1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Treffe ein Freund, er bekommt den Zug und ich nicht.

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Esogothiker, 17. Mai 2008.

  1. Esogothiker

    Esogothiker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Deutschland / Essen
    Werbung:
    Servus,

    Ich stand im Bahnhofsgebäude und wartete. Plötzlich kommt ein Freund von mir zufällig angelaufen. Wir warten beide auf den Zug(S-Bahn) um nach Hause zu fahren. Als der Zug kam, stieg er ein. Ich rannte um noch den Zug zu bekommen, musste auch noch einer anderen (unbekannten) Person ausweichen die im Weg stand. Deswegen erwischte ich den Zug nicht mehr und sah ihn wegfahren.

    Das einzige was ich entschlüsseln konnte ist das jemand (Freund) eine Chance angenommen hat und ich eine Chance verpasst habe, wenn man nach dem Symbol Bahnhof nachliest. Wer kann weiterhelfen?

    LG Peter
     
  2. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Esogothiker

    Das Hauptaugenmerk solltest Du auf die unbekannte Person richten, die dir den Weg versperrt hat weswegen Du den Zug verpasst hast.

    Kann es sein, dass Du mehr für Andere tust als für dich selbst?
    Dein Traum bedient sich der unbekannten Person als Symbolik.

    Wer oder was hindert dich im realen Leben deinen eigenen Wünschen und Möglichkeiten zu folgen, die "noch" im unbewußten sind.
    Die Du dir vielleicht nicht bewußt machen kannst, da Du bisher immer so gelebt hast, oder auch weil Du es so nicht anders gelernt hast.

    Deine Seele fordert dich im Traum auf über deine nicht gelebten Wünsche
    Chancen nach zu denken.
    Aber auch über deinen Freund sollst Du nachdenken.
    Offensichtlich verfügt er über eine Wesensart, die für dich wichtig ist zu erkennen.
    Die auch vielleicht noch unbewußt in dir schlummert

    Siehst Du dich im Traum mit einem Freund, ist das die Warnung vor unüberlegten Handlungen

    L.G. catwomen
    .
     
  3. Esogothiker

    Esogothiker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Deutschland / Essen
    Servus catwomen,

    vielen Dank für Deine Hilfe. Es ist so, dass ich vorsichtig bin wenn ich eine neue Freundschaft beginne mit jemand. Zur Zeit interessiert sich jemand an eine Freundschaft mit mir über eine andere Seite, die als Community dient. Nur frage ich mich, ob der neue Freund es wirklich auf eine Freundschaft absieht, oder ob er was zu verheimlichen hat. Ich hatte nicht nur einmal unehrliche Freunde gehabt, deshalb bin ich so skeptisch weil ich nicht wieder enttäuscht werden will.

    Der Freund im Traum gehört zu denjenigen, denen ich vertrauen kann und auch am meisten mache.

    LG Peter
     
  4. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Werbung:
    Hallo Esogethiker
    Natürlich ist es verständlich, wenn man schon mehrere Male enttäuscht wurde, Angst vor neuen Freundschaften zu haben.
    Aber bedenke, zunächst ist es ja immer nur eine Bekanntschaft.
    Freundschaft wächst über Jahre, wie Du an deinem Freund schon festgestellt hast.
    Dein Traum machte dir aber klar, dass Du den Anschluss an das wunderbare lebendige Leben, zu dem nun mal Enttäuschungen gehören verpasst.
    Es gibt nichts schlimmeres als verpasste Gelegenheiten im Leben, weil man Angst hatte wieder enttäuscht zu werden.
    Sieh den Menschen mal ins Gesicht, die an dir vorüber gehen.
    Die Mundwinkel nach unten sind sichtbar gewordene Frustrationen, weil man sich nicht traute wo das Leben es forderte.
    Genau so gut wie es schlecht gehen kann, kann es auch gut gehen.
    Es steht immer fifti fifti!
    RISIKO, das macht das Leben spannend, alles andere ist lauwarme Suppe.
    So lebe ich und bin 61 Jahre alt na und?
    L.G. catwomen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen