1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

über 50 Sextäter leben zusammen unter einer Brücke

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Elli, 22. Mai 2009.

  1. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Werbung:
    Ich weiss, das ist nicht der neueste Artikel, aber ich hab das eben erst entdeckt.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,476035,00.html

    Und zwar kam ich wegen einem aktuelleren drauf, der dann schon von über 50 Triebtätern spricht, die dort unter der Brücke in einer Zelt- und Hütten-Siedlung hausen.

    http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/30505288

    Hier ist noch mehr dazu:
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/3/372814/text/
    http://www.morgenpost.de/printarchi...uartiert_Ex_Haeftlinge_unter_Bruecke_ein.html

    Was soll denn das bringen? Ist ja voll schräg. Was tut man mit solchen Leuten? Der eine Betroffene, der da unten lebt, hat ja Recht, wenn er sagt, dass selbst Mörder mehr Hilfe vom Staat kriegen für ein Leben nach dem Knast.
    Die können doch nicht einfach alle Ex-Knackies, die wegen Sexualdelikten einsassen, unter einer Brücke versorgen? Miami-Dade. *kopfschüttel*

    Ich bin grad etwas konfus deswegen. Einerseits muss man natürlich was tun, andererseits so aber sicher nicht.

    Was wär besser? Und was haltet ihr von diesem Triebtäter-Brückenlager, von dieser komischen Sache?

    :confused:
     
  2. Silverhawk

    Silverhawk Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    VL
    Naja zum aus dem Weg schaffen von der Gesellschaft eine Lösung.

    Als Resolzialisierung eher fragwürdig!



    Naja, Amerika machts eben vor......


    LG
    Silver
     
  3. sage

    sage Guest

    Na ja...jeder. der das nicht gut findet, kann ja so einen Typ adoptieren...und im eigenen Heim mit den kids zusammen durchfüttern...mal sehn, wie lange das gutgeht.
    Was ist mit den Opfern dieser Leute? Wieviele von denen können nicht mehr arbeiten, haben Angst, auf die Straße zu gehen?
    Wer garantiert, daß die Typen tatsächlich unte der Brücke bleiben und sich nicht neue Opfer suchen? Was wenn sich mal ein Kind dorthin verirrt?


    Sage
     
  4. aussteiger

    aussteiger Guest

    was ist das hier bloss fuer ein liebloses gedankengut...sind das kinderfressende tiere?
     
  5. Empyrium

    Empyrium Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    713
    Was Amerika aber auch vormacht:

    Mädchen schreien Vergewaltigung weil Fahrer sie im Taxi nicht rauchen lässt.



    Wieviele unschuldige ohne Kamera dürfen nach abgesessener Gefängnisstrafe nun als Obdachlose leben?
     
  6. Mantodea

    Mantodea Guest

    Werbung:
    Naja,einerseits ist das fast menschenunwürdig,andererseits haben sie glück,dass die Brücke Schutz bietet....
    Eine Insel wo sie ausgesetzt werden fände ich besser,da könnten sie sich dann gegenseitig sexuell belästigen...
    In Anbetracht,dass das Leben eines Kindes oder sexuell missbrauchten Menschen auch zu Ende ist,ist die Brücke noch gnädig.
     
  7. Mantodea

    Mantodea Guest

    Nein,schlimmer, denn die Opfer haben überlebt und müssen mit den Folgen leben,also der Täter erst recht,oder...?
     
  8. Mantodea

    Mantodea Guest

    Du schon wieder...!
    Ich frage mich wesshalb Du dauernd diese Typen verteidigst...?....
    das mit dem Taxi ist natürlich nicht ok und sicher wird von den Unschuldigen keiner unter der Brücke landen,denn auch diese Taxi-Version wurde ja aufgedeckt,oder ist der Taxifahrer jetzt im Gefängnis.?
    Triebtäter gehören weggeschlossen und zwar für immer,da ist die Brücke viel zu gut...!
     
  9. wutiger

    wutiger Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    520
    Ort:
    keine Ahnung
    eins ist klar, unter solchen Umständen veroht man eher, als dass man für die eigenen Fehler und Verbrechen sensibilisiert wird. Zu verlieren haben diese Männer auch kaum noch was, dazu kommt, dass unter diesen Umständen mit sozialen Schichten in Kontakt kommen, die wenig bis keinen Kontakt zur Polizei, aber durchaus Kinder haben. Weiter Straftaten zu Lasten unschuldiger sind so vorprogrammiert. Und die hohe Rückfälligkeit von Sexualstraftätern wird damit zur selbsterfüllenden Prophezeiung.
    Also wenn man drauf steht, dass alles schlimmer und beschissener wird und man nur auf Rache und Selbstbefriedigung sinnt, anstatt sich über möglich Opfer Gedanken zu machen, dann kann man sowas natürlich gut finden.
     
  10. Empyrium

    Empyrium Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    713
    Werbung:
    Wie bitte?? Ich glaube jetzt lang es langsam mit deinem Dummschwätzen. Denk mal nach bevor du was schreibst. Wo habe ich JEMALS bitte "diese Typen" verteidigt?

    Der Taxi Fahrer wäre für mind. 10 Jahre ins Gefängnis gekommen, hätte er keine Kamera gehabt. Die Aussage von 4 Mädchen gegen 1 Mann ist vor Gericht klar was dabei rauskommt. Normalerweise ist man selbst bei Mord unschuldig, bis die Schuld bewiesen wird. Wenns um Vergewaltigungen geht ist man scheinbar Schuldig bis die Unschuld bewiesen ist.

    Es gibt einfach eine ENORME Dunkelziffer an unschuldig Verurteilten und denen auch noch ein normales Leben zu nehmen, nachdem sie ihre Strafe abgesessen haben ist unendlich grausam.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen