1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Trennung-neue Beziehung-Scheidung...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von evy52, 12. Mai 2006.

  1. evy52

    evy52 Guest

    Werbung:
    ...eure Einstellung dazu würde mich interessieren!

    Grüß euch allerseits!

    Ich hab schon angekündigt, dass ich darüber berichten werde....
    Nun - einige ,ältere´User kennen mich ja noch als absolutes ,Familienfaktotum´:stickout2 ...
    Um es den jüngeren und neueren unter euch etwas verständlicher zu machen, leite ich kurz ein, dass ich 35 Jahre verheiratet war und - na ja - sagen wir - einiges in dieser Ehe auf mich genommen hab - um die Familie zusammenzuhalten....
    Aber der Krug geht eben nur so lange zum Brunnen, bis er bricht....

    Nun hab ich es geschafft, mich aus dieser Ehe, die schon lange keine mehr ist, zu befreien - ich hab meinen Noch-Ehemann (ich weiß nicht, woher die plötzliche Kraft kam:confused: ) vor zwei Monaten kurzerhand ´rausgeschmissen - und sofort die Scheidung eingereicht, die am 22.Juni erfolgt.
    So - nun hab ich jemanden kennengelernt - einen wunderbaren Mann - er trägt mich auf Händen, verwöhnt mich, geht behutsam und rücksichtsvoll mit mir und meinen Gefühlen um (ich hätte nicht mal im Traum daran gedacht, dass mir in meinem Alter so etwas noch passiert - und vor allem - dass es solche Männer überhaupt gibt...:liebe1:
    Aber wie man sieht: man lernt nie aus *schmunzel*....

    Jedoch - und jetzt kommt´s - mein Mann zeigt sich plötzlich von einer Seite, von der ich in all den Jahren nicht mal geahnt habe, dass es sie gibt - er sagt plötzlich :ich liebe dich!
    Hab ich nie gehört von ihm - er bringt mir Blumen mit, redet plötzlich mit mir in einer Weise, wie er es in all den Jahren nicht getan hat....
    Jetzt bin ich verwirrt!
    Was meint ihr? Warum dieser Sinneswandel?
    Kann es sein, dass er entdeckt hat, dass ich mehr als ein Kücheninventar bin - dass er denkt - nanu - an meiner Frau muss doch etwas dran sein, wenn sich auch ein anderer so heftig für sie interessiert?
    Ist es Besitzdenken (er ist Skorpion) - hat er wirklich seine Liebe zu mir neu entdeckt? Oder sieht er nur seine Felle davonschwimmen - hat Angst, dass ihm der andere das Wasser abgräbt?
    Ehrlich gesagt, verwirrt mich sein plötzliches (neues) Interesse an mir so sehr, dass ich wirklich nicht weiß, ob ich mich für den anderen entscheiden soll oder für meinen Mann (obwohl - ein weiteres Zusammenleben mit ihm ist ausgeschlossen - und die Scheidung wird auf jeden Fall durchgezogen)!
    Was meint ihr dazu?

    Neugierig auf eure Meinungen grüß ich euch allerherzlichst!
    evy:)
     
  2. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Hallo Evy,

    ich denke, da gibt es mehrere Möglichkeiten und Auslöser, die man bestenfalls dann beurteilen kann, wenn man deinen Mann kennt. :)

    Ich denke, er will nur nicht gegen einen anderen Mann "verlieren". (Variante 1)

    Ich denke, vielleicht hat er nun endlich festgestellt, was er an dir hat und wie viel du ihm bedeutest (Variante 2)

    Ich denke, das ist nur eine vorrübergehende Phase, bis er dich wieder um den Finger gewickelt hat (Variante 3)

    Ich denke, er bemüht sich nochmals um die Frau, die ihm viel bedeutet - was im Lauf der Zeit "eingeschlafen" war (Variante 4)

    Und ich denke: lass DIR Zeit, bevor du mit dem einen oder anderen Mann eine Beziehung eingehst. Eine Scheidung ist ein tiefer Einschnitt, auch wenn es vorher schon nicht mehr so gut geklappt hat. Überstürz nichts...und genieß alles, was dir Gutes passiert.
     
  3. voice

    voice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    3.015
    Ort:
    Munich
    Für mich war und ist es immer am allerwichtigsten gewesen was mein tiefstes Inneres dazu zu sagen hat. Stelle die Frage nach innen und lausche. Die Antwort wird eindeutig sein sofern der Verstand es zulässt und nicht versucht zu interpretieren.

    Du schreibst du bist verwirrt, ist Verwirrung ein Gefühl? Welches Gefühl steckt dahinter, Angst oder Hoffnung oder gar beides.

    Wenn Du in der Lage wärest es so zu gestalten das es Deinem innersten Wunsch nach Partnerschaft entspricht, wie sollte es dann sein. Wer taucht auf, der "neue" Mann oder der (neue) "alte" Mann.

    LG
    Voice
     
  4. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.813
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Liebe Evy, ich sehe es ähnlich wie Voice.

    Denk nicht draüber nach was er denkt und empfindet, sondern was Du fühlst und denkst. Selbst wenn er es ernst meint, würdest Du ihn zurück nehmen? Wenn nein, dann stellt sich die Frage sowieso nicht.
    Du bist glücklich jetzt und das freut mich.
     
  5. wolky

    wolky Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    4.149
    viele Dinge werden zur Gewohnheit und man vergisst dass es etwas Besonderes ist. Erst wenn man es verliert, merkt der Mensch, wie wichtig es für einem war.

    Alles Liebe
    wolky

    Die Zeit wird für dich mehr Klarheit bringen...Bin auf deinen Weg gespannt und drück dir fest die Daumen dass es für dich stimmig ist...:)
     
  6. blackpink

    blackpink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    5.588
    Ort:
    In your heart, my dear !...J.S.K
    Werbung:

    Das stimmt.
     
  7. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Evy,
    meiner Erfahrung nach, hat zwar ein Mensch meist einen aufrechten Willen, ob er auf Dauer auch dieses Gefühl festhalten kann und nicht wieder in den alten Trott zurückfällt, ist meist nicht sehr wahrscheinlich.
    Aber ich kann mich auch irren und habe mich auch schon geirrt. Bin heute froh darüber, dass meine Freundin den Rat sich zu trennen nicht angenommen hat.
    Ich selbst habe ein paar Jahre gebraucht, bis ich mich zur Scheidung durchringen konnte und habe auch den Scheidungstermin um ein Jahr noch verschoben, weil ich dachte ich würde etwas unrechtes tun. Irgendwann aber konnte ich mit der Vorstellung nicht mehr leben bis ans Ende meiner Tage mit einem Mann zusammenzuleben den ich nicht begehrte.
    Geliebt habe ich ihn ja, vor allem aus Gewohnheit, aber das reichte mir nicht.
    Das lange unfreiwillige Zusammenleben hat mir auch nicht gutgetan und ich hatte lange Zeit Alpträume.
    Ich war immer der Meinung wenn zwei Menschen nicht richtig zusammenpassen, bedarf es einer sehr langen Zeit Getrenntheit und unabhängiger Entwicklung, damit beide sich ändern. Alles andere ist nur ein gegenseitiges Akzeptieren, was eigentlich normal ist, denn kein Mensch hat das Recht vom anderen eine Änderung zu fordern.

    Also zusammenfassend kann ich dir nur sagen:
    Frage dich falls ihr euch schon einmal getrennt habt, (das muß nicht räumlich sein), wie weit hat er sich danach geändert und wie schnell ist er dann wieder der Alte geworden.

    Liebe Grüße und alles Gute

    Olga
     
  8. Martadada

    Martadada Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2005
    Beiträge:
    943
    Uff, Evy....

    Für mich hört sich das an, als ob dein Mann Angst hat... Wie lange, 35 Jahre? Es gibt da so ein lustiges Lied aus dem Musical Anatevka... "Ist es Liebe?" Vielleicht kennst du es sogar... Da fragt Tevje seine Frau plötzlich, ob sie ihn liebt. Erst antwortet sie ihm nicht, sagt, es solle aufhören mit dem Quatsch... und dann die Antwort (nicht wörtlich, aber so ungefähr): "Seit 25 Jahren wasche ich, putze ich, stopfe dir die Socken: Was kann es sonst wohl sein (wenn es nicht Liebe ist)?" Eine Antwort, die ich nie richtig verstanden habe...aus einer anderen Zeit.

    Ich denke, wenn dein Gefühl für den neuen (Glückwunsch!) so stark ist, gibt es eigentlich nichts zu Überlegen. Aber ich glaube, ich wäre genauso verwirrt wie du.

    Was ich nie verstehen werde: Hier wird immer gerne der Ratschlag gegeben, man solle auf seine innere Stimme hören... Wenn ich durcheinander bin, höre ich in der Regel nichts. Erst hinterher weiß (und höre) ich mehr.

    lg
    Marta
     
  9. evy52

    evy52 Guest

    Guten Abend ihr Lieben!

    Vielen Dank für euer Interesse und die rege Anteilnahme (bin froh, dass ich euch hab *lächel*)....

    Also da waren schon einige interessante Antworten dabei - aber ich muss marta recht geben - ich bin so zerrissen und zerstreut - und grübel und grübel - so dass ich in meinem Inneren nur Chaos verspüre - und sonst leider nichts höre (noch nicht - ich arbeite aber daran....

    Ja, Olga - auch bei mir war es nur noch Gewohnheit - und ich hab es nicht mehr länger ausgehalten - nur noch Schweigen - getrennte Schlafzimmer seit etwa zehn Jahren - keine zärtlichen Zuneigungen und ganz am Schluss nicht mal mehr freundliche Worte - nur noch Machtspielchen - wer hält länger aus.....
    Eigentlich hab ich die innere Trennung ja schon längst vollzogen - ich hab sogar meinen Mädchennamen wieder angenommen - in meinem Herzen war ich bereits geschieden....

    Wolky - danke für´s Daumendrücken - ich hab mir jetzt echt vorgenommen, die Dinge mal auf mich zukommen zu lassen - meinen ,Neuen´hab ich gebeten, mir ein wenig Zeit zu lassen , damit ich die Dinge mal aus der Peripherie betrachten kann - er zeigt vollstes Verständnis - was ich natürlich sehr schätze - und er unterstützt mich seelisch - im Moment halt nur per Telefon - oder eben im msn - aber er hält sich an unsere Abmachungen....

    Mein Mann allerdings macht sehr viel Druck - east of the sun - und nein, ich glaube nicht, dass ich ihn zurückhaben möchte - weil ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass sich ein 57jähriger Mann über Nacht so drastisch ändern kann - und ich kenne ihn zu gut.....

    Voice - es ist im Moment nicht leicht, mein Leben so zu gestalten, wie ich gerne hätte - obwohl ich bereits getrennt lebe - aber der Druck von Außen ist noch zu groß - und da ist ja auch noch viel Gewohnheit - aber natürlich zieht es mich mehr zu meinem ,Neuen´ - der (neue) ,Alte´ist mir trotz seiner Bemühungen doch etwas suspekt - ich bin so oft enttäuscht und verletzt worden, dass es mir sehr schwer fällt, ihm noch zu glauben - da ist zuviel passiert.....

    Shanna - alle vier Punkte die du aufgezählt hast, hab ich mir auch schon durch den Kopf gehen lassen - bin aber noch nicht zu einer Erkenntnis gekommen, was ihn wirklich zu diesem ,Umdenken´bewogen hat...
    Und ich lass mir einfach Zeit - wie du sagst - vielleicht kommt mir der Zufall oder das Schicksal (das mir ja eventuell meinen ,Neuen´geschickt hat?) - zu Hilfe!
    Ich denke, ich warte mal die Scheidung ab - dann fühl ich mich vielleicht freier?

    Ich danke euch nochmal und grüß euch lieb!
    evy:)
     
  10. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo evy52

    Das Verhalten des "Nochehemannes" zeigt, dass ihm noch sehr viel an dir liegen muss, im Laufe einer langen Ehe ist vieles Gewohnheit geworden, zur Selbstverständlichkeit, doch nun bemüht er sich, erkennt deinen Wert. Ist es nun zu spät?
    Dein "Nochmann" hat sicher seine Schwächen, doch auch seine Stärken. Seine Schwächen, da hast du sicher mitgemacht, doch hat er auch nicht seine Stärken, deswegen du ihm geheiratet, ihm geliebt hast?

    Was sagt dein Gefühl, denke an deinen "Nochmann" atme tief durch und höre auf dein Herz, ist es kalt, ist es warm, spürst du, dass es nur aussenhin kalt wäre, weil du oft verletzt worden bist, doch innen würde es noch knister wie in einem Ofen, bei dem das Feuer kurz vor dem ausgehen ist, doch ein Holscheit könnte wieder alles zum brennen bringen?


    was sagt dein Gefühl zu deinem neuem Freund? atme tief durch und höre auf dein Herz, wo spürst du mehr? Ist er wirklich besser oder nur momentan?

    Ich glaube nicht, dass wirklich in dieser Situation wer weiss, was besser wäre, ich glaube es wäre für mich wichtig in so einer Situation zu spüren, was dass Herz sagt, frage es einfach, was sagst du? ich glaube, dass es dir das bald verraten wird.
    So hoffe ich bald, dass du für dich den Weg findest, der sehr gut für dich ist.

    Ritter Omlett
     

Diese Seite empfehlen