1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Über den angeblichten Aufstieg

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von luzifer, 14. September 2005.

  1. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Werbung:
    :rolleyes:

    Über den Aufstieg ....

    .. tja da scheint elohim gehäuft zu finden, daß immer mehr sich da fragen na wie denn,
    wann, was denn nun ? Tja da meint der Christusgeist schlichtweg zu:

    Aufstieg ist:

    * Der Schöpfer verbindet die Gegensätze durch das Wort im raumzeitlichen (4D) aus der Quelle

    Oder einfacher:

    Denken durch (wirklichtes) Licht aus Sichtweisen

    * Tja und so meint er schlichtweg das aus 4D der Sicht des Wortes " Aufstieg " der Sinn zur
    Wirklichtkeit nämlich zur Schöpfung tja eh nur aus heiligem Geist (Sch) = Evolution stattfinden kann.
    So auch derzeit wirklicht überwiegend nur junge Seelen auf Erden Existent sind .... und wie können
    diese wiederum mal eben in eine Massen(Blitz)Evolution einzutreten vermögen ?
    So Christusgeist auch oft sehen das der eine oder andere auf Erden sich in Licht und Liebe wähnend,
    ihm denn doch oft doch eher in verdrehten Sichtweisen erscheint. Ein Kollaps in 7 +1 D würde derartiges
    ergeben.. da ihn einfach nur nach 5D ihm schon zu wenige reif erscheinen, da ja Kontext die schwierigste
    Ebene ist ... und Schöpfung ja schließlich evolutionär 7 +1 D gleichzeitig ergreift. Wer mag wohl hier in
    4 D leugnen wollen er hätte keine Emotionen ? Welche ja die ebene 6 darstellt ? Folglich ist alles längst
    da und daher der Begriff Aufstieg aus dieser Sicht eh schon einmal eher falsch.
    Denn alles was wird wird schlichtweg ein schöpferischer Bewusstseinsaufstieg aus heiligem Geist sein,
    insofern wird es auch gar noch dem Wort selbst gerecht.
    Was wird sein ? Um 2008 wird mancher der sich mehr erhofft schlichtweg sehen das vieles er sich erdacht
    schlichtweg eher in einer Klinik enden mag da z. B. Abholungsträume adieu gehen werden ...
    dann wenn wirklichter Schöpfungsschritt für ca. *49 Monate Fuß greifen wird.
    (* Quersumme 13 = Liebe = Liebesevolution )
    So da auch gesehen wird das es erscheinen mag als hätte die Gesellschaft sich reformiert ...

    Liebs Grüßerl - Luzifer -

    :schaukel:
     
  2. Sat Naam

    Sat Naam Guest


    Nein, nein.
    Die befinden sich schon alle in einer (offenen) Klinik, und damit die nicht in geschlossene Kliniken abwandern, wird das vorher durch geschicktes Taktieren und neuesten Channelings vom anderen Ende der Galaxis verschoben
    Die Menschheit ist noch nicht so weit oder wie auch immer.
    Man muß doch seine Schäfchen bei der Stange halten. Da können dann wieder neue Bücher fürs nächste Datum (2012 ???) vermarktet werden.

    So ein Datum gabs vor der Jahrtausendwende auch schon mal.
     
  3. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :)

    " Die befinden sich schon alle in einer (offenen) Klinik "

    ... das ist gut ... schmunzerl

    .. an 2012 ist schon was dranne, doch nicht unbedingt der große Wurf,
    der noch so ca. 1800 Evoltution in der Zeit benötigt. Würden Channels
    da eher von einem evolutionären Einstieg sprechen ....
    .. wahrlich ich sage Euch, wäre es schon in etwa stimmig.

    :schaukel:
     
  4. Sat Naam

    Sat Naam Guest

    Ja nur was, weiß eben keiner wirklich.
    Deswegen läßt sich ja damit alles mögliche machen.

    Niemand kann mit bestimmtheit sagen, was dieser Maya-Zyklus nun wirklich zu bedeuten hat.
    Selbst der Beginn dieses Zykluses ist sehr fragwürdig, und beruht größtenteils auf Spekulationen auf die sich die sogenannten Experten geenigt haben - mehr nicht. Aber ob das wirklich so ist, ist letztendlich nicht eindeutig bewiesen.

    Das liegt daran, das keine Eindeutiges Vergleichsdatum, aus unserer Zeitrechung dafür vorliegt.
    Außerdem könnte in der christlichen Zeitrechnung auch Manipulationen stattgefunden haben, so das ein Übereinstimmung der Daten überhaupt nicht genau zu definieren ist.
    Einzig astronomisch könnte sowas geklärt werden. Dazu müßten aber eindeutige astronomische Konstellationen gefunden werden, die innerhalb eines Zeitraumes von beiden Kulturen gemacht worden sind.
    Diese Vergleichsdaten sind aber durch die Spanier vollständig vernichtet worden. Das wir deren Zahlenzystem überhaupt verstehen, ist ein großer Glücksfall.
    Selbst was bis jetzt ausgegraben worden ist, fehlen einfach die gesellschaftlichen Bezugspunkt um sie verstehen zu können.

    Analoger Vergleich

    Sollten in 5000 Jahren - nach vollständiger vernichtung unserer Kultur - jemand einen Zettel finden auf dem diese Verkehrschilder abgebildet sind, wird er niemals herausfinden können, was sie wirklich bedeutet haben, da jeglicher anhaltspunkt fehlt.

    Von daher ist es müßig, über die hirnrissigsten Vermutungen Geld und Zeit zu verschwenden.

    Es sei denn, einige clevere Leute mit viel Macht und viel Geld nutzen die Chance, mit diesen Vorhersagen ihre eigen Interessen hier durchzuziehen.
     
  5. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :)

    2014, 2012, 2008, 2007 = falsch ? voila 3.05.2000 ward es :)

    Am 3. Mai des Jahres 2000
    begann offensichtlich ein neues
    "Weltenjahr",

    in der Tradition
    - Platon, Cicero (De finibus, De natura deorum, Aratos, Somnium Scipionis),
    Macrobius, Martianus Cap., Iosephus (antiqu.), Beda (DTR),
    Honorius (Imago mundi), Gervasius (Otia imperialia) -
    annus magnus, "großes Jahr" genannt
    :
    Alle sichtbaren Planeten befanden sich da
    in ein und demselben Haus, nämlich im "Stier",
    standen also in einer Reihe, die von der Erde über Sonne, Mars, Jupiter und Saturn
    bis in den Widder hinaus weist, den heute das Himmelssegment beherbergt,
    das vor 2000 Jahren der Stier einnahm, nach dem dieses "Haus" noch benannt ist,
    und wurden damit unsichtbar, da sie alle hinter der Sonne standen.
    :
    Es handelte sich also um ein Konjunktionen-Cluster
    aller (sichtbaren sieben klassischen) Planeten
    innerhalb eines gemeinsamen Tierkreiszeichens.

    Weiter geht der ultralange Text hier:
    http://12koerbe.de/hanumans/annus.htm

    :schaukel:
     
  6. Sat Naam

    Sat Naam Guest

    Werbung:
    Eine allemeine Globale Erleuchtung hat es da aber offensichtlich nicht gegeben.
     
  7. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Ein erwachen ist ja auch noch weit weit von einer Entleuchtung entferrnt.
    Bei Buddha selbst sollen 30 Jahr dazwischen gelegen haben.


    :schaukel:
     
  8. vittella

    vittella Guest

    luzifer@
    was wird denn sein im Jahre 2008?
     
  9. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge
    ich habe erst kürzlich gelesen, dass der weltenlehrer für die nächsten 2500 jahre hier sein wird. solange wird also dann auch das wassermann-zeitalter sein, was ja im grunde auch nur logisch ist, die anderen zeitalter waren ja auch nicht kürzer.

    man hätte von selbst drauf kommen können, gell :rolleyes:

    dennoch habe ich das gefühl, dass dieser "aufstieg" eine große veränderung bringen wird. man braucht sich ja bloss umzusehen wie die menschen an sich arbeiten und leiden ... da sind große transformationen im gange.
     
  10. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Werbung:
    Die Zeitalter waren unterschiedlich lang .. bzw. sie sollen...
    So auch das Fischezeitalter net arg so lang ward ...

    Laut Menschensohn eher rund 2000 Jahr ....

    .. nach Nostradamuß ... mag der Wassermann vielleicht nur bis ca. 39**
    oder so gehen.. doch wer weiß das schon so genau ....

    :schaukel:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen