1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Treffen zum Hockey spielen, Unsichtbare Gestalt

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von cyberspirit, 14. Oktober 2007.

  1. cyberspirit

    cyberspirit Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    454
    Werbung:
    Hallo Ihr lieben,

    heute Nacht träumte ich was seltsames, wo auch eine unsichtbare (astrale?) Gestalt vorkam:

    Wollte mich mit jemanden zum Hockeyspielen treffen, wartete am Bahnsteig (draussen und es war hell), sah die Bahn noch lange am Gleis stehen. Aber derjenige kam nicht, irgendwann kam jemand und wir gingen erstmal einen Weg entlang, der neben der Wiesse war. Uns begegnete immer wieder eine unsichtbare Menschengestalt. Irgendwo ist auch jemand ganz anderes an uns vorbeigelaufen, den ich mal kannte (x), der sich nicht bemerkbar machte.



    Der (x) war mal ein Kumpel, der aber irgendwie falsche Spielchen mit mir trieb, also was zu verheimlichen hatte, und am Telefon immer wieder aufgelegt hatte. Seit langem habe ich nichts mehr mit ihm zu tun. Ich spiele in Wirklichkeit gar kein Hockey. Wäre schön, wenn mir jemand da weiterhelfen kann.

    gruß cyberspirit
     
  2. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Verabredung; Wenn ein Traum davon handelt, dass der Träumende zu einer Verabredung geht, deutet dies darauf hin, dass er ein Ziel oder eine Absicht haben sollte.
    Der Traum bringt ihm etwas zur Kenntnis, wovon sein innerstes Selbst bereits spürt, dass er sich damit bewusst beschäftigen sollte....
    Psychologisch: Vielleicht kann der Träumende sich selbst für gute Arbeit beschenken oder belohnen. ...
    Spirituell: Auf der spirituellen Ebene ist die Verabredung im Traum ein Hinweis an den Träumenden, auf spirituell wirksame Weise Zeit zu sparen oder sie zu nutzen.
    Sport;
    Aber es kommt ja nicht zum Sport, also kann hier höchstens die Absicht zählen und die kennst nur Du selbst. Jetzt kannst Du die auch deuten.

    Warten:
    Enttäuschung:
    Weg steht für den Weg Deines Lebens, Wiese, als Natursymbol
    Der verhielt sich dann ebenso wie der Unsichtbare.

    Zusammenfassung:
    insgesamt positiv, Du bist auf dem Weg und hast auch gute Aussichten, möglicherweise musst Du einen Partner, welcher Dich enttäuscht auswechseln.
    Der Traum empfiehlt Dir, Dich nicht in den Vordergrund zu stellen.
    Das verstehst Du sicher besser als ich (ich habe noch nicht mal Dein Profil nachgeguckt ggg)

    Das undefinierbare ist immer dabei, damit müssen wir uns wohl alle einmal abfinden, ganz egal, woran wir glauben.
     
  3. cyberspirit

    cyberspirit Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    454
    Hallo VanTast,

    danke für Deine Hilfe, also ich hatte schon den einen und anderen krummen Kumpel, der irgendwie mit falschen Karten gespielt hat, und mich enttäuscht hat. Aber von solchen habe ich schon seit längeren abstand genommen.

    Aber was bedeutet "in den Vordergrund stellen"?

    Gruß cyberspirit
     
  4. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Das bedeutet wahrscheinlich, dass Du gut daran tätest, die Welt mal mit den Augen der anderen zu sehen zu versuchen.
    Die Positionen Deiner Mitmenschen nachzuvollziehen und durch ihre Augen alles angucken.

    Alles meint auch Deine eigene Rolle, sieh Dich mal von außen, ich glaube das ist ein sehr gutes Erlebnis und immer erweiternd für das eigene Weltbild.
    Versuche mal zu empfinden, was wäre wenn Du Dein eigener Kumpel wärst, wie Du mit Dir umgehen würdest im Vergleich zu dem wie Du mit Deinen Mitmenschen umgehst, mit denen Du zu tun hast.

    Ich kenne nicht Deine Rolle im Leben, ich hab Dein Profil nicht mehr im Kopf und es spielt auch gar nicht so eine große Rolle, denn diese Übung ist immer gut.
     
  5. cyberspirit

    cyberspirit Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    454
    Verstehe was Du meinst, natürlich sehe ich auch die Lage meiner Mitmenschen, pass mich denen an und akzeptiere sie so. Helfe auch jederzeit, wenn sie hilfe brauchen. Ich versuche aber auch mich selbst zu sehen, wie ich auf andere Menschan wirke und auch ggf. zu verbessern.

    Nur hatte der ehemalige Kumpel "(x)", der auch im Traum vorkam, wirklich was zu verheimlichen, doch mit sich reden lies er sich nicht. Ich hätte gerne mit ihm geredet, und das Problem gelöst, aber er hatte ein schlechtes Gewissen. Ich hatte mir immer wieder die Frage gestellt, was denn nun los sei oder was ich angestellt habe.
     
  6. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Werbung:
    Da kann man nicht viel machen.
    Allenfalls noch versuchen einen Fürsprech bei ihm zu finden, einen Kumpel der besser an ihn ran kommt.
    Aber da wird es insofern unheimlich, als eine weitere Unbekannte Größe dazu kommt und die Gefahr von Intrigen entsteht.
    Am besten lässt man den eben in Ruhe, wenn der nicht will, dann hat er eben gehabt, was solls?
    Wir müssen nicht alles verstehen können, es reicht vollkommen aus wenn wir alles zu verstehen versuchen.

    finde ich und bin nur ein Fantast ggg
     
  7. Женечка

    Женечка Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.395
    Ort:
    erde/sbg.at
    Willst Du es lernen ? :D :)
     
  8. cyberspirit

    cyberspirit Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    454
    Werbung:
    Das stimmt auch, man will ja niemanden zu was zwingen, worauf er keine Lust hat.

    Aber solche Leute hinterlassen auch ein ungutes Gefühl, eben weil die so rätselhaft sind, und man sich selber keiner Schuld bewusst ist. Man will ja auch alles in Frieden klären, und die beste Lösung für beide finden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen