1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traumtrafik

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Dhiran, 7. Januar 2015.

  1. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Ich ging mit einer kleinen Gruppe von Leuten zu einem Lift. Ich fuhr eine Zeit lang hinunter, bis ich dann zu einer Trafik kam. In der Trafik stellte ich zuerst fest, dass ich kein Geld hatte, doch dann fiel mir ein, dass ich ja meine Bankomat-karte dabei hatte und ich war beruhigt. Dann schaute ich mich um, was ich den anderen kaufen könnte. Nachdem ich eine Zeit lang gesucht hatte, traf ich einen Ex-Schulkollegen von mir. Ich fragte ihn, ob ich ihnen ein paar Süßigkeiten kaufen soll. Dann gingen sie und der Traum übersprang ein paar Szenen. Schließlich ging ich zu einem Fernseher. Rechts von mir erschien eine Frau, die eine CD einlegte. Im Fernseher spielte dann das Musikvideo zum Lied "Da steht ein Pferd auf dem Flur". Nachdem das Lied zu Ende war, kam die nächste CD an die Reihe. Doch bevor ich die Musik spielen hörte endete der Traum.
     
  2. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    5.962
    Ort:
    Berlin
    schmunzel

    da steht ein Pferd auf dem Flur, der ist gut^^

    flur (von ein raum in den nächsten, raum/zeit, Zeitraum), pferd,
    anderen was geben

    das Pferd reiten, wär jetzt nicht schlecht^^
    ja, wer ist denn der goldene Reiter? fällt mir da als musikalische antwort zu ein?^^
     
  3. moonlight1305

    moonlight1305 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    280
    Hallo,

    also ich versuch mich nochmal hier: als erstes: wer war diese Gruppe von Leuten im Fahrstuhl ?
    Du bist mit einer bestimmten Gruppe von Leuten unterwegs, es geht abwärts ( im Leben?).

    In der Trafik stellst du fest, dass du nicht die Möglichkeit hast, einzukaufen, in einem Geschäft, in dem es hauptsächlich Genussmittel gibt, sehe ich das richtig ? (ich kenn den Begriff Trafik so nicht...) = deine Wünsche nach Genuss zu befriedigen - dann fällt dir doch noch ein, dass es eine Lösung gibt (Kartenzahlung).

    Du schreibst, du willst den anderen etwas kaufen. Du willst also anderen etwas Gutes tun? Weisst aber nicht wie.

    Schulkollegen haben etwas mit Schule und diese wiederum mit "fürs Leben lernen" zu tun. Überlege mal, für was dieser Schulkollege für dich steht, welches Verhältnis du zu ihm hattest, seine besonderen Eigenschaften.

    Du fragst dann, ob du etwas Süßes kaufen SOLLST. du überlegst also, ob du anderen das Leben versüßen sollst ?

    Zu deinem Musikvideo ... überleg mal, worin es in dem Video ging, was die tiefere Aussage des Liedes ist.. oder ob es einfach nur darum geht, Spaß zu haben und zu feiern ? Achte auf dein Gefühl dabei.

    Auch hier war es wieder eine Frau, die ggf für weibliche Eigenschaften, Gefühl, Intuition steht...
     
  4. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Trafik = Kiosk und was die Gruppe betrifft, hat mich eine Frau dabei an eine Kollegin von der Universität erinnert.
     
  5. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Eins habe ich noch vergessen zu fragen: In der Trafik konnte ich das, was immer ich kaufen wollte, mit meinem Geld nicht erwerben, mit der Bankomatkarte aber schon. Das heißt es geht um etwas Großes (kleine Dinge würden mich nicht so beunruhigen, es sei denn es gibt einen speziellen Anlass). Als ich mit dann aber umgesehen habe, habe ich mich für was kleines entschieden. Wieso? Was habe ich gelernt, was diese Wende bewirkt hat?
     

Diese Seite empfehlen