1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tschööö!

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Schrödingers Katze, 12. September 2007.

  1. Werbung:
    Hi Folks!

    Ich hab seit langer Zeit (für meine unsteten Verhältnisse) hier meinen Senf dazu gegeben. Ich mag nicht mehr. Ooops! Jetzt war ich wieder zu fix auf der Tastatur. Begründung folgt im zweiten Teil :)))
     
  2. Ravenna

    Ravenna Guest

    Hey Du , das war meine Idee auf meinen Abgesang....Mist jetzt muß ich mir was neues einfallen lassen . O.K ich warte noch auf Deine Begründung und frag Dich später wo Du eigentlich hin willst...
     
  3. So weiter: Ich weiß gar nicht, wann ich die Astrologie für mich entdeckt hab. Ich war auf jeden Fall noch Kind.
    Mir ging es in den letzten drei Jahren nur noch beschissen und irgenwie war die Intensiv-Beschäftigung damit für mich wie eine Therapie. Geld gespart hab ich sicher nicht, denn ich hab unzählige Bücher gekauft (die ich jetzt bei eBay verkaufen werde).
    Ich hab Zusammenhänge begreifen gelernt. Das reicht mir. Mehr will ich gar nicht wissen. Ich hatte "Klienten", deren Schicksale so schlimm waren, dass ich mir daneben vorkam wie ein elendes Würmchen. Nein! Ich mag nicht mehr.
    Ich weiß, dass ich die Gabe habe, Menschen Mut und Halt zu geben. Aber dazu muss ich ihnen nix von Sternen erzählen.
    Meine Quintessenz ist eh: je schmerzvoller, desto heilsamer. Leider lernt man im Leben nur durch Leid. So blöd wie es klingt. Es ist so. Glücklich die, die ihr Leben wie einen langen ruhigen Fluss leben können. Gibt es die?

    Mir hat sich irgendwann mal ein Bild offenbart. Ein Bild der Verknüpfung aller möglichen Dinge. Ich möcht davon aber ums Verrecken nix wissen, weil es das Bild von Individualität zerstört. Da ich mir das bewahren will, ist Schluss mit Astrologie. Mit Sicherheit werd ich totzdem meine Sinne offenhalten. Doch das Thema ist für mich erledigt.

    Nicht mißverstehen: individuell bleibt trotzdem jeder. Aber die Regeln sind immer die selben- :-(

    Und das ist schlicht und ergreifend der beste Grund für mich, mich lieber meinem Rest-Leben zu widmen - ungeachtet astrologischer Aspekte.

    Deswegen sag ich hier Tschöööö!

    :liebe1:Antonia
     
  4. Ravenna

    Ravenna Guest

    Ja ich weiß was Du meinst , mir ist auch oft so . Aber manchmal hilft auch eine kleine Auszeit . Soviele Schicksale die sich mir offenbart haben aber keine Happy Ends , ich finde die Welt ist ein düstrer Ort , und die Besten Eigenschaften werden nur in Extremsituationen im Menschen geweckt . Aber wer hat eigentlich gesagt das es einfach ist ?
     
  5. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Nee, muss man nicht. Das habe ich auch vor einigen Jahren entdeckt.

    Ich wünsche dir alles, alles Gute für dein Leben. Tschüß!

    :umarmen: Rita
     
  6. Werbung:
    Hallo Antonia,


    leider bin ich nicht lang genug hier, um dich kennen gelernt zu haben. Abschiede haben für mich etwas sehr trauriges, bewegendes und hinterlassen Menschen, die nicht wissen, was jetzt...

    Es gab ein Lied von Trude Herr, setze den Text mal einfach rein...

    Niemals geht man so ganz
    Übersetzt von Chrischi 1998
    Wenn man Abschied nimmt, geht nach "Unbestimmt" - mit dem Wind die Blätter weh’n. Singt man das Abschiedslied, das sich um Fernweh dreht, um Horizonte, Salz und Teer. Wer seinen Beutel schnürt, sucht wo er hingehört, hat wie ein Zugvogel nicht nur ein Zuhause. Man läßt vieles hier, Freund ich danke dir für den Kuß, den letzten Gruß. Ich will weitergeh’n, keine Tränen seh’n. So ein Abschied ist lange noch kein Tod! Niemals geht man so ganz. Irgendwas von mir bleibt hier. Es hat seinen Platz immer bei dir. Wenn es auch noch so sticht, stutz die Flügel nicht, dem, der in der Kälte keine Zukunft sieht. Mach einem Vagabunden doch das Herz nicht wund. Flieg ein Stück mit auf seinem Weg. Doch dann laß mich los. Sieh, die Welt ist groß! Ohne Freiheit bin ich fast schon wie tot !! Niemals geht man so ganz. Irgendwas von mir bleibt hier. Es hat seinen Platz immer bei dir. Ich verspreche dir: Bin zurück bei dir, wenn der Wind von Süden weht. Ich sage nicht "Leb wohl!" - das Wort, das klingt wie Hohn! Völlig hohl! Macht's gut! Sieh, ich weine auch. Tränen sind wie Rauch. Sie vergeh’n. Dieser Käfig macht mich tot !! Niemals geht man so ganz. Irgendwas von mir bleibt hier. Es hat seinen Platz immer bei dir. Nie verläßt man sich ganz. Irgendwas von dir geht mit. Es hat seinen Platz immer bei mir.


    Mögen sich deine Wünsche und Hoffnungen erfüllen.

    Lieben Gruß und alles Liebe und Gute für dich :umarmen:

    Martin
     
  7. Das sagt niemand. Steht ja schon in der Bibel. Es ist also wie es ist :)
    Auszeiten hatte ich auch schon. Dieses Bild ist jedoch größer. Und damit das Bewusstsein, dass es Schwachsinn ist, etwas begreifen zu wollen, das so oder so existent ist. Es ist schwer, das auszudrücken.

    Ich schätze jeden Menschen, der sich in die Materie Astrologie begibt und ich weiß wie schwierig das ist. Aber es ist 'auch ne Gradwanderung. Hier offenbaren sich wirklich Geheimnisse. Will man das?

    Ich will es nicht. Ent-mystifiziere was und es hat keinen Wert mehr. Mir gehts wirklich darum, dass ich nicht mehr analysieren will. Ich wollte es auch nie. Und plötzlich kamen Aufforderungen dazu.

    Das Problem ist: ich schau mir meine Radix an plus Transite plus Progressionen... Ich weiß doch noch nicht mal bei mir, wo das hinführt, geschweigedenn bei anderen. Freilich hab ich manchmal "Visionen" und die passen dann auch. Und wenn man 1 und 1 zusammenzählen kann, ist das nicht sooo schwierig.

    Die Astrologie ist dennoch für mich mehr. Durch den Rhythmus, der sich da auftut, wird ersichtlich, wie alles Leben funktioniert. Und genau bei dem Gedanken stürz ich ab. Ich WILL diese Botschaft nicht. Irgendwie nimmt sie mir meine eigene Erfahrung.

    Ich wüßte nicht, mit welchem Satz ich besser schließen könnte.

    :liebe1:
     
  8. Ravenna

    Ravenna Guest

    Na O.K Du weißt am besten worums Dir geht , wenn Du Desillusionierung meinst dann kenn ich das auch , aber das ist mind. 20 Jahre bei mir her . Machs adsche Schrödingers Katze , ich hoffe Du findest was Du suchst .

    LG Ravenna 2.gif
     
  9. Werbung:
    Hey!; Mädel aus Sachsen - mit deiner Sonne in meiner Nähe!

    Desillusion isses nicht. Ich geb einfach auf :stickout2

    Das Mädel aus Thüringen:clown:

    :liebe1:
     

Diese Seite empfehlen