1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Über die Traumdeutung

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von pommesfritzl, 4. Februar 2011.

  1. pommesfritzl

    pommesfritzl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2010
    Beiträge:
    845
    Ort:
    innerhalb von schönen Bergen des Alpenlands
    Werbung:
    ich glaube, Träume sind einfach zu komplex, um sie mit irgendwelchen Symbolen einfach so aus der Hand geschüttelt deuten könnte.

    Es gibt so unterschiedliche Arten von Träumen, das es schwer möglich ist, immer richtig zu deuten.
    Träume können Ängste, Wünsche und das was man an einem Tag mal erlebt hat, beinhalten, ja Träume können manchmal sogar zukünftiges vorhersagen. Träume können einem auch verborgene Schatten zeigen uvam.

    Somit halte ich es für einen grossen Fehler, der in so manche Irre führen kann, wenn so wie hier Träume gedeutet werden, weil sich die Deutenden oft gar nicht dessen bewusst sind, was wirklich bei jedem einzelnen dahintersteckt.

    Allein schon ein Traum von einem Baby, einem Kind kann unterschiedlich interpretiert werden - beim einen kann es tatsächlich der sehnsuchtsvolle Wunsch nach einem Kind sein, beim anderen vielleicht genau das Gegenteil, hängt davon ab, wie man sich im Traum fühlt, ob das Gefühl ein gutes, weniger gutes oder schlechtes dabei ist.

    Und Alpträume müssen ja nicht zwangsläufig heissen, das etwas schlimmes geschieht, den Alpträume kommen oft auch davon, wenn man sich nicht gesund fühlt, oder zu spät etwas schweres isst udgl.

    Ich erwähne es hier deshalb, weil ich immer wieder lese, wie vorschnell mancher hier sich mit seiner Deutung zu Schau stellt, und sehr oft danebenliegt.

    Ich meine: Träume einfach mal so zu deuten, mit ein bisserl Symbolik u. irgendwelchen Erfahrungen geht meistens daneben.
     
  2. johsa

    johsa Guest

    Du meinst, hier im Traum-Forum soll in Zukunft nur noch der antworten bzw sich
    zur Schau stellen, der eine 100% korrekte Deutung kennt, wie du zum Beispiel?
     
  3. pommesfritzl

    pommesfritzl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2010
    Beiträge:
    845
    Ort:
    innerhalb von schönen Bergen des Alpenlands
    was hat den dich gebissen? Typischer Fall von vielleicht das eigene in andere hineininterpretieren.;) Kannst du mir einen Hinweis zeigen, wo ich schreiben würde, das ich der Traumdeutung fehlerlos mächtig bin? also was soll das...:schmoll:

    Nein, ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, das man bei Traumdeutung vorsichtiger sein soll, u. wenn jemand einen Traum deutet, nicht so tun sollte, als sei es so, wie er schreibt, den das gibt es hier auch.
     
  4. Azura

    Azura Guest

    Also um das zusammenzufassen: wenn keine Ahnung hat, soll nicht deuten. Dann sollte auch nicht über Träume philosophiert werden, wenn man ebensowenig davon Ahnung hat.

    Nur weil du evtl. nicht in der Lage bist, zu sehen, das sich genau vor dir befindet, heißt das nicht, das der Deutende nicht weiß, was er tut.
    Träume sprechen manchmal eben eine deutlichere Sprache als einem lieb ist. Wenn man das nicht verträgt, sollte man sich mit ihnen nicht beschäftigen.

    Sorry, musste raus...
     
  5. pommesfritzl

    pommesfritzl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2010
    Beiträge:
    845
    Ort:
    innerhalb von schönen Bergen des Alpenlands


    Wenn ein Menschenfresser davon träumt, Menschen zu verspeisen, hat es sicher eine andere Bedeutung, als wie wenn davon ein Mensch träumt, der kein Menschenfresser ist. :D


    und wer will darüber urteilen, wer von den Deutenden wirklich eine Ahnung hat? Du vielleicht?

    Ich weiss nur, das hier viele Möchtegernexperten unterwegs sind, u. das gilt nicht nur für die Traumdeutung..
     
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    okay hast wie ich finde zum teil recht
    man sollte auch die näheren umstände von demjenigen etwas kennen
    dann ist die frage wichtig
    welches gefühl derjenige beim traum hatte
    also ob er eher gut oder weniger gut war
    und auch nach dem deuten sollte man dejenigen fragen
    wie er ...sie zu der deutung steht
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen