1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traumwirrwarr

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von BebiEngel87, 24. April 2009.

  1. BebiEngel87

    BebiEngel87 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Werbung:
    Hallöchen...

    vielleicht könnt ihr Ordnung in mein Traumwirrwar bringen!
    Es gibt gleich viel zu lesen.. und es hat auch nicht wirklich miteinander zu tun... aber es sind Sachen, die verstehe ich nicht...

    Fangen wir mal an!

    Mein Ex und ich sind seit fast 3 Monaten getrennt!
    Sehen uns und hören uns regelmäßig und ja... denkts euch!*ähem*
    Er handelte aus torschlusspanik nehme ich an. viele probleme und jetzt ist er auch noch beim bund... psychisch nicht ganz stabil!

    Eines Nachts hatte ich den Traum ich stehe irgendwo.... hab nur meinen Oberkörper vom Rumpf bis unter der Brust gesehen. Um mich rum weiß!
    Ich stand mit dem Rücken zu mir.. hört sich jetzt doof an. war aber so!
    Dann kommt mein Ex von hinten, greift mir von hinten durch die Arme durch und umarmt mich, schließt seine hände an meinem bauch.
    Also er hat mich von hinten in den arm genommen....*was ich schon wieder für einen durcheinander schreib hier....*

    Ein anderes mal, hab ich im Traum gehört, dass er Hazel zu mir sagt!
    Das war sein Kosename für mich!

    Diese Woche bin ich morgens aufgewacht mit dem Blitzgedanken:

    "Und sie sagten gib ihn auf, da kommt er niemals wieder raus.
    Und wenn ein Stern vom Himmel fällt. Dann zerbricht eine ganze Welt!

    Doch ich glaub ihnen kein Wort davon...

    Das ist ein Songtext von Cassandra Steen und das lied heißt: Glaub ihnen kein Wort....

    WAS hat das zu heißen???


    Thema Nr. 2

    Meine Uroma ist letzes Jahr im Juni gestorben!
    Ich sah sie zuletze im ersten Traum... es stand ein brauner Sarg in einer Kapelle... daneben eine Kerze in einem lange silbernen Ständer!
    Im Sarg lag eine Frau, deren Kopf man nur gesehen hatte!
    Längere braune Haare.. geschminkt.. Augen zu.. Lippenstift.
    Rechts daneben stand meine UrOma.. mit weißer Kleidung...

    Im Traum einige Tage später ging ich die Treppe hoch in die Wohnung in der Meine Uroma gewohnt hat... unten ihr Sohn also mein Opa...da hab ich auch drin gewohnt bis ich ca 9 war und war auch oft zu besuch und bin auch noch oft meinen opa besuchen!
    So.. ich ging die Treppe nach oben... Uroma war schon gestorben!
    Geh die Küche rein, an den Kühlschrank und dachte mir: oh wei.. wenn sie jetzt da auf der couch liegt... und sie lag auf der couch so wie sie da lag als sie noch gelebt hatte wenn sie ein Nickerchen hielt... sie stand auf und kam auf mich zu. Ich hatte erst einen Schreck bekommen.. dann gings irgendwie!
    Sie schwebte durch eine Tür und ich lief hinterher! Die Treppe runter. Weil ich wissen wollte ob ich sie greiffen kann hab ich dann die Hand ausgestrect als ich an der letzten Treppenstufe ankam und sie schwebte einfach durch... in die Wohnung von meinem Opa also ihrem Sohn... ins Schlafzimmer... *
    (Die Frau von meinem Opa ist auch schon gestorben. Aber früher als meine Uroma... ein wenig kompliziert.. ich hoffe ihr versteht es trotzdem) *an den Schrank in dem meine Oma unter anderem ihre Kleider hatte... machte ihn auf und sagte.. da hast du noch ein paar weiße Schuhe.. die hab ich eigentlich schon wem versprochen und sie sind schon weg.. sie sagte mir eine Schuhgröße die ich gar nicht hatte! Ich sagte Danke und dann ging sie wieder...


    Ääääh.... ich weiß nicht was das alles zu bedeuten hatte....
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.539
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Ja, fangen wir mal an::D

    Hier wird umschrieben, dass es um deine unverfälschten Gefühle und Emotionen (besagter Oberkörper) geht, mit denen du dich jedoch lieber nicht beschäftigen möchtest, indem du ihnen den Rücken zukehrst.

    Damit wir im Grunde das Verhältnis zu deinem Freund umschrieben. Obwohl du ihm den Rücken gekehrt hast, versucht er deine Gefühle und Emotionen zu ihm wieder heilen, indem er dir die Hände auf den Bauch legt. Die Sache mit dem Kosenamen lässt sich ohne Zusammenhang mit dem Traumgeschehen nicht so klar erkennen, dennoch sollst du damit tief in deiner Seele berührt werden.

    Diese klare Botschaft solltest du sehr ernst nehmen, denn sie ist eine Allegorie zu deiner Erkenntnis.

    Beim zweiten Thema geht es unzweifelhaft um den Verlust der Uroma. Die Frau im Sarg verkörpert dabei als Schatten der Uroma das Bewußtsein um deren rationalen Tod. Aus diesem Grund ist hier auch nur der Kopf zu sehen, der als Sitz der Lebenskraft, aber auch der rationalen Logik gesehen wird. Die Uroma im weißen Gewand verkörpert hingegen alle Werte, Gefühle und Emotionen, welche du mit ihr verbindest – also kurzum ihre Seele.

    Es ist dir klar, dass du deine "Uroma" (Werte usw.) nur über den spirituellen Weg erreichen kannst. Im Zusammenhang mit dem Traum bekommt das Treppensteigen eine etwas andere Bedeutung, als dies sonst mit mühevoll verbunden wird.

    Mit der Küche verbindet sich Wärme und die kreative Gestaltung des alltäglichen Lebens und im Kühlschrank sollen Dinge konserviert werden. Das bedeutet, dass du dir für deinen Alltag bestimmte Dinge deiner "Uroma" erhalten möchtest. Du fürchtest dich jedoch ein wenig davor, etwas zu wecken, das du nicht mehr beherrschen kannst (schweben).

    Du möchtest es dann aber dennoch im wahrsten Sinne des Wortes begreifen. Du folgst deiner "Uroma" vom spirituellen Bereich über die Treppen wieder hinab in den Bereich deiner traditionellen Werte (Opa) und kommst der Sache im Ambiente von Sicherheit und Entspannung näher (Schlafzimmer).

    Die Schuhe verkörpern die Erdung und Standhaftigkeit deiner Uroma, welch sie dir vererben möchte, dir aber noch zu groß und wohl auch zu fremd erscheinen.

    Behalte die Schuhe im Herzen, bis du reingewachsen bist
    Merlin :zauberer2
     
  3. BebiEngel87

    BebiEngel87 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Rheinland Pfalz

    Dankeschön für die Mühe!!
    :jump1::kiss2:


    Heißt das ich soll ihn vergessen oder auf mein Herz hören und nicht drauf hören, was andere mir sagen... Die Ratschläge die ich mir einhole anhören, und aus dem Bauch und dem Herzen raus entscheiden, ob ich sie annehmen möchte und kann?
    Oder kann es damit zu tun haben, dass im Moment 2 Männer "interesse" an mir haben, ich mich aber noch nicht mal mit ihnen treffen kann, weil mein Herz es nicht "übers herz" bring*gg*




