1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traurigkeit/Melancholie

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von pageme, 21. November 2006.

  1. pageme

    pageme Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2004
    Beiträge:
    280
    Ort:
    mitten im Universum! :)
    Werbung:
    N'abend,

    ich weiß nicht, in welchen Bereich des Forums ich es sonst schreiben könnte, aber mich befällt seit 3 Wochen immer wieder eine Melancholie, die ich nicht beurteilen kann. Ich kenne nicht ihre Herkunft. Ich nehme sie nur einfach wahr und bin den Tränen sehr sehr nahe ...

    Ich habe den Eindruck, dass sich in meinem Leben etwas wandelt, dass ich mich von meinem sehr langen Single-Dasein verabschieden werde/soll ... für die Liebe des Lebens ... für die Liebe, die ich versuche selbstlos zu geben ... ist es die Traurigkeit, dass ich von meinem bisherigen Leben Abschied nehmen soll?

    Von den Chakren her ist es nicht so einfach. Ich habe in den letzten Wochen nicht so viel meditiert, um herauszufinden, welches Chakra auch davon betroffen sein könnte.
    Durch Recherchen bin ich auf das Sakral und/oder das Herz-Chakra gestoßen. Habe mir Mustard-Bachblüten-Extrakt gekauft und nehme es auch eigentlich täglich, aber kaum Besserung zu verspüren. Habe auch Dammar gekauft, zum Räuchern und es trat keine dauerhafte Besserung ein. Hatte schon einmal so eine Phase, in der ich einfach nur Tränen bekam, vor allem bei sensiblen Szenen in Filmen ...

    Kann mir hier jemand einen Rat oder sogar Fernreiki geben?!
    Danke für Eure Hilfe schon im voraus!

    GlG
    pageme
     
  2. dreaming_dolfin

    dreaming_dolfin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2004
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Wien
    Liebe Pageme,

    die Beschreibung deutet auf eine Depression hin. Da wir allesamt keine Heiler sind, sondern schlicht und einfach nur Kanal der Energie sind, solltest du auf alle Fälle einen Arzt aufsuchen.
    Natürlich ist gegen Fernreiki nichts einzuwenden - aber der Arztbesuch sollte an erster Stelle stehen.

    Wünsche dir Licht und Liebe!
     
  3. Lucifire

    Lucifire Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Wien
    Müssen es denn immer gleich Depressionen sein?
    Auch eine normale Herbstmelancholie(depression) ist bei vielen jedes Jahr fast schon "Tradition", wobei ich ernstzunehmende Krankheiten nicht verharmlosen will.

    Auch ich leide derzeit unter einer kleinen Herbstdepression, die bei mir persönlich wirklich jedes Jahr wieder kommt, wobei ich nicht sagen will, dass das unbedingt negativ sein muss. Manchmal ist Schmerz und Trauer auch ein Weg zur "Heilung", es gehört dazu, nachzudenken und über sachen zu trauern, damit man diese später loslassen kann...

    LG
     
  4. dreaming_dolfin

    dreaming_dolfin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2004
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Wien
    Liebe Lucifire,
    natürlich kann es auch eine Herbstmelancholie sein - meine Meinung war ja als kleiner Hinweis und nicht als Diagnose zu gemeint.

    Und du hast sicher recht, dass man manchmal auch Trauer zulassen sollte. Wir kennen wohl alle das Gefühl, wenn man als Phönix der Asche entsteigt. Nur sollte man den Zeitraum im Auge behalten. Wenn die Melancholie zu lange dauert, dann sollte man sie abklären lassen. So wars gemeint.

    Dir alles Liebe, damit deine Herbsttraurigkeit bald entschwinden möge.

    liebe Grüße
     
  5. dreaming_dolfin

    dreaming_dolfin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2004
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Wien
    entschuldige,
    selbstverständlich sollte es heißen:
    lieber Lucifire ...
     
  6. Lucifire

    Lucifire Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    So habe ich es auch nicht anders gemeint^^

    Ich danke dir und ich hoffe es auch, dass es mir bald besser geht, das dauert mir schon zu lange...

    *kicher* Jaja, mich verwechselt man des öfteren^^
     
  7. pageme

    pageme Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2004
    Beiträge:
    280
    Ort:
    mitten im Universum! :)
    Werbung:
    Vielen Dank für Eure Antworten.
    Ich hatte schon mal Depressionen und das über längere Zeiträume. Keine schweren ... aber immerhin. Ich weiß das inzwischen schon zu unterscheiden. Eigentlich habe ich ja gar keinen Grund traurig zu sein. Das ist ja das, was mich so irritiert. Ich liebe zwar eine Frau, bei der ich mir nicht sicher bin, ob wir jemals zusammen kommen werden, aber nichtsdestotrotz sehe ich, dass ich auch bei anderen Frauen ankommen kann.
    Aber deswegen müssen mir doch nicht fast jeden Morgen ganz leicht die Augen wässrig werden, oder?
    Heute ging's wieder besser. Aber ich hatte das schon mal, ohne, dass ich eine Frau liebte.
    Das einzigste, auf das ich deuten kann, ist eine Herbstdepri. Aber kann es nicht mal ohne gehen? ;)

    Hätte mich halt interessiert, welches Chakra da auch primär davon betroffen sein könnte und vielleicht hätte mir ja jemand freundlicherweise Fernreiki schicken können. :)

    Gruß
    pageme
     

Diese Seite empfehlen