1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Typischer Fall von Besessenheit nach Gläserrücken

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Medizinmann99, 25. April 2006.

  1. Medizinmann99

    Medizinmann99 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    133
    Werbung:
    Hallo,

    weil ich solche "Geschichten" wie im Link beschrieben schon x-mal in allen möglichen Foren gelesen habe und aufgrund eigener jahrelanger ("theoretischer") Beschäftigung mit dem Thema sehr gute Gründe habe, dies zu glauben, möchte ich das hier mal posten:
    http://www.esoterikforum.at/threads/36857

    Liebe Grüße alle,

    Medizinmann99
     
  2. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Hallo :)

    Ich bin da immer hin-und hergerissen, wenn ich sowas lese.
    Ich glaube nicht an diese Besessenheit...tut mir leid, wenn ich damit jetzt jemand auf die Füße trete, aber ich bin überzeugt, diese Vorkommnisse entstammen dem eigenen Unterbewusstsein.


    Wer mediale Erfahrungen hat oder mit seriösen Medien in Kontakt steht, wird wissen, dass die Geistwelt nicht böse ist und ein Geistwesen einem nichts zu tun kann.

    Ich sags immer wieder, wenn ich gefragt werde, Gläserrücken ist Müll. Man macht sich u.U. selbst krank damit und "echt" sind die Kontakte eh nicht...höchstens die, in denen man mit sich selbst kommuniziert.

    "Besessenheit" scheint Mode zu werden, man liest immer mehr und immer öfter davon...
     
  3. Medizinmann99

    Medizinmann99 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    133
    Hallo,

    dann negierst Du einige Jahrhunderte zum Großteil schriftlich niedergelegter Erfahrungen mit dem Spiritismus. Man muß denke ich zwischen ideomotorischen Reaktionen, die aus dem eigenen Unterbewußtsein stammen und realen Geistererscheinungen unterscheiden. In Großbritannien / Schottland gibt es bis heute Immobilien, die mit schöner Regelmäßigkeit den Besitzer wechseln - und dann ziehen wieder die nächsten "aufgeklärten Narren" ein, um es ebenso wieder abzustoßen (Poltergeister). Die Kirche hat mit derartigen Erscheinungen und Exorzismus jahrhundertelange Erfahrungen. Den Voodoo Kult in Afrika gibts auch schon sehr lange. Darüber gibt es viele mit eidesstattlichen Erklärungen belegte "Geschichten", wo aufgeklärte Rationalisten sich mit schwarzafrikanischen Voodoo-Priestern anlegten und etwas später unter mysteriösen Umständen zu Tode kamen. Es gibt zahllose Kriegsberichte von unerklärlichen Errettungen aus völlig ausweglosen Situationen. Mir selbst sind einige derartige "Geschichten" persönlich bekannt, wo Leute nur deswegen überlebten, weil ihnen plötzlich Stimmen lebensrettende Ratschläge gaben. Z. Bsp. in Russland. Z. Bsp. daß eine Stimme dem Betreffenden plötzlich eingab, daß er "Ich gehe Munition holen" schreien solle, was er auch tat...und einige Sekunden später nachdem er sich entfernt hatte von den Kameraden nichts mehr übrig war. Oder daß ein Kind absolut tödliche Substanzen trank und für die Ärzteschaft völlig unerklärlich ohne jeden Schaden überlebte, weil kollektiv intensiv gebetet wurde. Derartige "Geschichten" gibt es tausende und die meisten davon sind sehr gut belegt.

    Man muß eben zwischen der realen Welt und dem Unterbewußtsein unterscheiden....das natürlich ebenso real ist, aber innerhalb gewisser Grenzen operiert, im Gegensatz zu negativ gesinnten Geistern, die wenn sie genügend Kraft haben schon mal ganz schön beeindruckendes zuwege bringen (z. Bsp. eben besagte Poltergeister). Wobei der "normalunbedarfte" Geisterherbeirufer sich ggf. "nur" einen Geist einfängt, der das im Link beschriebene mit ihm anstellt.

    Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als sich die Schulweisheit erträumen läßt. Nur sind heutige "aufgeklärte Rationalisten" über derartige Dinge erhaben und können darüber höchstens lachen. Bis sie dann selbst einfahren, wenn sie dumm genug sind, sich hier zu exponieren.

    Ich glaube Du verfügst da nicht über genügend Informationen, wenn Du das alles für Einwirkungen des Unterbewußtseins hältst...und wenn Du Dich mal an den Verfasser von dem Thread im anderen Subforum wenden würdest (persönlich anrufen) ich denke dann würdest Du schon anhand seiner Beschreibungen merken, daß das was er sagte kein Witz ist und auch keine Manifestation des Unterbewußtseins. Das nur, um das zu betonen, es soll das keiner aufgrund von Unwissenheit auf die leichte Schulter nehmen, deswegen warne ich davor.

    Liebe Grüße

    Medizinmann99
     
  4. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Ok..ich hätt nicht schreiben sollen hier, da ich wenig Zeit habe und dementsprechend mich zu kurz ausgedrückt habe...aber jetzt ist es halt so...

    Ich hab mich nicht richtig ausgedrückt.
    Ich wollte nicht sagen, dass das ALLES aus dem Unterbewusstsein kommt, aber sehr oft ist es so.

    Mit den Immobilien in England weiss ich auch, England ist berüchtigt für seine Geistererscheinungen.

    Ich glaube es aber in diesem von dir dokumentierten Fall nicht.
    Und ich glaube nicht an Besessenheit rein durch Gläserrücken.

    Und mit dem Exorzismus stehe ich auf Kriegsfuß.
    Die meisten Menschen waren nicht besessen, sondern einfach krank.
    Darüber gibts es hier im Forum aber einen eigenen Thread.

    Ich stimme dir in vielem, was du da geschrieben hast zu.
    Aber eben nicht in allem.

    Ich bin kein "aufgeklärter Rationalist".
    Ich bin auch sehr gut informiert, ich sitze sozusagen an der Quelle.
    "Dumm" halte ich für irrelevant.
    Warnung vor Gläserrücken finde ich jedoch korrekt.
     
  5. Medizinmann99

    Medizinmann99 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    133
    Werbung:
    Hallo,

    ok einigen wir uns also in der Mitte :)

    Man sollte sich diesen Dingen nicht ohne Vorsicht nähern...wenn überhaupt, ich halte das nur in ganz wenigen Situationen überhaupt für geboten, sich mit der Geisterwelt in Kontakt zu setzen, denn es bringt in den meisten Fällen nur Unheil.

    Ein Fall wo es geboten sein könnte wäre z. Bsp. wenn jemand aus großer Trauer oder weil man im Streit voneinander schied und noch Klärung erreichen will usw. Gewißtheit darüber erlangen will daß ein geliebter Verstorbener noch am Leben ist, dann sollte sich ein solcher aber ein seriöses Medium wenden. Seriöse Medien machen keinerlei Aufheben um ihre Fähigkeiten und verlangen üblicherweise nur ein sehr geringes Honoror oder auch gar nichts, "frei habt ihr erhalten, frei gebet auch". Dementsprechend schwer zu finden.

    Ansonsten rate ich jedem, sich an Gott und seinen Schutzengel zu wenden, das ist die beste Lebensführung. Denn breit ist der Weg, der in den Untergang führt (wenigstens ich persönlich halte das nicht für einen Spruch).

    Liebe Grüße Dir,

    Medizinmann99
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen