1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traumhygiene

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von zendokai, 14. August 2011.

  1. zendokai

    zendokai Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Servus,
    ich bin auf der Suche nach der spezifischen Bezeichnung für ein jüdisches Ritual bzw. eine Zeremonie zur Traumbereinigung. Es soll sogar namentlich in der Torah auftauchen. Vor einiger Zeit bin ich durch Zufall darauf gestoßen, aktuelle Google-Recherchen ergeben allerdings keine Treffer mehr.

    Wäre nett, wenn mir da jemand aushelfen könnte. Den Rest der Recherchearbeit würde ich auch selbst übernehmen.
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Vielleicht hilft dir das Buch der Kabbala weiter? :):)
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Alles was in der Bibel steht (in der Tora, also Altes Testament) kannst du mithilfe einer KONKORDANZ suchen, jeden Begriff!

    Wenn du dir keine Konkordanz besorgen willst, gibt es im Internet auch (kostenlose) Bibelprogramme wie z.B. BibleWorks oder viele andere. Da ist dann automatisch schon eine Konkordanz drin, mit der du eben jeden gewünschten Begriff der Torah und NT finden kannst.

    Ansonsten: wenn es dir sehr wichtig ist:
    Bibel lesen (mit einem Bibelleseplan). :)

    Mir ist nicht bekannt, dass ein Traum-Reinigungsritual namentlich in der Torah genannt ist! Bist du dir sicher, dass das auch stimmt???

    lg!
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    ich sehe grad, im Inet gibts auch kostenlose Konkordanz-Software!
     
  5. amiga

    amiga Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    Deutschland
    Hallo!
    Helfen kann ich dir da leider nicht, aber ich bin neugierig geworden, deshalb meine Frage: Was versteht man unter einer Traumbereinigung?

    Liebe Grüße
    amiga
     
  6. zendokai

    zendokai Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Gut möglich, dass die Sache mit der Torah eine Fehlinformation ist. Bei der Traumreinigung handelt es sich um einen symbolischen Akt, mit dem Albträume vom Schlafenden ferngehalten werden sollen. Ich weiß noch, dass es zwei Begriffe waren, und der erste (evtl.) mit H oder Hr beginnt ... die Kabbala-Referenzen haben auch keine zufriedenstellenden Suchergebnisse gezeitigt ... ich meine mich daran zu erinnern, einmal unter dem Wikipedia-Eintrag zu "Traum" darüber gestolpert zu sein. Nun aber ist dieser Eintrag entweder getilgt worden oder er war nichts als der Zusatz eines anderen traumbezogenen Wiki-Artikels.
     
  7. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Ich weiß nicht, ob symbolische Rituale wirklich Albträume fernhalten können.
    Ich vermute nicht.

    Wenn du dein Leben im Griff hast "sozusagen", dann wirst du auch wohl wenig Albträume haben. Weil bei mir sind Albträume auch immer Spiegel meiner derzeitigen Lebensrealität. Wird nochmal im Traum verarbeitet oder gewarnt oder ähnlich. Also eher Spiegel der Realität, so wie ja auch Krankheiten der Spiegel sind. (s. Organsprache).

    Wenn du viel von Alpträumen geplagt wirst, kannst du vielleicht sowas wie "nächtliche Hygiene" machen. In dem du vor dem Schlafengehen nochmal deinen Tag durchgehst, was schön war dafür dankbar sein und wertschätzen.
    Wo du oder andere wehgetan hast/haben: vergeben. Vergebung erleichtert.
    Sorgen abgeben. Nicht in den Schlaf mit reinnehmen.
    usw. usw....

    evtl. hilft zudenn auch noch: meditieren, beten, visualisieren, imaginieren usw.

    Habe schon gelesen, dass manche täglich bzw. nächtlich eine nächtliche Geisteshygiene betreiben, die helfen soll.
     
  8. zendokai

    zendokai Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    3
    Ich sollte vielleicht klarstellen, dass es bei dieser Angelegenheit um nichts als Neugier geht und ich derzeit keinerlei Schwierigkeiten mit Albträumen oder dergleichen habe. Mich interessiert schlicht der Hintergrund dieses Rituals. Außerdem würde ich es - je nach dem, wie gut es 'passt' - gern in eine Geschichte einbauen. Das ist auch schon alles.^^
     
  9. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    ok.
    Mir war so, als ob der "Tschü" hier sehr sehr viel Ahnung von reinigenden Ritualen auf/von astraler Ebene usw. hat! Der weiß das bestimmt.
    Such vllt. mal im Archiv, wenn es dir wichtig ist.
    Oder hol einfach den Beitrag später nochmal hoch, oder schreib ihn kurz per PN an, vielleicht.
     

Diese Seite empfehlen