1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Überschwemmung verursacht

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Zwielicht, 3. Mai 2006.

  1. Zwielicht

    Zwielicht Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    235
    Werbung:
    Nach einer ganzen Weile hab ich wieder einen erwähnenswerten Traum gehabt.
    Ich war in der Stadt unterwegs und sah wie der Fluss, der durch unser Städtchen fliesst, ziemlich angewachsen war. Er ist zu einem reissenden Strom geworden.
    Ich lief so entlang und sah, dass es eine Staudamm gab (real gibts denn nicht) und ich dachte mir, wenn ich denn ein wenig aufmache, fliesst das Wasser zum Teil durch einen Kanal der seitlich verlief(gibt´s real auch nicht) und der Strom wird dann schwächer.

    Gesagt - getan!

    Tatsächlich wurde der Strom schwächer und ich schloss wieder die Schleuse.
    Irgendwie sah ich eine Frau die ich kenne und die war mit ihrem Lokal irgendwie zwischen dem Fluss und dem Kanal. War ein wenig unklar.

    Ich öffnete wieder die Schleuse (weiss der Henker warum) und das Wasser ergoss sich wieder durch diesen Seitenkanal. Auf einmal rief meine Mutter nach mir und ich war abgelenkt. Ich wusste das ich aufpassen muss, da sonst das Wasser möglicherweise durch den Kanal (von dem ich nicht wusste ob das Wasser abfliesst oder sich irgendwo staut) sich über die Stadt ergiesst.

    Ich hatte es dennoch aus den Augen verloren und es kam zu einem Rückstau des Wassers. Ich sah wie das Wasser sich über den tiefer liegenden Teil der Stadt ergoss und anwuchs, so dass sogar der obere Teil der Stadt gefährdet war. Ich rannte hin und sah ulkigerweise wie Menschen in Kajak´s vorbeidüsten. (Es schien Ihnen Spass zu machen)
    Da das Wasser sehr hoch wurde, wollte ich auf den Damm und die Schleuse schliessen, aber da waren schon andere Männer (denke Feuerwehr) und schlossen die Schleuse. Ich versteckte mich, da ich die Befürchtung hatte dass sie mich sehen und zur Verantwortung ziehen könnten.

    Das Wasser verhielt sich seltsam, es war so als würde jemand den Film rückwärts abspielen und das Wasser ging über den Damm wieder zurück in sein Flussbett.

    Ich habe ein wenig schon gedeutet und denke es geht zum grossen Teil um ausufernde Emotionen die ich anfangs noch kontrolliere und dann aber die Kontrolle verliere, die dann andere Menschen wieder in geregelte Bahnen leitet. Bin aber immer neugierig, was ihr so seht.


    Greez Zwielicht:zauberer1
     
  2. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Hi, Zwielicht
    Jaja, Überschwemmungsträume hab ich auch immer mal wieder.
    Glaube auch, dass es um die Kontrolle der Gefühle geht und um eine gewisse Furcht, den Konsequenzen befreiter Emotionen gewachsen zu sein. Da können ja dann auch mal ganz unangenehme Sachen hochkommen oder die eigene Weltsicht aus den Fugen geraten...
    Herzliche Grüße, Kalihan
     
  3. Zwielicht

    Zwielicht Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    235
    Wem sagst du das...
    Solange ich die Schleuse bediene und auf dem Damm war denke ich ist
    alles unter Kontrolle und es geht einen gesunden Weg.
    Vielleicht muss ich es als Warnung verstehen, dass wenn ich die Kontrolle aus Unachtsamkeit verliere, wird mir die Kontrolle entgleiten und dann werden mich andere zur Räson bringen.

    Was meinst du?

    Greez Zwielicht:zauberer1
     
  4. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo
    Du kannst es auch von einer anderen Warte aus sehen, liebe Zwielicht,

    indem du anderen deine wahren Emotionen zu einer Situation zeigst, wirst du so angenommen wie du in der Situation wahrhaftig fühlst.

    Das Flußbett als vorgegebener Weg. Klar kann man Wasser in Kanäle leiten und kontrollieren damit die Balance bestehen bleibt und es nicht zu Überschwemmungen kommt, andere Menschen mit seinen Emotionen überrollt.

    Gedanken zu den Traum:
    Doch der Fluß das Wasser fließt seine Weg,
    hin bis zum Meer. Der Kreislauf des Wassers, des Lebens.


    Alles Liebe
     
  5. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Und so wird die Festung geöffnet................ :liebe1: Nicht schlecht oder?

    Und siehst du: auch wenn es dir unwohl ist und du ein schlechtes Gewissen haben könntest, weil du den Damm zu weit aufgemacht hast: andere Teile in dir können damit prima umgehen! Sie fahren Kajak oder sind bei der Feuerwehr.
    Vertrau dir selbst. :)
     
  6. Zwielicht

    Zwielicht Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    235
    Werbung:
    Meinst du wirklich...?
    Ich bin da etwas verwirrt, denn ich dachte dass
    diese Fremden mich wieder in meine Bahn bringen und nicht ich.

    Greez Zwielicht:zauberer1
     
  7. Twilight_Zone

    Twilight_Zone Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    158
    Guten Morgen meine Lieben :liebe1:

    @Zwielicht:

    Ich finde Unterwegs Worte sehr schön, denn warum sollten uns immer "nur"
    andere in die richtige Bahn bringen??? Tief in uns steckt doch so viel Wissen und Weisheit :)

    Alles Gute und ein schönes Wochenende Euch allen!!! :morgen:
     
  8. Zwielicht

    Zwielicht Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    235
    Na ja, mag schon sein, aber ich habe in diesem Bereich ab einem gewissen Punkt die Kontrolle verloren und "andere" brachten es unter Kontrolle. Zumindest empfand ich das, da ich ja auch ein schlechtes Gewissen hatte und mich versteckte.

    Ich habe sie nicht als andere Persönlichkeitsbestandteile von mir gesehen....aber durchaus eine interessante Betrachtungsweise

    Greez Zwielicht:zauberer1
     
  9. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Doch sind sie, Zwielicht, da bin ich ganz sicher. :liebe1: Und hey: das "NUR" kannst du aus deinem Wortschatz streichen! :party02:
     
  10. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Werbung:
    Dein Unbewußtes läßt Seelenanteile in dir durch den Traum sprechen.
    Bewußtes ist der Aufhänger eines Traumes, indem das Unbewußte mit seiner symbolhaften Bildersprache den Träumenden, unterstützt. Immer im positiven Sinne auch wenn es scheinbar negativ an die Oberfläche des Bewußtseins hochkommt.

    Alles Liebe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen