1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

traumdeutunghilfe

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von senora, 17. Februar 2005.

  1. senora

    senora Guest

    Werbung:
    Hallo ich bin neu hier, und deswegen auch unerfahren in traumdeutung und leider is alles nur schemenhaft in meinem kopp, aber ich wähle mal den schritt

    ich träumte dass ich ein kind fand sehr klein ca 5m, es hat noch gelebt, aber durch unachtsamkeit oder und weil ich mich für ein junges kätzchen interessierte, das bei seiner katzenmuttwer war ABER schon ausgewachsen war, und eine sehr interessante farkombination hatte, (blau/schwarz) passt ich kurz nicht auf das kind auf, und es kam wohl zu dieser grossen mutterkatze rein, übrigens ich war irgendwie auf dem bauernhof meiner grosseltern, und so wie bauern sind meinte mein oma wir brauchen weder ne katze noch so ein kledines kind und wollte es eh schon loswerden,..ich legte das leicht zerkratzte kind auf den tisch und ging wieder zu katze wo ich die junge katze rausnahm und dort auch ne maus fand und die beiden miteinander evtl auf dem sofa kuschelten, fand noch nen igel kümmerte mich um den, und als ich zurückkam hat meine oma dem kind sein ehände gefaltet, wie zum gebet, und meinte es ist tot, und ich machte mir vorwürfe-

    mehr weiss ich ned

    gruss C
     
  2. Ryoko

    Ryoko Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Brandenburg
    Das war sehr schwer zu verstehen, weil du es sehr merkwürdig beschrieben hast. Ich versuche es trotzdem.
    Also, du hast das Kind gefunden - und als du 5 Minuten nicht darauf aufgepasst hast, ist es gestorben?
    Könnte meiner Meinung nach bedeuten, dass du Angst hast, irgendetwas zu verlieren oder etwas schlimmes anzurichten, weil du dir selber nicht vertraust und einen Fehler machst. Katzen stehen im Allgemeinen für Einzelgänger, die aber ab und zu schmusen, danach allerdings wieder allein sein wollen. Sie sind listig und schlau und verlangen ihre Freiheit. Vielleicht identifizierst du dich mit diesem Tier oder glaubst, jemanden getroffen zu haben, der mit einer Katze überein stimmt.
    Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
    Grüße, Ryoko
     
  3. senora

    senora Guest

    he ryoko,
    oh das hilf mir schon viel, bin künstlerin, hab grad mein diplom..abgeschlossen und hab entscheidungschwierigkeiten.

    ja und das kind, zur info, es kam durch mein verfehlen oder nicht aufpassen in den käfig, war dann zerkratz und starb deswegen, wahrscheinlich, aber da es ja sehr klein war, hm aber die katzenkratzer taten ihm nicht gut

    Gruss Claudia
     
  4. Diddi

    Diddi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo Claudia,

    ich denke, dass alles, was dein Traum dargestellt hat, etwas widerspiegelt, was
    in dir drin stattfindet. Das Kind steht für einen Aspekt von dir, eine Seite von dir,
    die du vernachlässigt hast, die sich hätte zu etwas großem entwickeln können.
    Du hast anderen Seiten den Vorzug gegeben, die offensichtlich mehr mit oberflächlichen
    Eigenschaften zu tun haben, besonders die bunte Katze. Darunter hat ein zarter
    "Entwicklungskeim" in dir gelitten und ist eingegangen.
    Aber vielleicht kannst du ihn ja wieder zum Leben erwecken. Wenn diese Hoffnung
    nicht währe, hätte dein inneres Selbst dir nicht diesen Traum kreiert.

    Liebe Grüße,
    Diddi. :katze3:
     

Diese Seite empfehlen