Guest

    Werbung:
    Hallo Mimi!

    Hast du es schon mal mit Mönchspfeffer versucht? Ich kann den nur sehr empfehlen.

    Ansonsten hat mir, wenn ich so übersensibel und unruhig war, oft Schreiben und Spaziergänge bzw Joggen geholfen.
    Vor allem beim Schreiben kannst du gut deine Gedanken und Gefühle reflektieren und zumn Ausdruck bringen und die Bewegung an der frischen Luft macht den Kopf frei und baut Spannungen ab. Auch schwimmen ist sehr gut.

    Alles Liebe

    Enigmata
     

Diese Seite empfehlen