    Will sie dass ich mit beiden Beinen im Leben stehe? Standhaftigkeit bin auch in schweren situationen? Aber sie sagte doch die Schuhe wären eigentlich schon an wen anderen Versprochen und sind eigentlich gar nicht mehr da...
    Ich glaube sie hat sie auch nur im Schrank gesucht und nicht gefunden...
    aber dennoch weiß ich dass sie in Plastikfolie eingepackt waren, weiß waren und so eine Art Hausschuhe.... hmmmm.....
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.539
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Im Unterbewußtsein gibt es keine Bewertungen, die von Konventionen geprägt sind - hier herrscht der absolute Egoismus. Es geht deshalb in den Träumen immer um den Blick auf die eigenen Gefühle, Emotionen, Erfahrungen und Befindlichkeiten, selbst die anderen Personen werden zu Statisten unserer Selbstdarstellung. Erst mit dem Bewußtsein können wir zwischen verschiedenen Möglichkeiten durch Abwägung der Faktoren eine zielgerichtete Entscheidung treffen.

    Das ist dann auch der Grund, warum wir auf das allgemeine Traumgeschehen keinen Einfluss haben. Wenn sich also aus deine Gefühle und Emotionen aus dem Unterbewusstsein eine solche Erkenntnis bildet, ist das schlicht und einfach die ungeschminkte Wahrheit. Selbst wenn du dich rational anders entscheidest, ändert das nichts an der Gefühlshaltung gegenüber der besagten Person.

    Könnte es sein, dass du Mitleid mit Liebe verwechselst? Wenn es wirklich Liebe wäre, würde sich der Wunsch nach einem Treffen mit anderen Interessenten schon gar nicht stellen. Eine Partnerschaft, die auf Mitleid gebaut wird, hat immer eine schlechte Basis und einer der beiden Partner wird damit auch zum Verlierer. Ich frage mich auch, ob dein früherer Partner in deiner Weiblichkeit nicht mehr die Mutter sucht und weniger die Frau als solche.

    Du siehst, die Entscheidung auf welchem Weg du gehen willst, musst du schon selbst treffen, das kann dir niemand abnehmen und damit sind wir auch beim Thema mit den Schuhen der Uroma angelangt. Diese Allegorie mit der Uroma, dem Schrank und den Schuhen könnte dein Selbstbild nicht besser beschreiben und daran ändert auch die weitere Ausgestaltung der Details nichts. Ja, an deinem eigenen Standpunkt musst du noch einiges tun, ehe du dich in diesen Hauschuhen wohlfühlen kannst – denn sie sind ja noch verpackt.

    "Wenn du dich zwischen zwei Möglichkeiten nicht entscheiden kannst, nehme die dritte", ist eine jüdische Lebensweisheit, die ich einmal von Peter Ustinov gehört habe. Eventuell hilft sie dir dieser kluge Rat auch ein wenig weiter – denk einmal darüber nach!


    Merlin :zauberer2
     
  5. BebiEngel87

    BebiEngel87 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Dankeschön!
    Ich habe gestern über so vieles Nachgedactht und mir ist fast der Kopf geplatz!
    Dieses hinterfragen, was alles zu bedeuten hat.
    Diese Unklarheit! Vielleicht braucht es einfach ein bisschen bis man die Antwort kennt... und vielleicht ist das auch ein Zeichen dessen, dass man sich mit entscheidungen zeit lassen sollte, und es nciht gleich überstürzen!

    Es ist kein Mitleid nein! Das mit dem Treffen war so gemeint, dass es mich nicht interessiert... ich könnte es nicht, weil mein Herz sagt, dass es keinen sonst will!
    Aber du wirst lachen, den Gedanken, dass es einen Mutter Ersatz sein soll, hatte ich auch schon, muss ich ehrlich zugeben!
    ICh kenne seine familiäre Situation, die wirklich nicht zu beneiden ist!
    Wir werden sehen....
    :danke:
     
  6. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.539
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Gut, dass du die dritte Möglichkeit gewählt hast und versuchst zur Ruhe zu kommen und deine Gedanken zu ordnen.

    Merlin :zauberer2
     
  7. BebiEngel87

    BebiEngel87 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Werbung:
    äähh okai.. das war also möglichkeit nummer 3!?
    ich strenge mich sehr an zur ruhe zu kommen...
    vielleicht braucht DAS auch noch zeit!?
     

Diese Seite empfehlen