1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traurige Kartenlege erfarhung

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von FIST, 20. Juni 2005.

  1. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Hugh

    Stellt euch vor, man bietet jemandem an, gratis KArten zu legen, stellt euch vor, man gibt sich mühe, Deutet die Karten nach bestem Wissen und gewissen, versucht dazu noch "Dem Kunden" einige ganz normalen Dinge zu erklähren, wie z.b. das man sein Leben immer selber leben muss, das die Karten und auch andere Orakel nie die Entscheidung nehmen kann... kurz, man versucht das beste und als Dank dafür wird man ans bein gepinkelt, weil man dem "Kunden" nicht die Entscheidung abnimmt, weil man nicht sagt, dann und dann wird das und das passieren, und du musst so und so handeln (erstens weil das nicht geht und zweitens währe dies ein Verstoss gegen die Rechtschaffenheit)... sondern einfach weil man, wie gesagt, nach bestem Wissen und gewissen versucht "Dem Kunden" zu helfen..

    wie würdet ihr reagieren?

    by FIST
     
  2. Kartendeuterin

    Kartendeuterin Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Bremen
    Hallo Fist,
    was verstehst du unter: Ans Bein pinkeln?

    Mir passiert es hin und wieder, wenn ich dem Klienten sagen muss, dass der/die Partner/in nicht zurückkommt, das aufgelegt wird. Damit kann ich leben, denn mein Markenzeichen ist Ehrlichkeit. Ich kann und darf dem Klienten keinen Sand in die Augen streuen.

    Wichtig ist, Fist, dass du auch weiterhin ehrlich arbeitest, denn du bist ja auch dem Universum gegenüber verantwortlich.

    Liebe Grüße, Kartendeuterin
     
  3. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Hau Kartendeuterin

    mit ans Bein pinkeln meine ich, das ich mir Vorwürfe anhören muss darüber, das ich nicht alles weis, alles kann und die Verantwortung "des Kunden" abnehmen kann.....

    ... verantwortung gegenüber dem Universum... schön gesagt

    by FIST
     
  4. Tintenfisch

    Tintenfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    775
    Hallo Fist,

    ähnliche Erfahrungen habe ich auf anderem Gebiet auch schon gemacht. Früher als ich weniger Selbstsicher und weniger Vertrauen in meine Fähigkeiten hatte habe, ich versucht, dem vorzubeugen, indem ich immer wiederholt habe, dass sie sich entscheiden müssen, selbstständig sein müssen etc. Hat oft aber auch nicht geholfen weder abgeschreckt noch überzeugt. Heute bin ich aber auch im Gegensatz zu früher selbst tiefer davon überzeugt, dass man selbständig die Entscheidungen treffen muss, dass einem niemand etwas abnehmen kann etc. Und mittlerweile lassen mich diese Vorwürfe kalt.

    Wenn du tatsächlich falsche oder riskante Antworten gibst, um es mit dem Kunden nicht zu verscherzen, verdirbst du auf Dauer deine reputation. Da ist es schon besser, zu riskieren, dass man dann erstmal nicht mehr gemocht wird.

    @Kartendeuterin
    Wenn derjenige dann tatsächlich nicht zurückkommt, kommen die Kunden dann wieder zurück zu dir?

    LG
    Tintenfisch
     
  5. roli

    roli Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    377
    Hallo Fist
    Eigentlich brauchst Du Dir darüber keine Gedanken zu machen, denn Du hast ja Dein Bestes gegeben - Ehrlichkeit. Zudem kannst Du diesen Personen noch danken dafür, dass sie Dir eine Gelegenheit geben, Dein Wesen zu vervollkommnen, denn es ist nicht einfach diese Anschuldigungen so einfach zu ertragen! Aber wenn Du es schaffst, dann würde ich sagen, gute aber harte Lebensschule und einen guten Schritt bei der Arbeit an Dir selber.
    Oh ja ich weiss wovon ich spreche, habe erst kürzlich zweimal erlebt, als ich zwei Arbeitskolleginnen beraten habe. Die eine hat wohl meine Ratschläge am Anfang umgesetzt, auch mit Erfolg, dann aber nicht mehr. Die andere war nie überzeugt, und am Schluss hat sie noch meinen Ruf im Betrieb total geschädigt indem sie mit Verleumdungen um sich schmiss. Also manchmal denke ich da an das Wort vom Meister Jesus: "die Perlen vor die Säue werfen." Denn wenn ich Helfe dann vielfach nur durch Intuition mit meinem Selbst, was sehr effektiv sein kann, aber die Leute verstehen oder wollen oft nicht verstehen. Das ist dann mithin ein Grund warum ich je länger je mehr schweige.
    Gruss Roland
     
  6. Vera

    Vera Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    44
    Werbung:
    Guten Morgen Fist,

    mir ist es schon einige Male ähnlich gegangen. In den meisten Fällen bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass ich die betreffende Person auf irgendeiner Ebene falsch eingeschätzt habe. Z. B. von Wissen und Informationen ausgegagnen bin, die aber nicht vorhanden waren. Was ich meine ist, der andere hat auf der einen Ebene gefragt und ich auf der anderen geantwortet. Das ist schwer zu erklären. Die unangenehmsten Erfahrungen habe ich mit Deutungen gemacht, die ich aus einem Impuls heraus angeboten habe, nach denen ich nicht gefragt wurde, oder um die ich nicht gebeten wurde. Ich habe da seither sehr zurückgeschaltet. Passe auf die Reaktionen auf, wenn ich Hilfe anbiete. Und versuche mich auf dem Boden des Fragenden zu bewegen mit meiner Deutung und nicht auf meinem.

    Du kannst ja einfach mal hinterfragen, was da genau los war zwischen dem Kunden und dir. So würde ich es machen.

    Liebe Grüße, Vera
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen