1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"über etwas meditieren"

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von outlaw, 22. Januar 2007.

  1. outlaw

    outlaw Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    Hallo,

    diese Ausage hab ich schon des öfteren gehört. Wie macht man sowas wie kann man über etwas meditieren?

    Vielen Dank
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Outlaw

    hm, der Ausdruck "über etwas Meditieren" ist nicht ganz korrekt. in dem Zusammenhang spricht man eigentlich von Kontemplation, was "beschauliches Betrachten" bedeutet...

    das geht so, dass man, föllig entspannt und ohne grosse Absicht ein Ding, vieleicht ein Satz aus einem Heiligen Buch, eine Tarotkarte, eine Blume oder weis der Geier wass in seinem Geiste herumspielen lässt, dieses Ding in dich aufnimmst, ohne gross sinnfragen darüber zu stellen, sondern diesen Gegentand der betrachtung einfach auf dich wirken lässt... bald werden sich andere Blickwinkel in dir über diesen Gegenstand auftun, andere Fasetten, andere, neue Bedeutungsschichten usw... diese lässt man einfach zu, ohne zu werten, ohne dass man sich von ihnen ablenken lässt... all die gesammtbedeutungen werden ins Bild integriert, so dass der Urspürngliche Betrachtungsgegenstand immer komplexer wird, tiefer verstanden wird, vom geiste Durchdrungen wird...

    der Unterschied zur Meditation ist der: beim Meditieren will man den Geist ganz lehr kriegen, ohne Gedanken oder Bilder in ihm - bei derKontemplation will man, dass der Gegenstand der Kontemplation den ganzen Geist ausfüllt...

    das ist eigentlich ziemlich einfach, es erfordert keine besondere Übung, man kann das sogar im Gespräch mit jemand anderm Machen - wobei dann nicht so sehr das gewinnen der eigenen ansicht im Zentrum steht, sondern eben, den Gegenstand der Betrachtung möchlichst Umfassend zu begreiffen.....

    eigentlich Kontempliert jeder Mensch, der ein Kunstwerk betrachtet oder ein heiliges Buch liest

    Liebe Grüsse

    FIST
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen