1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traumdeutung - seltsamer Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Curious12345, 14. März 2014.

  1. Curious12345

    Curious12345 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2014
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hi,

    ich bin neugierig was ihr zu meinem Traum sagt - nachdem ich ihn mir gemerkt hab (was bei mir selten der Fall ist), scheint er mir was mitteilen zu wollen ..

    Ich hab nur mehr Fragmente davon - die wesentlichen Teile davon sind jedoch eine Taube, die zuerst hochfliegt, dann auf mich zukommt. Ich heb instinktiv die Hand - die Taube setzt sich drauf - ich erkenne dass sie an einem Fuß eine leichte Verletzung hat und heile sie.

    Die Taube bedankt sich, fliegt hoch und bleibt in meiner Nähe - irgendwie erkenn ich dass sie zu mir gehören will und eigentlich nicht weg will. Ich geh auf sie zu - eine Straße mit einer Brücke - die Taube sitzt in der Nähe der Brücke. Da kommt von der Seite eine Gans - ich fürchte mich davor - sie wirkt auf mich bedrohlich und ich weiche zurück, komm nicht mehr zu der Taube, die Gans schirmt die Taube ab...

    Ich deute das mal so ungefähr dass ich mir selbst mit meiner Naivität und meinem "Spießertum" (Gans) im Weg stehe und dieser Traum eine Warnung / einen Hinweis dafür darstellt, dass ich hier was ändern sollte um Frieden / Glück / die Erfüllung meiner Sehnsüchte (Taube) zu finden - wie seht ihr das ?
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Curious,

    mit der Interpretation kommst Du dem Traum schon einmal sehr nahe. Die Gans hat hier aber einen anderen Charakter, denn sie verkörpert hier klar und deutlich die Aggression und nicht die Naivität. Es ist also deine Angst, die dich an deinem Seelenheil hindert. Möglicherweise ist es die Angst, verletzt zu werden.

    Da ist auch noch die Nähe der Brücke, die aber einfach nur da ist und somit ein intuitives Gefühl umschreibt, etwas verändern zu können.

    Ich würde diesen Traum mit einen Hinweis auf das Selbstwertgefühl verbinden.


    Merlin
     
  3. Curious12345

    Curious12345 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2014
    Beiträge:
    3
    Hallo Merlin,

    hmmm - da ist was dran ...

    Dankeschön !!

    Wegen der Brücke hab ich mittlerweile noch herausgefunden dass die Beschaffenheit / der Zustand der Brücke auch noch von Bedeutung sein kann .. in meinem Fall wars eine nietnagelneue, voll intakte Brücke. Frei interpretiert zahlt es sich also aus, den Weg weiter zu verfolgen - würdest du hier zustimmen ?

    Wind auf deinen Flügeln Merlin (paßt grad herrlich in den Kontext :)
     
  4. johsa

    johsa Guest

    ich deute deine Traumsymbole so:

    Die Brücke steht für die Verbindung eines geistigen Zustands zu einem anderen, neuen.
    Die Taube steht für inneren Frieden, Harmonie, Gelassenheit.
    Die Gans steht für's Schnattern. :D Smalltalk, Blabla …

    Die Deutung ist dann eigentlich klar.
    Trifft das auf dich zu?
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Curious,

    es gibt unterschiedliche Träume in manchen wird nach einer Lösung gesucht und wieder andere sind mehr eine Momentaufnahme der Seelenlandschaft oder aber auch eine Projektion in die Zukunft und manchmal sind es einfach nur fraktale Bilder.

    Deinen Traum würde ich deshalb eher als Momentaufnahme verstehen, in der es eigentlich noch nicht um eine Lösungssuche ging. Man könnte ihn mit dem ersten Licht der Morgendämmerung vergleichen, mit dem sich ein neuer Tag ankündigt. Genau diese Funktion hat die Brücke in deinem Traum und deshalb ist sie auch neu. Du solltest aber bei alledem nicht vergessen, dass die Protagonisten deines Traumes die Taube und die Gans sein sollten.

    Bei der Interpretation der Träume ist es wichtig, das Thema des Traumes nicht aus dem Auge zu verlieren. Es ist wie in einem Theater, in dem das Publikum mit einem Szenenbild auf ein bestimmtes Thema eingestimmt werden soll. Um dieses Thema werden dann die folgenden Szenarien passend ausgestaltet und so findet dann auch die Symbolik ihre Bedeutung.

    Bedenke, dass diese Momentaufnahme bereits schon wieder Vergangenheit ist, denn Du hast dich entschlossen etwas in deinem Leben zu verändern. Darin könnte man dann auch im Nachtrag die eigentliche Botschaft des Traumes verstehen. Sich um sein Seelenheil zu sorgen, ist immer ein guter Weg.


    Salbum Salabunde
    Merlin
     
  6. Curious12345

    Curious12345 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2014
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Merlin, Sidala,

    ich danke euch für eure Auslegungen - es ist gut zu wissen dass man nich allein dasteht in seiner Verwirrung und es hier jemanden gibt, der mir den Tritt in die richtige Richtung geben kann ;) Ich denke ich verstehe es jetzt und werde es leben - mal schaun ob der Weg in die richtige Richtung geht - ich würd es mir wünschen ..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen