1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

TTIP Gefährliche Entscheidungen stehen an!

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Musikuss, 19. Februar 2014.

  1. Musikuss

    Musikuss Guest

    Werbung:
    Wieder einmal ist es so weit. Die Politik will Entscheidungen treffen, die oft nur einzelnen Interessensgruppen (Loppyisten) gerecht werden, aber für den Bürger sehr weitreichende negative Folgen haben wird.

    Wenn wir dies jetzt verschlafen und nicht handeln, werden wir bald das Nachsehen haben.

    Stichwort:

    • Privatisierung des Wassers!

    • Gentechnik!

    • Datenschutz!


    Bitte unterzeichnet und gebt es weiter. Ist sehr dringend!

    https://www.campact.de/TTIP-Aktion


    ..


    ..
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.732
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD



    .......und du glaubst wirklich, dass "die da oben" von ein paar unterschrift gross beiendrucken lassen werden?

    (ich habe unterschriben, bloss ich bin der meinung, dass noch ganz andwere wiederstand not tut als unterschriftenaktionen...jeden tag gibt es so viele "negativnachrichten" man tag und nacht kotzen müsste....)


    shimon
     
  3. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.200
    Immerhin besser als gar nichts tun und sich hinterher trotzdem drüber beschweren.
     
  4. Musikuss

    Musikuss Guest

    Wie wir wissen, haben Unterschriften-Aktionen bisher schon sehr viel bewirkt.

    Und, Politiker lassen sich zwar von Lobbyisten beeinflussen, aber sie müssen auch immer auf Wählerstimmen achten.
     
  5. rainbowrising

    rainbowrising Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    2.007
    Ort:
    In den unendlichen Tiefen des SEINs
    Hatte ich bereits unter Appelle installiert.
     
  6. esoterik2805

    esoterik2805 Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2010
    Beiträge:
    615
    Werbung:
    Es wird immer offensichtlicher..

    Einflussreiche und unglaublich Reiche Konzerne in den USA und der EU nehmen massiv Einfluss auf die Regierungen der Nationalstaaten, damit diese schrittweise immer mehr Rechte abgeben.

    Das "Freihandelsabkommen" ist eine Vorstufe zu "EUSA". Wirtschaftliche Interessen werden über alles Andere gestellt, sogar über Menschenrechte.

    Die Meisten Menschen sind erst dann zum Wiederstand bereit, wenn Sie selber von den negativen Auswirkungen betroffen sind.

    Die EU-Kommission hat schon längst erkannt, wie Sie in Europa Ihre Verbrechen ungehindert durchsetzen kann.


    „Alles Was wir benötigen, ist die eine
    Richtige grosse Kriese, und die Nationen
    Werden die Neue Weltordnung akzeptieren“


    David Rockefeller
    Weltbankier und Bilderberger



    „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

    Jean-Claude Juncker
    Globalist und ehemaliger Vorsitzender der Eurogruppe
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2014
  7. Musikuss

    Musikuss Guest




    Ja, diese Ziutate sind dermaßen zeitgemäß. Befürchte, die Menschen sind von TV und Smartphone so betäubt, dass sie vieles nicht mitbekommen und vieles plötzlich da sein wird, wenn es wirklich zu spät ist.

    Wir sind verwöhnt, glauben doch tatsächlich, die da oben werden es schon richten, das sind ja keine Diktatoren. Dass sie aber oft Marionetten von üblen Interessensverbänden sind, die über Leichen gehen, wenn das Geld stimmt, wird nicht wahr genommen.

    Und die Entwicklung die jetzt auf uns zukommt, sehe ich nicht rosig. Der Mensch wird maschinisiert.




    ..
     
  8. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.200
    Das ist wahr.
    Und was eben aber leider auch wahr ist:
    Der Mensch lässt sich maschinisieren...

    Hab da gestern eine ganz tolle Story gefunden:
    (Ist zwar nicht das Thema, aber passt zum Prinzip.)

    Aber es gibt etwas, was Rice leidtut. "Ich bedauere, dass ich es nicht schon vor 70 Jahren getan habe", sagte sie während des Prozesses zu ihrem Vorgehen. Und als der "Guardian" sie kürzlich fragte, ob sie angesichts der drohenden Haftstrafe bei dieser Haltung bleibe, ob die Aktion das alles wirklich wert war, antwortete sie: "Natürlich."

    Die vermeintliche Sabotage der Megan Rice
    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/4289634/die-vermeintliche-sabotage-der-megan-rice.html

    Haftstrafe für 84-jährige Nonne
    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/P...aehrige-nonne-nach-protest-in-atomfabrik.html
     
  9. esoterik2805

    esoterik2805 Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2010
    Beiträge:
    615
    TTIP: USA verbieten EU Information der Nationen über Freihandel

    Die Verhandlungen zum Freihandelsabkommen zwischen EU und USA bleiben geheim. Nicht einmal die nationalen Regierungen dürfen die Dokumente einsehen. Als Kompromiss wird ein „Sicherheitsraum“ in Brüssel vorgeschlagen, in dem ausgesuchte Vertreter den Entwurf durchlesen dürfen. Ziel der Geheimhaltung: Die Bürger sollen nicht erfahren, was im TTIP verhandelt wird.

    Ich bin überzeugt, dass das sogenannte "Freihandelsabkommen" hauptsächlich dazu dient, uns die Freiheit zu nehmen und eine einzige Währung für die USA + EU einzuführen.


    Die NWO läst grüssen. Die setzen Schritt für Schritt Ihren teuflischen Plan um.

    http://deutsche-wirtschafts-nachric...eu-information-der-nationen-ueber-freihandel/

    http://www.infokriegermcm.de/nwo/
     
  10. MisterFrankie

    MisterFrankie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    778
    Werbung:
    ...Sie dürfen nicht mitreden....



    Der geplante Handelspakt von EU und USA soll nichttarifäre Handelshemmnisse abbauen. Hierbei handelt es sich um die unterschiedlichen Verbraucher- und Lebensmittelstandards zwischen EU und USA, die dem Handel im Weg stehen. Viele europäische Standards sind US-Konzernen einfach zu hoch. In der EU herrscht wiederum das Vorsorgeprinzip. Das heißt, jedes Produkt muss im Vorhinein überprüft werden. Ein ungeprüftes Produkt kann nicht zum Konsumenten gelangen. Die USA handhaben dies genau umgekehrt, hier herrscht das Risikoprinzip: Die Risiken eines Stoffes müssen erst bewiesen werden, bevor er verboten wird.
    Mittels Interessengruppen versuchen Unternehmen die Verhandlungen zu beeinflussen. 15.000 hochqualifizierte Lobbyisten sind allein in Brüssel im Einsatz, um die Interessen von einzelnen Unternehmen und Branchen durchzusetzen. In den Kuverts an Entscheidungsträger in Washington finden sich oft nicht nur Argumente gegen konkrete Handelsbarrieren, sondern auch Wahlkampfspenden.
    in den USA sind Rückstände von DPA, die um den Faktor 100 höher sind als in der EU, erlaubt. Pünktlich zum ge*plan*ten Inkrafttreten von TTIP wird dieser Grenzwert in zwei Jahren in der EU neu definiert. US-Senatoren drängen bereits darauf, dass die EU die Rückstandsgrenzen auf das US-Niveau erhöht, um „Handelsbarrieren“ aus dem Weg zu räumen.
    Jedes Mal, wenn die EU eine neue Gentechnikpflanze zulässt, kann Österreich derzeit eingreifen und ein nationales Verbot beschließen. Konzerne wie Monsanto könnten in Zukunft österreichische Anbauverbote vor Schattengerichten aushebeln lassen. Denn TTIP sieht mit Investor-State-Dispute-Settlement (ISDS) ein paralleles Rechtssystem für inter*natio*nale Investoren vor. Im Hinterzimmer tagende Schiedsgerichte, deren Richter mehrheitlich Wirtschaftsanwälte sind, sollen so Milliardenstrafen gegen Staaten verhängen können, wenn strenge Gesetze die zukünftigen Einnahmen von Investoren bedrohen.
    Wir sind gerade dabei gesunde Lebensmittel und Existenzen gegen Industrie und Chemie zu tauschen. Davon profitieren nur Konzerne.

    http://www.greenpeace.org/austria/d...-C-TTIP-5-Baby-140322&utm_campaign=SusAg-TTIP

    LGMFrankie
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen