1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

trauma nach einer familienaufstellung???

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von hexelexa69, 19. August 2007.

  1. hexelexa69

    hexelexa69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Beiträge:
    3
    Ort:
    homburg
    Werbung:
    hallo ,ich war vor ca 1 woche das 3. mal als helfer bei einer familienaufstellung dabei (was ich bis dahin auch immer gerne gemacht habe ). ich wurde dann ohne vorher gefragt zu werden ,ich kann es nur so sagen ,zu einer familienaufstellung genötigt(ich fühle mich auch jetzt noch so!). gezwungenermaßen stellte ich also meine familie auf ,wurde mit situationen konfrontiert die für mich wenn ich besser vorbereitet gewesen wäre ,zu verarbeiten gewesen wären.....die ganze gruppe hat das wunderbar gemacht, keine frage !!! aber ich habe die ersten tage danach ganz schreckliche depressionen gehabt und auch jetzt noch .....ich kapsele mich ab und meide gespräche mit meine besten freundin und der heilerin die dabei war !!! ich wollte das so nicht und mein vertrauen ist weg........ich möchte nicht zu so was gezwungen werden ,es kann mir doch kein anderer sagen wann der beste zeitpunkt ist für sowas??? od
     
  2. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Hey :)

    Das war in keinem Fall in Ordnung, wie das gelaufen ist. Ich bin diesen Familienaufstellungen gegenüber sowieso etwas kritisch eingestellt. Sowas sollte man prinzipiell nur aus freien Stücken tun, selbst jemand zu überreden ist nicht in Ordnung.
    Du hast schon mal einen positiven Schritt gemacht, darüber zu sprechen, da du es hier im Forum erzählt hast. Du solltest dir jemand suchen, der sich richtig damit auskennt. Vielleicht findest du auch hier im Forum jemanden. DIe Sache musst du in jedem Fall verarbeiten. Und von Familienaufstellungen vorerst mal wegbleiben.

    LG
    Astralengel
     
  3. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Entschuldige Hexele,

    Wie kann man zu einer Aufstellung gezwungen werden ??? Welcher Revolver wurde Dir vorgehalten : Smith & Wesson, Colt oder Glock ?

    Wieso hast Du nicht einfach "Nein" gesagt bzw. einfach nicht mitgetan und gesagt : "Der Nächste bitte". ??? (Meistens stellt man übrigens bei der Anmeldung klar, ob man aktiv teilnimmt (mit Aufstellung) oder als Gast !)

    Mit Familienaufstellungen hat das nichts zu tun. Ohne Wunsch und Zustimmung eines Seminarteilnehmers macht ein ausgebildeter Aufstellungsleiter doch keine Aufstellung ...

    Gawyrd
     
  4. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Ich kann mir schon vorstellen, dass ein unsensibler Aufsteller einfach sagen kann: "Und jetzt bist Du dran!" Ein Mensch, der in sich selbst (noch) nicht so sehr gefestigt ist, hat in so einem Fall nicht unbedingt die Wahl zu sagen: "Nein, danke!" Das muss noch nicht mal böse Absicht vom Aufsteller sein, kommt dann aber so rüber.
    Bei einem meiner vielen WE-Seminare (als Teilnehmerin) habe ich auch schon die Beobachtung gemacht, dass eine Teilnehmerin nicht Nein sagen konnte - und sich später benutzt vorkam. Wenigstens konnten wir das noch am selben WE klären, manchmal ist aber auch das nicht möglich.

    LG
    Ahorn
     
  5. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Joa..wo viele Menschen zusammenkommen, lässt man sich schnell zu etwas bewegen, was man sonst nicht tun würde..man wird einfach mitgerissen und manchmal ist es sehr schwer, nein zu sagen. Es gibt auch Leute, die ignorieren dein Nein..das macht das Durchsetzen umso schwerer. Und ehrlich gesagt, mir wäre es früher auch so gegangen..ich habs diese Woche noch erlebt, musste auch bei einer Gelegenheit mehrmals deutlich Nein sagen, war kurz davor, etwas zu machen, was ich eigentlich nicht wollte.

    Ich denke, man kann diese Situation mit der Familienaufstellung auch nur teilweise beurteilen, weil wir nicht dabei waren. Ich antworte dann eben auf den Anfangsthread, wie es aus Sicht der betr. Person eben beschrieben wird, alles andere wäre doch nur Spekulation.

    Schade, dass sowas immer wieder vorkommen muss :confused: aber wenns mir passiert wäre, wäre ich abgeneigt, nochmal teilzunehmen..oder würde woanders hingehen.
     
  6. wahya

    wahya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    757
    Ort:
    jurasüdfuss
    Werbung:
    ja gruppendruck und grppendynamik, da macht man viel was man später bereut - ich bin kein freund der familienaufstellung. es gibt weit sinnvollere therapien
     
  7. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Was ich meine : jeder entscheidet selbst, wo er hingeht, welche Seminare er besucht. Wenn jemand nicht Verantwortung für sein Handeln und sein Leben übernehmen will, wird er immer Möglichkeiten finden, wo er Opfer sein darf und anderen die Schuld zu schieben kann.

    Üblicherweise entscheidet man bereits bei der Anmeldung zu einem Seminar, ob man eine Aufstellung machen wird oder nicht. (Was sich zB. auch in unterschiedlichen Seminarbeiträgen auswirkt.) Das ist sinnvoll - denn dann kann man sich auch auf eine Aufstellung vorbereiten : was ist mein Anliegen, wie ist meine Familiengeschichte etc.

    Wenn jemand eine Aufstellung ohne klare Strukturierung besucht, ist das seine Entscheidung. (Dass es sehr unterschiedliche Formen der Aufstellungsarbeit gibt und sehr unterschiedliche Qualifikationen von AufstellungsleiterInnen - darauf wird hier immer wieder verwiesen.)

    Ich persönlich habe es noch NIE erlebt und auch noch nicht gehört, dass jemand gegen seinen Willen zu einer Aufstellung gedrängt worden wäre - und es ist meiner Meinung nach mit qualifizierter Aufstellungsarbeit nicht vereinbar.

    Deswegen würden mich die Rahmenbedingungen interessieren - wie es dazu kam : Was wird bei der Anmeldung vereinbart, Dauer des Seminars, Seminarkosten, Qualifikation der Seminarleitung (NICHT der Name) etc.

    Gawyrd
     
  8. hexelexa69

    hexelexa69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Beiträge:
    3
    Ort:
    homburg
    danke ,für die vielen antworten!also ich bin zum 3 .mal als helfer dabei gewesen ,ich hatte nicht vor und war auch nicht gemeldet selbst eine familie zu stellen. es wurde einfach vor der gruppe gefragt ...nein mir wurde gesagt es wäre der richtige zeitpunkt dazu.....ich wollte das nicht ,aber meine agumente wurden einfach übergangen .....du machst das jetzt und fertig!!!ich habe immer viel vertrauen zu dieser heilerin gehabt ,sie hat mir bisher immer geholfen und war wie eine freundin! das schlimmst war für mich das in der gruppe eine sehr sensible frau war die durch das durchleben dieser familienaufstellung fast zusammengebrochen ist ,bzw selbstmordgedanken äusserte!!!
     
  9. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Stimmt es, dass es ein Vertrauensbruch für Dich war?
     
  10. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Hallo,

    Ich frage noch einmal :

    1. Welche Ausbildung(en) und welche berufliche Qualifikationen hat die Dame ? ("Heilerin" ist ja ein Wischi-Waschi-Begriff, der über allfällige Qualifikationen nichts aussagt.)

    2. Wie meldet man sich an - was kostet die Teilnahme ? Wird bei der Anmeldung zwischen aktiven Teilnehmern und Gästen / Helfern unterschieden ?

    3. Wie lange dauern die Seminare ?

    Gawyrd
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen