1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Triggerpunkte - Thera Cane

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Isisi, 2. November 2013.

  1. Isisi

    Isisi Guest

    Werbung:
    Ich habe seit einiger Zeit massive Schmerzen im Schulterbereich (rechts stärker als links), wobei auch der Oberarm schmerzt und ich besonders den rechten Arm nicht mehr richtig hochheben kann.

    Schmerzen im unteren Rückenbereich habe ich auch, die aber ncht so schlimm sind.

    Ich bin in physiotherapeutischer Behandlung, die auch immer eine Verbesserung bringt, welche jedoch nicht bis zum nächsten Termin anhält. Gerätetraining mache ich auch - aber nichts hilft.

    Jetzt habe ich mir das Buch "Arbeitsbuch Triggerpunkt-Therapie" gekauft.

    Das Buch scheint sehr gut zu sein und zeigt sehr gut, wie man sich mit Hilfe eines Tennisballs oder dem Thera-Cane selbst an den richtigen Stellen massieren kann.

    Meine Fragen:

    Hat jemand schon mal selbst eine Triggerherapie durchgeführt? Und hats geholfen?

    Hat jemand schon mal mit dem Thera-Cane gearbeitet? Und hats geholfen?

    Oder hat jemand solche Schmerzen anderweitig weggekriegt?
     
  2. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.101
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Schon mal eine Dorn-Massage machen lassen? Hat mir schon beim ersten Mal geholfen...ich konnte über Wochen meinen rechten Arm kaum benutzen , mußte sogar die ganze Zeit dadurch auf dem Rücken schlafen-an Seitenschlaf war nicht zu denken...außerdem habe ich Vitamin D eingenommen...fehlendes Vitamin D ( in unseren Breitengraden hat fast jeder Mensch zu wenig davon ) kann auch Schmerzen verursachen...
     
  3. pranaschamane

    pranaschamane Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2013
    Beiträge:
    987
    Willst du nur die Schmerzen kurz loswerden oder auch die Ursache? -> PN
     
  4. Isisi

    Isisi Guest

    Beides.
     
  5. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.370
    Was hält dich in deiner Vergangenheit fest? Was Zehrt in deiner Vergangenheit an dir?
     
  6. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Werbung:
    Probiere es mal mit Kinesio-Taping. Lass das von jemanden kompetenten machen am Besten eine Physiotherapeutin. Du wirst staunen wie schnell Deine Beschwerden nachlassen.
     
  7. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Weißt du weshalb du diese Schmerzen hast, wodurch sie ausgelöst werden? Haltung am Arbeitsplatz, Fehlhaltung zum Ausgleich anderer Schmerzen im Körper, Tragen von Schultertaschen, Sport, exzessives Handarbeiten/Malen/o.ä. in ungünstiger Position, alte, durchgelegene Matratze .....

    Stress, Kummer, Angst, innere Verspannung, unterschiedlich lange Beine ....

    Wichtig ist dass du erstmal den Auslöser für die Schmerzen findest und abstellst, sonst hilft irgendeine Behandlung reichlich wenig, und vor allem nicht nachhaltig.

    Ich höre immer wieder, dass Menschen mit Knochen-/Gelenk-/Muskelproblemen auf Osteopathen schwören, habe aber selbst keine Erfahrung damit.

    R.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2013
  8. Isisi

    Isisi Guest

    Manchmal helfen Maßnahmen nicht obwohl man die Ursachen kennt und manchmal kann man einen oder die Auslöser nicht so einfach abstellen. Bei mir gibt es mehrere Ursachen.

    1. Eine starker Verschleiß der Halswirbelsäule.
    2. Eine Versteifung der Brustwirbesäule.
    1 + 2 begünstigen die Fehlhaltung.
    3. Pc-Arbeitsplatz: nach einem Umzug waren im Büro Stuhl und Tisch nicht mehr richtig eingestellt - was ich aber nicht bemerkte und die Schmerzen auch erst schleichend auftraten. Stuhl und Tisch sind jetzt richtig eingestellt. Der PC-Arbeitsplatz bleibt aber.
    4. Eine recht große Oberweite (liegt in der Familie).

    Was ich tue?

    Wirbelsäulengymnastik unter professioneller Anleitung.

    2* die Woche Gerätetraining und Gymnastik mit allem möglichen Zeugs wie Theraband, Hanteln und Seilen nach Anleitung und unter Kontrolle eines Physiotherapeuten

    Regelmäßige Behandlung (Massagen) durch einen Physiotherapeuten.

    Bis jetzt hilft alles nur kurzfristig und bringt auch immer nur eine Linderung und nie eine Schmerzfreiheit.
     
  9. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.370
    Auch wenn es sich Komisch anhört. Eine Brustverkleinerung könnte Linderung bringen. Durch wegnehmen von Brustgewebe kann ein Gewichtsausgleich stattfinden. Was wiederum die Rückenwirbel und Rücken-,Halsmuskel entlasten kann.
     
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Alle Punkte die du nennst, sind wohl nicht (mehr) zu beheben. Klar, dass jegliches dagegen Arbeiten mit Sport nur kurzfristig hilft. Was sagt denn dein Physiotherapeut zu dieser "Thera Cane" Methode, empfiehlt er dir das? So jemand kann dir doch mit Sicherheit die kompetenteste Auskunft darüber geben.

    "Weg" wirst du das nicht mehr bekommen, Verschleiß verschwindet nicht einfach und somit auch nicht die dadurch entstehenden Schmerzen.

    R.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2013
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen