1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traumabehandlung mit Cranio-Sacral-Therapie

Dieses Thema im Forum "Angebote" wurde erstellt von Sati, 21. Juli 2014.

  1. Sati

    Sati Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2013
    Beiträge:
    124
    Ort:
    BY
    Werbung:
    TRAUMABEHANDLUNG MIT CRANIO-SACRAL-THERAPIE


    John E. Upledger ist der Begründer der somato-emotionalen Praxis der Cranio-Sacral-Therapie. Psychische und psychosomatische Geschehen werden durch die Cranio-Sacral-Therapie fühlbar und veränderbar. Besonders wenn Betroffene Schwierigkeiten haben das Erfahrene in Worte zu fassen, es aber dennoch schmerzvoll und belastend ist, bietet die Cranio-Sacral-Therapie eine sehr gute Möglichkeit eine tiefgehende Anamnese sowie eine wirksame Behandlung durchzuführen. Die Cranio-Sacral-Therapie ist daher eine wichtige Erweiterung der reinen Gesprächstherapie.


    Was ist ein Trauma?

    Trauma kommt aus dem Griechischen und bedeutet "Wunde". Und nicht nur der Körper kann verletzt werden, auch die Seele.

    Sowohl durch ein einmaliges schwerwiegendes Ereignis oder auch durch andauernde, immer wiederkehrende Belastung kann die Seele verwundet also "traumatisiert" werden.

    Solche "Wunden" bleiben oftmals nicht ohne Folgen für das weitere Leben und können den Menschen nachhaltig verändern und belasten. Schränken diese Folgen den Menschen stark in seinem täglichen Leben ein spricht man auch von Traumafolgestörungen.


    Wie entsteht eine Traumafolgestörung?

    Das menschliche Gehirn ist dafür geschaffen sich äußeren Gegebenheiten anzupassen, Informationen aufzunehmen, Ereignisse zu verarbeiten und entsprechende Verhaltensmuster zu entwickeln und zu speichern. Dieser Vorgang heißt Konditionierung. Viele dieser Konditionierungen finden im Kindesalter statt und bleiben oft ein Leben lang erhalten. Dass die Psyche des Menschen mit einer bleibenden Veränderung auf traumatische Erlebnisse reagiert ist also eine vollkommen natürliche Funktion.

    Der Vorgang der Konditionierung kann leider auch zu unerwünschten Ergebnissen führen, vor allem dann wenn geprägte Verhaltensmuster in einer neuen Lebenssituation keinen konkreten Nutzen mehr haben und sogar hinderlich sind. Besonders emotionale Reaktionsmuster wie Ängste, Panikattacken, Vermeidungsstrategien usw. die einst eine wichtige Schutzfunktion hatten, können in einer neuen Lebenssituation zu starken Einschränkungen führen. Auch Beschwerden wie Depressionen, Stimmungsschwankungen, Konzentrationsstörungen, Gefühle von Isolation, Schlafstörungen, chronische Schmerzen können sich als zusätzliche Symptome aus traumatischen Veränderungen ergeben.


    Was ist Cranio-Sacral-Therapie?

    Traumata werden nicht ausschließlich auf der seelischen oder der körperlichen Ebene betrachtet, sondern als systemische Phänomene, die zu sehr verschiedenen Beschwerdebildern führen können, die oftmals durch die reine Gesprächstherapie nicht zufriedenstellend behoben werden können.

    Die Cranio-Sacral-Therapie - als Teil der Osteopathie - erfasst den Menschen als Einheit. Aufgabe des Osteopathen ist es, die komplexen Wechselwirkungen zwischen Körper und Psyche zu untersuchen, die von Patient zu Patient sehr unterschiedlich sein können. An den Bewegungen der Schädelknochen (Schädel=Cranium) und des Kreuzbeins (=Sacrum) ist der sogenannte Cranio-Sacral-Puls tastbar und behandelbar. Dieser ist eine Pulsation der Hirnflüssigkeit, die bereits vor dem ersten Atemzug im Mutterleib stattfindet und sich in den gesamten Körper spürbar fortsetzt. In der Osteopathie drückt die Lebensenergie des Menschen im sogenannten PRM (Primary Respiratory Mechanism) aus. Auch psychische Geschehen manifestieren sich im Cranio-Sacral-Puls und sind dort therapierbar.


    Kurz zu meiner Person :)

    Ich bin seit 2008 bin als staatlich geprüfte Heilpraktikerin zugelassen und arbeite als Osteopathin (Studium and der OAM, München)

    Durch mein Faible für "menschliche Hardware" und Biomechanik hatte ich schnell meine Berufung in der Osteopathie und der Cranio-Sacral-Therapie gefunden.

    Meine Praxis befindet sich im Herzen Augsburgs, wo ich zusammen mit einer Kollegin (zertifizierte Wirbelsäulentrainerin und Yogalehrerin) maßgeschneiderte Gesundheitskonzepte für Körper, Geist und Seele erstelle. Individuelle und persönliche Betreuung liegt uns dabei ebenso am Herzen wie eine fundierte naturheilkundliche Betreuung.



    Bei Interesse oder Fragen einfach kurze PN an mich. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mal vorbeischaut! :)
     

Diese Seite empfehlen