1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Übernehme negative Energie der Parienten

Dieses Thema im Forum "Prana-Healing" wurde erstellt von Sheeps, 10. Mai 2015.

  1. Sheeps

    Sheeps Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Hallo, ich hoffe, ihr könnt mit helfen!

    Wenn ich mit Prana Healing und Aura-Chirurgie arbeite treten exakt nach 1 Woche die Symptome bei mir auf :-( !!

    Meistens verschwinden sie nach 1 Tag wieder.
    Jetzt habe ich allerdings den gebrochenen und schlecht verheilten Finger meines Freundes mehrmals behandelt und habe sozusagen seine Schmerzen übernommen. Sein Finger wird besser, meiner schlimmer. Mittlerweile schwillt sogar mein Gelenk an, währen seines besser wird :-(
    Die Schmerzen sind teilweise so stark, dass ich, wenn ich's nicht besser wüsste, ein Röntgen machen lassen würde...

    Ich habe 'nur' einen sehr ausführlichen Energetik-Kurs absolviert und habe alles weitere Wissen aus Büchern. Das meiste kommt ja während der Sitzung bei mir sowieso intuitiv.

    Ich schütze mich vor einer Sitzung immer und reinige mich anschliessend. Eigentlich sollte das passen.
    Ich habe mir schon überlegt, ob das auch nur ein 'Hinweis' sein soll, dass ich diesen Weg der Heilung einschlagen und mein Wissen auf diesem Gebiet vertiefen soll (zb Seminar...)?

    Was meint ihr?
     
  2. 0bst

    0bst Guest

    Hm, reinigen geschieht anscheinend sehr unterschiedlich. Einer schüttelt nur die Hände und Arme gründlich aus. Andere waschen sich die Hände gründlich unter fließend Wasser. Noch andere lassen danach zusätzlich zum Waschen einen Energiestrom von der Erde in den Körper aufsteigen und durch die Arme nach außen abfließen. Jemand sagte mal, daß verbleibende Energie beim Reinigen aus dem Körper abfließen oder aufgelöst werden soll.
     
  3. Sheeps

    Sheeps Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    8
    Danke für deine rasche Antwort!
    Du glaubst also, dass es an der Reinigung liegt? Das habe ich natürlich auch schon gedacht. Werd's mir zu Herzen nehmen!

    Aber warum (in allen anderen Fällen-jetzt mal abgesehen von meinem Freund) bekomme ich die Symptome exakt 1 Woche später?
     
  4. Heidi Marley

    Heidi Marley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    1.857
    machst du das gern?
     
  5. Sheeps

    Sheeps Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    8
    ja natürlich!
     
  6. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.285
    Werbung:
    interessant, was beweisen könnte, dass man Krankheit nicht aus der Welt schaffen kann, sie ist dann nur woanders.....
    ging mir übrigens mal mit einem Hund so, der wegen seines alters nicht mehr ins Auto springen konnte, die Hüfte, danach hatte ich die Hüftschmerzen und das ein paar Monate lang und der Hund hüpfte wieder als wär nix gewesen, von da an hab ich nicht mehr allein mit Tieren gearbeitet......
    hab leider keine befriedigende Antwort, hoffe, dass jemand anderer sie hat, würde mich auch interessieren :)
     
  7. Sheeps

    Sheeps Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    8
    Hallo Waldweg, nun ich arbeite hauptsächlich mit Tieren. Da stimmt ja die Anatomie nicht immer 100% überein, trotzdem übernehme ich die Energie. Habe zB ein Pferd behandelt, das Blockaden in den letzten 2 Brustwirbeln hatte, also habe ich sie auch in den letzten 2 BW bekommen.

    Ich bitte bei der Sitzung das Universum, die negativen Energien aufzunehmen und in positive zu transformieren, daher sollten sie ja sofort umgewandelt werden. Die Schmerzen tauchen bei den Tieren auch nachher nicht mehr auf, sie sind ab der Behandlung frei von Blockaden. Sie tauchen nur bei mir kurzfristig nach 1 Woche wieder auf, verschwinden dann aber auch wieder, nachdem ich mich nochmal selbst zusätzlich behandelt habe.
    Es ist ein bisschen lästig, weil ich natürlich mittlerweile je nach Symptom zögere, das Tier zu behandeln. Das sollte ja auf keinen Fall passieren.

    Der Finger meines Freundes ist eine andere Geschichte - zum Freund habe ich natürlich eine viel engere Beziehung, wahrscheinlich liegt es daran?
     
  8. hallo,

    diesen weg des heilens, den du beschreibst, kenne ich von manchen schamanen, die die krankheit des patienten in einem ersten schritt übernehmen um sie dann in einem zweiten schritt aus dem eigenen körper wieder zu entfernen. schau mal unter schamanischem heilen, extraktion und so. vielleicht hilft dir das dort weiter. grundsätzlich wird aber dieser weg von vielen abgelehnt, eben weil er immer das restrisiko birgt, dass du die kranken energien dann nicht mehr los wirst. also besser einen anderen weg wählen oder den zweiten schritt lernen, die kranken energien wieder restlos zu entfernen ;)

    das mitschwingen und mitfühlen kenne ich auch gut. ich habe auch, wenn ich sehr empathisch unterwegs bin, sofort die kopfschmerzen des gegenübers. ich befürchte, dass es eine ungesunde form von empathie gibt, bei der nicht nur mitgefühlt, sondern aus einem inneren, biographischen grund, mit-übernommen wird, was dem anderen gehört.

    die krankheit gehört immer der jeweiligen person selbst. gehe mit den gesunden anteilen der betreffenden person mehr in kontakt als mit den kranken. gib einen energetischen input, aber distanzier dich innerlich von der krankheit. es ist nicht deine. und heilung geschieht nur in der betreffenden person selbst, nie über das hyper-engagement eines heilers. es ist ihre verantwortung allein letztendlich für heilung zu sorgen.

    umgang mit grenzen, grenzverletzungen, übergriffiges verhalten in deiner eigenen biographie, etc. könnten hilfreich für dich sein, weiter zu forschen, warum gesunde - und fürs heilen nötige - abgrenzung so schwer fällt.
     
    Yogurette gefällt das.
  9. Mrs. Jones

    Mrs. Jones Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2015
    Beiträge:
    3.452
    Ort:
    In der Mitte
    Es gibt ganz sicher eine ungesunde Empathie. Ich kenne diesbezügliche etliche Beispiele.
    Wer etwas übernimmt, dem würde ich anraten, das Ganze erstmal sein zu lassen. Es könnte später von allein wieder kommen, wenn die Zeit dafür reif ist.
    Bitte niemals die halbrohen Äpfel pflücken wollen, das ist brachiale Gewalt und schmeckt auch keinem wirklich! Der Betreffende kann das nicht wollen, dass man selbst danach erkrankt.
     
    Yogurette gefällt das.
  10. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.288
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Werbung:
    anknüpfend an @Zimtgeflüster glaub ich, daß es wohl einen qualitativen Unterschied macht,
    ob man denkt "die Schmerzen im Finger sollen weggehen" oder sowas wie "alles soll in gutem Fluß sein".
    daß da grad was nicht ok ist, ist eh klar, da muß man sich ja nicht noch explizit dranklammern.
    die Gesundheit soll ja im Fokus stehen, also das Positive.


    ja, so eine Art Heldentum, welches weder erwünscht noch zielführend ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2015

Diese Seite empfehlen