1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Typologie nach C. G. Jung

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Echelon, 8. Februar 2006.

  1. Echelon

    Echelon Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Hallo,

    welcher Zusammenhang läßt sich zwischen der Astrologie und der Typologie nach C. G. Jung (bzw. ihren Weiterentwicklungen) ziehen?

    Jung erkannte im Umgang mit seinen Patienten die Unterscheidung zwischen extravertierten und introvertierten Menschen, die er mit den Grundfunktionen Denken, Fühlen, Empfinden und Intuition zu 8 Grundtypen verband.

    lg,
    Echelon
     
  2. Ena7

    Ena7 Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2005
    Beiträge:
    140
    Hallo Echolon,

    Denken = Luftzeichen
    Fühlen = Wasserzeichen
    Empfinden = Erdzeichen
    Intuition = Feuerzeichen

    Diese Zeichen dann noch mit den Polaritäten Männlich + Weiblich bzw. Yin und Yang kombiniert. Wenn mich nicht alles täuscht, gibt es ein Buch von Hamaker Zondag: Elemente und Kreuze

    http://www.amazon.de/exec/obidos/AS...8-1/ref=sr_8_xs_ap_i1_xgl/303-7658786-8223465

    Führt Amazon leider nicht mehr. Aber vielleicht bekommt man es noch im Antiquariat.

    Liebe Grüsse
    Ena
     
  3. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo!

    Ich glaub man kann dann noch extrovertiert und introvertiert nehmen.

    Allerdings schwierig im Horoskop, ich wüsste das jetzt nicht genau:

    Vielleicht so:
    Planeten in oberer Hälfte: Extrovertiert
    Planeten in unterer Hälfte: Introvertiert

    Ich weiss nicht, ob man das auch in Bezug zu Planeten linker Hälfte, rechter Hälfte sagen kann. Linke Hälfte (AC) gilt schon als ein Punkt, wo es ums Ich geht, aber ich denk, das ist nicht unbedingt introvertierter. Dito rechts.

    Was meinen die anderen dazu?

    Lg
    ad
     
  4. Hi Antidisch und ihr anderen,

    interessante Frage. Hmmm?

    Denke ich ans 12. Haus: eindeutig Introversion.
    Denke ich ans 5. Haus: eindeutig Extraversion...

    ...von den Ansätzen her. So kann mans aber auch nicht sagen. Jung bezieht sich ja auf die Einstellung zum "Objekt" und zum "Subjekt". Nachdem die Häuser 1 bis 3 und 7 bis 9 im übertragenen und ich-bezogenem Sinne eher zum "Objekt" zu zählen sind, und die Häuser 4 bis 6 und 10 bis 12 eher zum "Subjekt" könnte man meinen, die Planeten in jenen Häusern unterstützen das jeweilige Muster. Der Gedanke passt aber nicht zu dem, was ich oben gedacht habe:confused:

    Ist ja auch schwierig, da Jung da ja ungeheuer differenziert. Im Prinzip - und das schreibt er ja auch - steckt in jedem Menschen Beides und nur durch "Extremfälle" kommen die pathologischen Seiten einer Überbetonung des jeweiigen Typs hervor.

    Ich denke einfach, die Planeten drücken sich durch das hauseigene Wesen, durch die Häuserherrscher und dem Zusammenwirken aus allenmöglichen Faktoren aus, fördern und hemmen somit unseren persönlichen Typus und schubsen uns entweder in die eine oder die andere Richtung.

    Ein Saturn im Stier= objekt-orientiert.
    Ein Mond im Krebs das Gegenteil - oder???

    Ich hab mir beim Lesen von Jung auch so meine Gedanken über mich gemacht. So richtig weiß ich bis heute nicht, wo ich mich da einordnen soll. Auf jeden Fall extravertiert. Aber ein denkender E? Ein intuitiver E? Ein fühlender oder ein empfindender? Mein Widderkram im 12. Haus sorgt zum Beispiel dafür, dass ich für mich selber "subjektiv" introvertiert erscheine und wohl auch bin. Aber nach aussen kommt meine Wassermann-Venus zum Vorschein und die ist alles andere als introvertiert. Ich vergaß den Stier-Saturn...

    Ich muss da nochmal drüber nachdenken. Bin aber schonmal auf weitere Beiträge dazu gespannt.

    LG, venus-pluto:liebe1:
     
  5. Hab das schon wieder etwas verworfen, nachdem ich mir den Tierkreis und die Häuser nochmal genauer unter die Lupe genommen hab und mit "Objekt" und "Subjekt" (obiges trifft vielleicht eher auf die Quadrantenverteilung und deren Bedeutung zu) gedanklich ein wenig rumgespielt hatte.

    1. Haus: Widder= Subjekt
    2. Haus: Stier - Venus = Objekt
    3. Haus: Zwillinge - Merkur = Subjekt
    4. Haus: Krebs - Mond = Objekt
    5. Haus: Löwe - Sonne = Subjekt und abwechselnd so weiter

    Mal ein Jungsches Beispiel: der extravertierte intuitive Typ

    intuitiv = objektorientiert

    Der intuitive Typ ist immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, mit einer guten Spürnase für Zukünftiges und Fruchtbringendes, wobei er sich schon auch mal gegen Konventionen auflehnen kann (Wassermann-typisch). In dieser oftmals als fixer Idee (Uranus)erscheinenden Eingebung macht er alles wahr, was in seinen Kräften steht und powert das Ganze durch bis er es auf den Weg gebracht hat - um dann neuen Visionen nachzugehen und sie umzusetzen.
    Im Endeffekt isser dann am A..., weil er nie in der Lage ist, seinen Erfolg zu geniessen. Aber nachdem der ihm eh nicht wichtig wichtig, sondern eher die Erfüllung im Leben.........typischer Dritt- und Viert Quadrantler...Obere Hälfte!!!!

    Der Typus ist eigentlich der klassische Uranier mit Jupiter - und neptunhafter Eingebung und Sendungsbewußsein. Dazu eine Brise Mars, damit man die Plackerei auch aushält... :waesche1:

    LG, venus-pluto
     
  6. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    Hallo :)

    Hamaker-Zondag hat die Jung'sche Typologie folgendermaßen auf den Tierkreis übertragen:

    • Widder: Intuition - extravertiert
    • Stier: Empfinden - introvertiert
    • Zwillinge: Denken - eine Mischung aus Introversion und Extraversion / flexibel
    • Krebs: Fühlen - extravertiert
    • Löwe: Intuition - introvertiert
    • Jungfrau: Empfinden - flexibel
    • Waage: Denken - extravertiert
    • Skorpion: Fühlen - introvertiert
    • Schütze: Intuition - flexibel
    • Steinbock: Empfinden - extravertiert
    • Wassermann: Denken - introvertiert
    • Fische: Fühlen - flexibel

    Das heißt, Hamaker-Zondag hat die Kreuze der "Bewegungsrichtung" der psychischen Energie = Libido den Kreuzen zugeordnet.

    Liebe Grüße
    Rita
     
    Achilleus gefällt das.
  7. Zwielicht

    Zwielicht Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    235
    Also ich halte mich sehr gerne an C.G. Jung...der ist sehr gut.

    In Brigitte Hamann´s Buch wird dieses Thema auch sehr gut erläutert, ansonsten schaut mal hier rein:

    http://www.astroschmid.ch/astrowissen/haeusersys.htm

    Bis denn

    Grüssle Zwielicht:zauberer1
     
  8. Echelon

    Echelon Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    An Alle,

    vielen Dank für eure Anregungen, die sind sehr interessant!

    zur Astroschmid-Seite: demnach ist bei mir der 2. und 4. Quadrant stark besetzt, der 3. hingegen überhaupt nicht.

    lg,
    Echelon
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen